Könnt ihr euch das erklären?

Archiv des urbia-Forums Stillen & Ernährung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Stillen & Ernährung

Muttermilch oder Flasche? Was schmeckt kleinen Kindern aufs Brot? Hier könnt ihr Fragen zur Säuglings- und Kleinkindernährung, aber auch zu eurer eigenen Ernährung während der Stillzeit stellen. 

Beitrag von sandram85 05.04.11 - 17:55 Uhr

Nele isst im Moment sehr schlecht... #schmoll Aber bisher hat sie wenigstens etwas gegessen. Aber seit gestern streikt sie...

Heute z.B. habe ich sie um halb neun morgens 5 Minuten gestillt. Zu Mittag wollte sie nichts, hat nach 2 Löffel fürchterlich geweint, Nachmittags das gleiche spielchen. #kratz Und den Abendbrei hat sie auch verweigert.

Naja, weil sie bei ihren 75 cm leider nur 6700 Gramm in etwa wiegt, habe ich mir gedacht, es kann ja nicht sein, dass sie den ganzen Tag nichts isst und habe ihr, obwohl wir tagsüber eigentlich nur noch morgens stillen zwischendurch die Brust angeboten. Wollte sie aber auch nicht...#schmoll

Aus lauter Verzweifelung weil ich gedacht habe, mensch ich kann sie doch nicht mit leeren Magen ins Bett schicken, habe ich ihr ne Flasche PRE fertig gemacht. Hatte ja Pre gekauft, weil ich testen wollte ob sie diese zwischendurch mal nimmt, damit ich sie zu meiner Mutter geben kann, wenn ich z.B. Sport machen. Hat sie bis jetzt ja verweigertn.
Ich ihr also die PRE angeboten und was ist??? Sie trinkt!!!! Zwar hat sie nur 130ml getrunken, aber immerhin. Sie hat PRE getrunken... Bloß was soll ich jetzt davon halten? Wieso wollte sie weder Brei noch Brust, und dann nimmt sie die PRE trinkt aber auch nur 130 ml, obwohl sie den ganzen Tag noch nichts hatte.

Nachts stillen wir im Moment alle 2 Std. da kommen wir irgendwie nicht von weg. Was haltet ihr davon? Ich bin ehrlich überfragt.

Beitrag von berry26 05.04.11 - 18:09 Uhr

Das ist halt einfach eine Phase von vielen. Bewerte das nicht über! Das vergeht ganz von allein wieder. Ich würde allerdings auf die PRE verzichten, gerade in solchen Phasen!

Kein Kind verhungert vor gefüllten Tellern und Brust! Das nächtliche Stillen ist auch völlig normal. Da holt sich deine Kleine was sie tagsüber nicht bekommt.;-)

LG

Judith

Beitrag von sandram85 05.04.11 - 18:49 Uhr

Erstmal danke für deine Antwort...

Meinst du wirklich ich hätte dir Pre sein lassen sollen? Aber dann hätte sie den ganzen tag überhaupt nichts gehabt und bei ihren geringen gewicht war mir irgendwie mulmig zumute. Aber warum trinkt sie die PRE verweigert aber die Brust...#schmoll Sehr komisch...

Und ich verstehe auch nicht, dass sie nachts wirklich alle 2 std. trinkt. Habe gedacht das wird irgendwann besser, aber leider nicht#schmoll Würd mich auch mal über ein paar stunden schlaf am stück freuen. Gar nicht so einfach:-(

Beitrag von berry26 05.04.11 - 19:16 Uhr

Naja aus der Flasche trinkt es sich halt anders. Ich würde die Flasche weglassen weil es in solchen Fällen schnell zur kompletten Verweigerung der Brust führen kann. Ausser du willst eh abstillen, dann ist es natürlich egal.

Meine Kleine wird jetzt 10 Monate und trinkt nachts auch teilweise alle 2 Stunden. Das ist völlig normal. Wenn die Kleinen es nicht mehr brauchen werden sie damit aufhören aber bis dahin wird es dir immer wieder passieren. Das ist ganz abhängig vom Kind wie lang das dauert. Es kann aber gut bis zum Ende des 2. Lebensjahres dauern, wenn man sein Kind einfach natürlich entscheiden lässt. Stillen ist halt einfach mehr als Nahrung und oft nuckeln die Kleinen in der Nacht auch einfach ohne viel zu trinken.

LG

Judith

Beitrag von kaka86 05.04.11 - 18:13 Uhr

Ich hab meine Tochter mit 8 Monaten auch nur noch morgens gestillt.
Hatte dann weniger Milch und wollte sie zwischendurch anlegen, was sie auch komplett verweigert hat!
Pre Milch hat sie mit 9 Monaten (als ich abgestillt habe) ohne Probleme getrunken!

Zahnt sie viell? ....da hat meine Tochter auch nie gegessen (is bis heute so)
Oder brütet sie einen Infekt aus?

Nur weil mal 2-3 Tage der Wurm drin ist, würd ich mir keine Gedanken machen!

Und das die Kleinen am Anfang wenig pre trinken ist normal, weil das trinken aus der Flasche ganz anders ist und Premilch auch anders sättigt als Mumi!

LG
Carina

Beitrag von sandram85 05.04.11 - 18:47 Uhr

Ja das mit dem Zahnen habe ich auch schon überlegt, aber sie hat jetzt gerade aktuell 2 Zähne bekommen und eigentlich hab ich gedacht das wars jetzt erstmal. Aber vllt. ist da ja wirklich noch einer in Anmarsch...

Danke für dein Antwort#herzlich

Beitrag von julchen-mama 05.04.11 - 18:41 Uhr

Wie alt ist denn die Mausi? Wenn Du sie nachts alle 2 Stunden stillst, ist es doch kein Wunder, daß sie tags nicht so viel Hunger hat. Die meisten Kinder schlafen doch in dem Alter - so um die 7/8 Monate? - nachts schon durch. Die essen dann tags eben mehr. Mach Dir nicht so viele Sorgen, die Kinder haben immer mal so Phasen, kann alleine jetzt auch schon am Wetter liegen. Vielleicht "brütet" sie auch eine kleine Erkältung aus, oder wurde sie geimpft? Das wird bestimmt bald wieder. Wenn sie nachts trinkt ist alles in Butter. Liebe Grüße

Beitrag von sandram85 05.04.11 - 18:46 Uhr

Meine Maus wird bald 8 Monate und sie hat noch nicht eine Nacht durchgeschlafen. Bei uns ist alle 2 std. in der nacht stillen also quais normal. Selten weniger....Aber sonst hat sie tagsüber auch gegessen und sie ist trotzdem so ein leichtgewicht...

Beitrag von julchen-mama 05.04.11 - 18:56 Uhr

Vielleicht tröstet es Dich ein bißchen, meine Maus schläft nachts seit der 5.Woche 6-7 Stunden durch, dafür hab ich seit ca. 4 Wochen so ein Theater, weil sie einfach nicht an die Brust will und jedes mal ein Aufstand dabei ist. Ich kann Dir sagen, ich würde alles drum geben, nachts alle 2 Stunden entspannt stillen zu können.... Dieser Kampf schlaucht extrem, da wünsch ich mir oft die schwierigen Anfangszeiten zurück...