Vegetarierinnen?

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von elladavid2011 05.04.11 - 18:06 Uhr

Hallo zusammen,

ich hab seit heute Gewissheit: Wir bekommen unser erstes Baby :-) Seit ich dreizehn war,bin ich Vegetarierin.Zwar gehöre ich nicht zu den Puddingvegetariern,sondern ernähre mich mit viel Hülsenfrüchte und Vollkorn,Amaranth,Quinoa und Co,aber ich frage mich,ob das genügt. Gibt es hier Vegetarierinnen? Wie macht ihr das so? Vielen Dank schonmal!

Beitrag von leelala 05.04.11 - 18:15 Uhr

Hallo!

Ich bin seit 8 Jahren Vegetarierin...im Grunde hab ich nix verändert...esse mehr Haferflocken und trinke spezielle Säfte bzw Kräuterblut wegen dem Eisen...bin nämlich mit nem HB von 6 in die SS gestartet oO

Ansonsten alles wie gehabt...und bis jetzt ohne Probleme^^

LG Leelala ET-8

Beitrag von mariiiiia 05.04.11 - 19:21 Uhr

Bei Eisenmangel helfen Hülsenfrüchte, Rote Beete, Erdbeeren etc. auch ganz gut :)

Beitrag von lorelai84 05.04.11 - 18:15 Uhr

#winke

Ja ich bin seit 13 jahren vegetarierin! Die erste SS hab ich ohne fleisch ganz gut überstanden! Musste aber dann eisentabletten nehmen die mir nicht gut bekommen sind!

In der zweiten SS hab ich dann ab der 16 ssw mit fleisch gegessen weil ich sooooo lust hatte!#hicks
Bin damit dann um die eisentabletten rum gekommen!

Und jetzt ess ich auch wieder fleisch!#schein
Nach den SS fiel es mir auch nicht schwer mich wieder umzugewöhnen!
Ich bin vegetarierin aus überzeugung (mein mann zum glück auch), aber ich liiiiiiiiebe fleisch und fisch! Deshalb kann ich es gerade auch mit meinem gewissen vereinbaren und in den 9 monaten biofleisch essen!;-)

Mein mann ist auch sehr neidisch, hat aber keine so gute "entschuldigung"!:-p

Lg lori

Beitrag von semasw 05.04.11 - 18:18 Uhr

habe ja auf sooo vieles hunger , aber auf fleisch ???#schein ne gar nicht-

Beitrag von semasw 05.04.11 - 18:16 Uhr

hallo
ich esse auch kein fleisch seit ca 8 jahren.
ich habe mit meinem fa dadrüber gesprochen und sie meinte das es nicht schlimm wäre, solange ich mich gesung ernähre
ich nehme femibion 2 dort ist omega3 drin was sonst in fisch enthalten ist.
allerdings sagte sie ich soll ca 2 eier in der woche essen,
was ich eh sonntags mache

deine werte weren ja eh immer nachgeschaut, eisen etc.
bei mit alles bestens.

also es ist nicht schlimm, solange du dich sonst gesund ernährst.

eine schöne schwangerschaft #winke

Beitrag von elladavid2011 05.04.11 - 18:31 Uhr

Dank euch für die Antworten.Ihr habt mich schon mal beruhigt.Ich habe zwar immer angekündigt,wenn ich mal schwanger wäre würde ich dem Kind zu liebe Fleisch essen,aber jetzt wo es soweit ist,kann ich mich mit dem Gedanken nicht so wirklich anfreunden ;-) Ich denke als ovo-lacto is es auch nicht sop schlecht.

Beitrag von sephora 05.04.11 - 19:20 Uhr

Was ist denn ein Puddingvegetarier??
Also ich bin seit 15 jahren schon Veggi und in der letzten SS hatte ich überhaupt keine Mängel. Ich ernähre mich auch nicht wirklich von Vollkorn, Amaranth und co..
Esse als beilage immer relativ viel Gemüse und ich esse auch Milchprodukte. Ich hatte einen super Eisenwert in der letzten SS.
Dieses Mal weiss ich noch nicht genau Bescheid...denke aber, das wird auch passen.

Es ist wichtig, dass man immer Vitamin C mit aufnimmt, zb einen Osaft zum essen trinken, weil der Körper dann das Eisen besser aufnehmen kann.

Lg

Beitrag von elladavid2011 05.04.11 - 19:36 Uhr

Puddingvegetarier nennt man Vegetarier,die einfach nur das Fleisch weglassen und dafür übermäßig zu Süßspeisen,Puddings,Joghurts etc greifen.Also nicht versuchen Protein oder Eisenmangel vorzubeugen. Stimmt,eigentlich ein lustiger Begriff ;.)

Beitrag von sephora 05.04.11 - 19:44 Uhr

Ok, ich denke, dann zähle ich da ein wenig dazu. Ich mag zwar keinen Pudding, aber ich esse lediglich kein Fleisch oder Wurst.
Fisch esse ich ab und an, aber da bin ich eher wählerisch. Ich achte auf eine realtiv gesunde Ernährung, hab immer Gemüse dabei wenn ich etwas esse.
Auch tofu esse ich ganz gerne.
Mein FA meinte damals, es sei überhaupt nicth nötig Fleisch zu essen, im Gegenteil viele Vegetarierinnen die er behandelt hat, hatten bessere Werte als die "Fleischesser". Nur Fleisch alleine gleicht den HH ja nicht aus.

Also lass doch mal deine Werte chekcne. Und wenn du dich so ernährst wie du oben schreibst, dann hast du glaube ich nix zu befürchten.

PS: Joghurts esse ich auch gerne..und Süßspeisen leider auch :-)

Beitrag von mariiiiia 05.04.11 - 19:20 Uhr

Hallo,

ich bin Vegetarierin seit ich 12 Jahre alt bin. Mein Eisenwert lag in der Schwangerschaft bei 13, ist also sehr gut.

Ich ernähre mich ausgewogen und fühle mich sehr gesund. Zwar hört man im Umfeld, gerade von älteren Verwandten oder Bekannten, immer mal wieder Aussagen, wie "du musst jetzt alles essen" etc. Aber mein Arzt sagte mir, dass ich das überhaupt nicht muss.

Habe auch gelesen, dass es sogar gesünder sein kann. Auch in der Schwangerschaft. Zum Einen nimmt man ja als Vegetarier meistens auch mehr Gemüse und Ballaststoffe zu sich und demnach ist die Verdauung in der Schwangerschaft besser. Zum Anderen ist in Fleisch nichts enthalen, was man nicht auch durch andere Lebensmittel an Vitaminen und Nährstoffen zu sich nehmen kann.

Lediglich bei Fisch habe ich überlegt und bisher aber nur 2 mal Fisch in der Schwangerschaft gegessen (kostet mich schon sehr Überwindung).

Also mach dir da keine Sorgen! Ich vertrau da auf meine Blutwerte und meinen Arzt und nicht auf irgendwelche "Besserwisser" im Umfeld.

Liebe Grüße,
Maria
19. SSW

Beitrag von sixe 05.04.11 - 19:46 Uhr

hallo,

ich bin seit 20 jahren vegetarier und ernähre mich auch in meinen schwangerschaften fleisch- und fischlos. laut meiner ärztin ernähren sich viele vegetarier ausgewogener als "nicht-vegetarier". ich denke, solange deine werte in ordnung sind, kannst du problemlos auf fleisch verzichten. wenn du trotzdem unsicher bist, frage einfach deinen arzt nach seiner meinung.

lg, simone

Beitrag von siem 05.04.11 - 22:26 Uhr

hallo

ja, auch vegetarier seit ich 13 bin. ist nun meine 3 ss (bzw 5) undich könnte mir nicht vorstellen wieder fleisch zu essen. muß ich laut fa auch nicht wegen der ss.

lg siem 15 ssw