Auto fahren in der SS

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von keksilein 05.04.11 - 16:30 Uhr

Hallo zusammen,#winke
Mich würde es mal interessieren wie lange ihr in der SS noch Auto gefahren seit?
Ich bin nun in der 32.ssw (?) und bin ein absoluter schisser, muss aber dazu sagen das ich den Früherschein erst seit einem Jahr habe und unglaubliche 15 (?) male gefahren bin. Ich hatte nun versucht öfters zu fahren um wieder einbisschen ins fahren rein zu kommen aber mittlerweile bin ich mir unsicher ob jetzt wirklich noch fahren soll (muss nicht unbedingt komm überall mit bus und bahn sehr bequem hin).
Wollte einfach mal so von euch hören wie ihr das so handhabt in der SS?.

lg keks

Beitrag von linzerschnitte 05.04.11 - 16:33 Uhr

Hallo Keks!#winke

Bin bis jetzt, also bis zum Schluss selbst gefahren - passieren kann einem auch was, wenn man über den Zebrastreifen geht... :-)

Lg,
Melli mit Noah (KS-1)#verliebt

Beitrag von krisziska 05.04.11 - 16:35 Uhr

hi keks,

bin zwar noch nicht so weit wie Du,
fahre aber fast tgl. 200km (je ca. 1,25 Std)
und das mind. noch fast 5 wochen.

Danach wird's sicher etwas weniger,
aber lange strecken werden immer dabei sein,
vllt. fahre ich die auch nicht immer selbst,
doch so lange ich hinter's steuer passe
und es mir sonst gut geht,
warum nicht?!?

LG

Beitrag von sandy5681 05.04.11 - 16:37 Uhr

Huhu,

bin damals Montags noch zur Untersuchung selber gefahren, und mittags ging es dann mit wehen los.

Ins Krankenhaus hat mich aber dann mein Freund gefahren :-)

Ich hab mir immer gesagt ich fahre so lange selber, bis ich mit dem Bauch ans Lenkrad stoße. Aber so gross ist mein bäuchlein dann nicht geworden.

Und da ich 60 km einfach zur arbeit hatte konnte ich auch nicht einfach sagen ich fahre jetzt nicht mehr auto.

Und wenn du dich unsicher fühlst beim fahren und du auch so überall hin kommst, mach es so wie du dich wohl fühlst.

lg Sandy #winke

Beitrag von disasli 05.04.11 - 16:38 Uhr

Hallo!

Spätestens beim 2. Kind würdest Du Dir die Frage nicht mehr stellen. :-D

Ich bin auch in meiner 1. Schwangerschaft bis zum Schluß gefahren. Ich bin sogar bei ET+7 zum einleiten selbst ins KH gefahren.

LG

Beitrag von mahaluma 05.04.11 - 16:45 Uhr

Ich fahre auch noch selber (33. SSW), finds bloß blöd, dass der Gurt immer zusätzlich auf die Blase drückt. Bis zu meinen Eltern sind es 1,5 h und die muss ich permanent aufs Klo. Aber sonst - warum nicht. Ein- und Aussteigen find ich schwieriger als das fahren. =O)

Beitrag von widowwadman 05.04.11 - 16:58 Uhr

in der letzyen Schwangerschaft bin ich noch am Tag der Geburt gefahren und will es diesmal genauso halten

Beitrag von roxy262 05.04.11 - 17:21 Uhr

huhu

ich bin am tage meines ks noch auto gefahren!

ich hatte da nie probleme mit, hab sogar noch hinters lenkrad gepasst!

allerdings musste ich auch immer fahren da mein freund keinen führerschein hat!

lg

Beitrag von mainecoonie 05.04.11 - 18:10 Uhr

Ich werde fahren, solange ich noch gut in und aus meinem Roady komme. Liegt halt ziemlich dicht auf der Strasse und das ein- und aussteigen ist generell schon nicht so einfach (meine Mutter flucht immer, wenn sie da einsteigen muß). Du mußt den Gurt unter den Bauch schieben, dann soll es einigermaßen sicher sein.

Viele Grüsse,
Mainecoonie mit Babyboy 30+5, die morgen 120km fahren, um eine Isofix einbauen zu lassen#schwitz