Schwanger - Ausbildung im september :'(

Archiv des urbia-Forums Ungeplant schwanger.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Ungeplant schwanger

Was ist, wenn eine Schwangerschaft überraschend und ungeplant kommt? Hier kannst du fragen, wie andere diese Situation bewältigt haben. Grundsatz-Diskussionen um das Thema Schwangerschafts-Abbruch sind allerdings besser im Forum "Allgemeines" aufgehoben.

Beitrag von allesmist 05.04.11 - 17:44 Uhr

hallo ihr lieben,

ich haben ein riesen problem... bin total verzweifelt. Ich bin 20 und ungeplant schwanger.... :-( laut clear blue 2-3 woche.... Ich nehme seit 3 Jahren die Pille, nehme sie durch was laut arzt auch abgesegnet is und kann es mr nicht erklären.... Seit ein paar tagen habe ich ein starkes ziehen im unterleib also habe ich den test gemacht... tja positiv :-(
Was mach ich denn jetzt? Mein partner,26 weiß es noch nicht... er wird aus allen wolken fallen so wie ich gerade auch...... im September fängt meine Ausbildung zur Gesundheits- und Krankenpflegerin an... es ist mein Traumberuf... und aufgeben will ich das nicht!!!! aber abtreiben?.... icb liebe kinder und will sicher in 4 -5 jahren auch welche aber jetzt schon???...??

Kann mir jemand helfen ich weis nicht weiter.... :(

Verzweifelte Grüße

Beitrag von andrea-812 05.04.11 - 18:31 Uhr

Hallo !!! Ich wollte Dir nur sagen meine nichte ist mit 19 jahren ss geworden und ihr freund war bei Bundesherr und sie hat auch alles unter eine hut bekommen. Sie hat trotz ihre ausbildung gemacht und mit mit auszeichnung bestanden. Und es klappt super alles. #winke Andrea

Beitrag von genau-wie-ich 05.04.11 - 19:12 Uhr

ich war gerade geschockt als ich das gelesen habe,das ist haargenau meine geschichte,nur dass ich mittlerweile in der 20.ssw bin!!
vor einem halben jahr hatte ich mich im klinikum beworben,vor zwei wochen kam die zusage!!
ich bin auch 20 jahre alt,genau wie du und meine ausbildung sollte im september anfangen!!
ich habe dann mit der pflegedienstleiterin gesprochen und kann meine ausbildung um ein jahr verschieben(denn ich möchte im ersten jahr bei meinem baby bleiben,es braucht gerade in der anfangszeit die mama),ich durfte sogar schon den ausbildungsvertrag für nächstes jahr unterschreiben!!
rede mit deinem krankenhaus,dann wird sich eine lösung finden,ganz bestimmt!!dieses jahr wirst du die ausbildung nicht beginnen können,da dein kind ja mitten im 1.ausbildungsjahr kommt und sie niemanden der schwanger ist durch die probezeit lassen aber sie werden mit sich reden lassen,dass sie dir nächstes jahr die chance geben!!
sei stark,du schaffst das!!es gibt immer einen weg!!

Beitrag von lulalula 05.04.11 - 20:48 Uhr

Huhu,

ich wurde auch 2 Wochen nach Beginn der Ausbildung schwanger. Obwohl ich in der Probezeit war, durften sie mir nicht mehr Kündigen da man sich da schon im Mutterschutz befindet! #blume

Beitrag von genau-wie-ich 05.04.11 - 21:57 Uhr

aber sie ist ja schwanger geworden bevor ihre ausbildung angefangen hat

Beitrag von jennily 05.04.11 - 19:35 Uhr

Genau das Gleiche ist mir auch passiert. Nur, dass ich im Anerkennungsjahr zur Erzieherin war. Ich habe letztes Jahr im August in der Einrichtung angefangen und im September erfahren, dass ich schwanger bin. War zuerst auch total fertig und geschockt. Auch mein Freund war erst total fertig. Doch dann haben wir uns mit dem Gedanken angefreundet.

Ja und nun habe ich die kleine Maus seit 1 1/2 wochen bei mir und will sie gar nicht mehr hergeben. Du musst das im Endeffekt selbst entscheiden. Aber es gibt für alles eine Lösung. Und ein Kind zu bekommen ist das tollste was es gibt. Das Gefühl, dass dieses kleine Wesen ein Teil von dir ist, ist unbeschreiblich.

Red einfach mit dem Krankenhaus und mit deinem Freund. Normal sollte er schon hinter dir stehen. Immerhin bist du nicht von alleine schwanger geworden. Er sollte also schon zu seiner Verantwortung stehen.

Also Kopf hoch und immer positiv denken. Es gibt für alles eine Lösung. Und Hilfen gibt es von vielen Seiten.

Beitrag von salida-del-sol 05.04.11 - 21:36 Uhr

Hallo Du Verzweifelte,
Du liebst Kinder und willst sicher später welche. Dann nimm dieses Kind, denn Du weißt nicht, welche Chancen Dir das Leben noch bietet. Dein Traumberuf ist dann nicht aufgehoben nur aufgeschoben. Arbeiten kannst Du in Deinem Leben noch lang und viel, aber in Dir wächst ein einzigartiges Orginal heran. Sage es Deinem Partner so wie es ist:"Schatz, w i r sind schwanger. Denn an dem wir merkt er gleich etwas von seiner Mitverantwortung. Zwerge entstehen nicht im Selbstbaukasten. Und ich wünsche Dir von Herzen, dass er sich dieser Verantwortung stellt. Dass er erst einmal aus allen Wolken fällt ist logisch, dies ist Dir ähnlich ergangen. Wenn Du magst kannst Du uns berichten, wie das Gespräch mit ihm verlaufen ist. Sage ihm wie wichtig er Dir als Vater für dieses Kind wäre, und was Du an ihm schätzt. Ernstgemeinte Komplimente erweichen manches harte Männerherz.
Sei ganz lieb gegrüßt von salida-del-sol