?????Endometrios?????

Archiv des urbia-Forums Kinderwunsch.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kinderwunsch

Du möchtest schwanger werden? Hier kannst du Kontakte knüpfen und mit anderen über den Zeitpunkt deines Eisprungs diskutieren. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen und Expertenantworten. Neu: unser Kinderwunsch-Newsletter!

Beitrag von hartmel 05.04.11 - 20:27 Uhr

Hallo
Hatte jemand schon mal Endometrios? Wenn man das hat kann man Schwanger werden?
Gibt es dafuer irgendwelche Medikamente?
Oder was habt ihr gemacht

Beitrag von zweiunddreissig-32 05.04.11 - 20:34 Uhr

http://www.onmeda.de/krankheiten/endometriose.html

Medikamente und Kinderwunsch musst du mit deinem FA besprechen.#winke

Beitrag von shiningstar 05.04.11 - 22:39 Uhr

Mit Endometriose wird man nur schwer schwanger.
Man muss die Endometriose beseitigen, d.h. via BS oder mit Medikamenten. Das dauert alles ein Weilchen...
Ich bin auf den Monat genau drei Jahre nach der Diagnose Endo schwanger geworden.

Beitrag von chica-bonita2226 06.04.11 - 10:14 Uhr

Das ist Blödsinn... eine Endometriose kann man nicht beseitigen... das ist eine chronische Erkrankung!!! Und man kann laut meinen FA genauso gut schwanger werden, wie Frauen, die nicht unter der Krankheit leiden... es ist nur schwer, wenn die Eileiter verklebt sind oder du Verwachsungen hast... ich habe die Krankheit jetzt seit 2008 und meine letzte und vierte OP war im Januar... jetzt versuche ich auch scnwanger zu werden und hoffe es klappt... leider mache ich mir kopfmässig aber auch so einen Stress, weil ich unbedingt schwanger werden will... aber eigentlich kannst du auch mit Endometriose schwanger werden.... besuche sonst einfach mal www.endometriose-liga.de oder gib das bei google ein... bin da auch auf der seite angemeldet sind viele die mit der Krankheit leben müssen :-(

Drücke dir die Daumen, wie mir und allen anderen auch, dass es endlich klappt.

Beitrag von shiningstar 06.04.11 - 11:40 Uhr

Mit "beseitigen" meine ich, dass die Chancen auf eine Schwangerschaft höher stehen, wenn gerade keine aktive Endo vorhanden ist! Natürlich kann diese immer wieder kommen!

Endometriose hat auch immer was mit dem Immunsystem zu tun. Eine aktive Endo kann also auch dann eine Schwangerschaft verhindern, wenn sie gar nicht in der Gebärmutter oder Eileitern / Eierstöcken sitzt.

Ich bin nach zwei ICSI (die haben allerdings nichts mit der Endo, sondern mit dem SG meines Mannes zu tun) in eine Kiwu-Praxis gewechselt, wo ein Endo-Experte arbeitet. Und der hat mir super helfen können...

Unter andere habe ich in der dritten ICSI (davor drei Monate Enantone) Dexamethason bekommen, damit die Immunabwehr nicht zu aktiv wird.

Beitrag von danimaus110 06.04.11 - 10:39 Uhr

es ist natürlich schwerer schwanger zu werden.
wobei ich zugeben muß..... ich hatte erst im februar eine bauchspiegelung .am 8.2.
und der gyn. sagte mir...das wäre nun der perfekte zeitpunkt um schwanger zu werden...
ich haben nicht gedacht ,dass er trotz der endo so schnell klappt.aber ich bin sofort schwanger geworden.:) bin nun in der 8 woche. und alles sieht bis jetzt super aus..

also die hoffnung nicht aufgeben:-)