Toxo - Gartenarbeit?

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von anouk11 05.04.11 - 19:16 Uhr

Hallo, wie ist es mit Gartenarbeit (mit Handschuhen natürlich) : Man ratscht sich hier und da und kann Kontakt zur Erde trotz Handschuhen nicht wirklich vermeiden bei gründlichem Umpflanzen usw.

Genügt gründliches Waschen oder Arbeit lieber ganz sein lassen?

Beitrag von elame 05.04.11 - 19:18 Uhr

Hallöchen,

also ich arbeite ganz normal im Garten weiter (ohne Handschuhe) und wasche anschließend meine Hände mit Wasser und Seife.

Liebe Grüße

Ela

Beitrag von repumuck 05.04.11 - 19:18 Uhr

Also mein FA meinte in der letzten SS das ich das machen darf aber mir nacher gründlich die Pfoten waschen soll. So hiess es auch beim Katzenklo ^^

Beitrag von anouk11 05.04.11 - 19:21 Uhr

Danke Euch beiden, dann bin ich beruhigt!!

Beitrag von ophelia79 05.04.11 - 19:52 Uhr

Hallo anouk11,

hast du denn schon den Toxoplasmosetest machen lassen und wenn ja, war der negativ?
Ich hatte während meiner ersten Schwangerschaft eine akute Toxoplasmose-Infektion und muss sagen, dass ich wirklich große Angst hatte, dass meinem Krümel irgendetwas passiert. Inzwischen bin ich ja immun und es kann nichts mehr passieren.

Ich dachte damals auch, dass ich mich nur bei meinen Katzen anstecken könnte. Deswegen habe ich auch mehrmals getestet. Inzwischen weiss ich, dass wie du schon geschrieben hast, auch Gartenerde und sogar nicht richtig gewaschenes Gemüse und sogar geräuchertes Fleisch Erreger enthalten kann. Ich weiss nicht, wo ich mich anesteckt habe, dachte aber vorsichtig genug gewesen zu sein. Gartenarbeit habe ich ebenso wenig verrichtet wie die Katzenklos sauber gemacht.

Pass also lieber auf, wenn du nicht immun bist. Ich wünsche wirklich niemandem das, was ich durchmachen musste!

Liebe Grüße,

ophelia79.

Beitrag von tschanna01 05.04.11 - 20:20 Uhr

Hi,


wie hast Du die Infektion bemerkt? Bin auch neg. ....und mache Katzenklo sauber usw...

LG Jana

Beitrag von ophelia79 05.04.11 - 20:26 Uhr

Hallo tschanna01,

ich habe es eigentlich erst durch den Bluttest erfahren. Allerdings kann ich mich erinnern, dass ich ca. 2 Wochen vorher geschwollene Lymphknoten hatte, ohne erkältet gewesen zu sein. Im Nachhinein war das wohl der Beginn der Infektion. Das Katzenklo würde ich lieber lassen, wenn du negativ bist. Eigentlich können Katzen nur wenn sie selbst ganz frisch infiziert sind, genügend Erreger ausscheiden. Aber ich war nach dem positiven Ergebnis so sauer auf meine Beiden, obwohl ich nur sie gestreichelt habe. War zwar irrational, aber ich hatte solche Angst um mein Baby.

LG, ophelia79.

Beitrag von anouk11 05.04.11 - 22:02 Uhr

Hallo Ophelia79,

habe noch keinen Test auf Toxoplasmose-Titer, aber von der letzten SS weiß ich noch, dass ich nicht immun war.

Danke auf jeden Fall für den Hinweis, ich werde wohl doch etwas mehr aufpassen, da ich z. B. gerade mehrere Katzenhaufen im Garten (von den Nachbarskatzen) entfernen musste...
LG Anouk 11