2 Jährige reißt Haare aus :(

Archiv des urbia-Forums Kindergartenalter.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kindergartenalter

Ein großer Schritt ins Leben für jedes Kind ist der Start in den Kindergarten. Aus dem Kleinkindalter herausgewachsen, wird euer Sprössling nun zunehmend unabhängiger. Es stellen sich ganz neue Fragen, bei denen euch unser Forum hilfreich zur Seite stehen kann.

Beitrag von july1988 05.04.11 - 15:45 Uhr

Hallo!

Meine kleine Tochter (2,5) hat heue einem anderen Mädchen Haare ausgerissen... Wahrscheinlich wurde sie geärgert (ohne Grund tut sie sowas nicht). Die Erzieher wissen nicht mehr weiter. Sie tut anderen Kindern in letzter Zeit öfter weh, wenn sie sie ärgern.

"Das grenzt ja fast an schwerer Körperverletzung" und "Wir müssen uns da jetzt wirklich mal was einfallen lassen" wurde mir heute von der Erzieherin gesagt. Aber was soll ich denn machen? Ich bin doch nicht dabei, wenn sie in der Kita was anstellt. Nächste Woche wollen beide Erzieherinnen ein Gespräch mit mir führen, was wir jetzt da machen sollen... Ich hab keine Ahnung #schmoll

Kennt das jemand von euch? Was soll ich machen?

Sie weiß ja auch, dass es falsch ist und sie entschuldigt sich auch bei den anderen Kindern...

Vielleicht kann mir ja jemand von euch nen Tipp geben... Verzweifel langsam #schwitz

Liebe Grüße,

Jule mit Tarja

Beitrag von anira 05.04.11 - 17:07 Uhr

Du kannst nix machen besonders wenn sie das nicht bei dir macht
ansonsten reden reden reden
sprich die XXX hat mir heute gesagt du hast einem Mädchen an den Haaren gezogen
das darf man aber nicht usw

und bei dem gespräch sagst du auch ich rede mit ihr mehr kann ich nicht machen ich bin nicht dabei
und bei mir macht sie sowas auch nicht
auch nicht auf den spielplatz

Beitrag von july1988 05.04.11 - 17:12 Uhr

danke, genau so sehe ich das nämlich auch...
hab sie auch drauf angesprochen, ob sie ihr wehgetan hat und sie hat mir das dann auch selbst erzählt, dass das andere mädchen sie gehauen hat und sie ihr dann an den haaren gezogen hat. ich sprech sie auf sowas ja immer an...

aber erzieher müssten sowas doch kennen. es gibt doch ständig kinder die bocken und auch hauen und so. da ist meine ja nich die ausnahme, deshalb versteh ich nicht, warum sie immer aus ner mücke nen elefanten machen... und mir dramatisch erzählen, dass sie nen jungen gekratzt hat. der hat sie aber wohl vorher gehauen, na da wehrt sie sich halt auch #schwitz

Beitrag von twins 05.04.11 - 17:27 Uhr

Hi,
kann Deine Tochter gut sprechen und sich äußern wenn etwas nicht paßt?!
Oftmals ist es, wenn die Kinder in eine Situation kommen, wo sie sich nicht richtig verstanden fühlen, dann fangen sie an zu hauen, etc.

Unser Sohn wird auch manchmal narrisch, wenn ihn immer wieder die gleichen Kinder trietzen und nicht aufhören, wenn er nein sagt. Er kannte lange Zeit dann nicht einfach weg gehen sondern fühlte sie dann eingeengt und hat dann gehauen. Ist bisher so 2-3x passiert.

Jetzt wo er richtig gut reden kann, weiß er sich anders zu helfen.

Aber die Erzieher müssen Dir schildern, wie und wann das passiert. Natürlich ist hauen kein Ausweg aber manchmal die einzige Lösung für kleine Kinder. Und dann müssen die Erzieher auch als Puffer dienen, wenn es immer die gleiche Situation oder mit den gleichen Kindern ist. Die müssen dann mit beiden Kindern reden und nicht nur mit Deinem.
Und wenn das ein Verhalten nur im Kiga ist, um so mehr, das die Erzieher sich einmischen.
Grüße
Lisa

Beitrag von july1988 05.04.11 - 17:36 Uhr

Hallo!

also reden kann sie ganz gut, aber ich hab auch schon gemerkt dass sie haut, wenn sie merkt, dass man sie nicht richtig versteht.

Habe auch das Gefühl dass besonders eine der beiden Erzieherinnen sie nie richtig versteht. Teilweise wird sie angemeckert, weil sie z.B. nem anderen Kind vorsichtig (!) den Nuckel aus dem Mund nimmt und ihm helfen wollte diesen ins Fach zu packen. Die Erzieherin meckerte sie an und meinte zu mir "das macht sie immer, anderen Kindern was wegnehmen" dann hab ich sie erstmal aufgeklärt, denn der andere Junge fand es gar nicht schlimm, dass sie ihm den Nuckel abgenommen hat. Sie wollte ihn halt wegpacken so wie sie es vorher mit ihrem gemacht hat.

Wäre schon mal toll, wenn die Erzieher auch mal verstehen, was die kinder machen und nicht gleich losmeckern, wenn sie nur die hälfte mitkriegen #aerger