Nur ärger wegen dem blöden Unterhalt!

Archiv des urbia-Forums Allein erziehend.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Allein erziehend

Als Alleinerziehende selbstbestimmt zu leben hat Vorteile, andererseits ist es oft sehr anstrengend, den täglichen Herausforderungen allein zu begegnen. In diesem Forum findet ihr die Hilfe und Unterstützung von Frauen, die in einer ähnlichen Situation sind.

Beitrag von sexy-hexe 05.04.11 - 19:51 Uhr

Ich ärger mich heut schon den ganzen Tag.Ich war heut früh um 8 Uhr auf dem Jugendamt bei meinem Beistand von meinem Sohn.Der KV hat nach fast 2 Jahren es endlich geschafft die Vaterschaftsanerkennung zu unterschreiben!So, und jetzt kommts aus dem Bauleiter wurde plötzlich ein Bauleiter mit Schohnplatz.Was ist das bitte?Jetzt bekommt er natürlich auch wesentlich weniger (offiziell) aber inoffiziell sieht es denke ich ganz anders aus.Er ist der beste Freund des Chefs und der kann da natürlich einiges drehen.Jetzt verdient er ca. 1300€,hat Schulden,2 Kinder (für die er aber kein unterhalt zahlen muss da seine exfrau und er sich so geeinigt haben das er alle kredite allein abzahlt und sie dafür auf den Unterhalt für sich und die kinder verzichtet).Sie sollte mich von ihm aus fragen ob ich ihn da entgegen kommen könnte bei dem betrag und bei dem zeitraum das er rückwirkend zahlen müsste.Vor kurzem hat er mir noch gedroht das wenn ich ihn noch einmal kontaktiere (auch wenn es wegen unserem sohn ist) er mich anzeigt wegen belästigung.Seine Familie DARF auch nichts mit Jannik zu tun haben aber ich soll ihm entgegen kommen!?Er kümmert sich nicht und ich soll ihn entgegen kommen.er wusste das es sein sohn ist aber wollte trotzdem einen vaterschaftstest haben,seine begründung war das ich ja mit nen andren hatte obwohl ich da schon schwanger war in der 16.ssw (entweder er oder ich bin nicht aufgeklärt).Naja das amt hat grob gesagt das ih zwischen 35 und 75 euro im monat bekomme.
Da ich nicht einsehe das er null für sein eigen fleisch und blut da ist und auch so nichts von ihm wissen will werde ich jetzt übern Anwalt versuchen etwas zu erreichen.Pfändungen oder sonst was!Die gute Frau vom Jugendamt steht auch nicht wirklich hinter Jannik,sie wollte mir sogar davon abraten zum anwalt zu gehen!

Was sagt ihr zu dem ganzen!?

Beitrag von henkelbecher 05.04.11 - 20:37 Uhr

hey,
Das juamt hat mir auch gesagt ich soll es lassen zum anwalt zu gehen...
Der erzeuger meiner Tochter zahlt auch keinen cent, weil ich den ja ausgebe und er ist ja wohl nich blöd und zahlt dann...
Nachdem er vor meiner Tochter und mir versucht hat sich umzubringen und ich dann gegangen bin hat er gesagt ich soll bloß gehen und vllt möchte ja ein anderer Vater für die Göre spielen...
Ich MUSS ihm auch entgegen kommen... seine Tochter ist ihm S*** egal aber hauptsache alle springen wenn er was will...

Meine Anwältin meinte auch, das es selbst wenn er dazu verdonnert wird Unterhalt zu zahlen noch lange nicht heißt das er auch zahlt...

hmm konnte dir wohl nicht wirklich weiter helfen

trotzdem wünsch ich dir noch einen schönen abend

Beitrag von thea21 06.04.11 - 14:27 Uhr

Klingt irgendwie nach !Brit am Mittag"