Morgen Einleitung Et -2

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von yasmiiin 05.04.11 - 20:28 Uhr

Hey Mädels,

sind eben zurück vom Kh...
Es wurde Ctg geschrieben und festgestellt, dass sich die Herztöne von dem Kleinen verschlechtern, sobald eine Wehe kommt :-(
Leider ist mein MM noch komplett verschlossen und deshalb zur Not ein Kaiserschnitt gemacht werden muss...

Es soll mit einer Tablette morgen früh eingeleitet werden und 2 lange Stunden wird Ctg geschrieben...

Ich hoffe doch, dass sich was am MM tut und kein KS gemacht wird...#zitter

Habt ihr vllt. Erfahrungen, wie hoch die Chancen mit einer Einleitungstablette sind ?????

Ich wäre über alle Antworten sehr dankbar...

Lg Yasmin #herzlich

Beitrag von erdbeerschnittchen 05.04.11 - 20:32 Uhr

Hallo Yasmin,

bei mir ging es damals direkt 30 Minuten später los mit den Wehen.
Was ich mich aber frage..
Wenn der Kleine doch auf den Stress der Wehen so schlecht reagiert,wieso um Himmels Willen will man dann einleiten.
Bei einer Einleitung sind die Wehen um einiges heftiger und häufiger als wenn es normal los geht.

Liebe Grüße
erdbeerschnittchen ET-10

Beitrag von yasmiiin 05.04.11 - 20:34 Uhr

Ach, wenn ich das wüsste, ich konnts mir erlich gesagt auch nicht erklären. Musste deshalb drei, viermal nachfragen warum und weshalb.
Als Antwort bekam ich aber dann nur: So wird das jetzt mal gemacht und wir können ja dann weitersehen #kratz....

Lg yasmin

Beitrag von erdbeerschnittchen 05.04.11 - 20:37 Uhr

Dann drück ich dir die Daumen das es nicht blöd für euch mit einem KS endet.
Wenn du dich aber mit der Entscheidung unsicher fühlst,dann sprich das ganze noch einmal morgen an.Du bist die Mutter,und du hast mit zu entscheiden.
Wünsche dir eine tolle Geburt,und hoffe du berichtest bald im Club.
Ich muss noch ein bisschen warten.:-(

Liebe Grüße#winke

Beitrag von sweetheart12109 05.04.11 - 20:51 Uhr

ich kann mich dir nur anschliessen...
soll dem kleinen erst die puste ausgehen????
Oh mann, manchmal versteht man die welt nicht mehr...
ich an deiner stelle würde mich morgen für eine sectio entscheiden, erspar deinem schatz den mega stress...
ich kann dir nur sagen, mein kleiner mann hat grosses glück gehabt...die wollten mich auch nicht ernst nehmen mit der wehentätigkeit, bin nur auf 2 cm aufgegangen...die meinten : manche frauen laufen wochenlang damit rum
hab dann auf ne sectio bestanden und siehe da...er war sowas voon dermassen am kopf verformt...der hätte es nie durch meinen geburtskanal geschafft...hat festgesteckt...deshalb konnte er auch nicht genug druck ausüben um weiter aufzugehen...
Vertrau deinem inneren...wenn du eher ein ungutes gefühl hast...mach ne sectio....

ich wollte dir jetzt keine angst machen...nur ich weiss wie es ist, noch mal glück gehabt zu haben...

die haben sich damals nur mauschelnd entschuldigt...so ungfähr...das konnte man ja nicht vorhersehen...ganz toll.

Beitrag von romance 05.04.11 - 20:35 Uhr

Hallo,

erstmal ist das gar nicht so schlimm, wie viele befürchten. Ich hatte ein Geld statt eine Tablette. Da ich drüber war und nicht mehr konnte.

Meine Kleine war damals nicht mal im Becken drin, mein Muttermund öffnete sich nicht und wollte es nicht.

Und ich bekam auch ein KS, es gibt was schöneres aber hey...wichtig ist es immer. Das es dem Baby gut geht. Und es kommt auf die Person selbst an. Wie Wehleidig mann ist, viele stehen nach einem KS w ieder auf...ich konnte nach 4 Tagen gehen.

Die Schmerzen erinnern einen wie leichte Mensschmerzen die mehr werden. Aber nicht von Null auf Hundert...

Versuche diese Nacht zu geniesen, versuche zu schlafen und versuche dich auf andren Gedanken zu bringen. Geh off, schmieg dich an deinem SChatz und streichel die Kugel....morgen ist sie leer.

Du wirst kaum die nächsten Tage und Wochen Schlaf bekommen. Mag blöde klingen, du willst Ende haben. Aber glaube mir, morgen ärgerst du dich. Das du noch hier sitzt und denkst. Toll, die Zeit hättest du nutzen soll.

Schlafen!

Alles wird wieder gut....laß es auf dich zukommen. Ändern kannst du eh nichts. Es kommt morgen oder übermorgen. Muß ja nicht gleich funktionieren. Aber du wirst bald dein Kind hab

Beitrag von ophelia79 05.04.11 - 20:55 Uhr

Hallo,

ich denke auch, dass eine Einleitung bei Problemen mit den Herztönen des Kleinen eher kontraproduktiv ist. Bei mir folgte dann so eine Art Wehensturm und ich hatte dann Not-KS, weil mein Blutdruck nicht mehr mitgemacht hat.
Gibt es denn keine Möglichkeit mit Gel, das ist wohl um einiges sanfter! Warum soll denn überhaupt 2 Tage vor ET eingeleitet werden? Ich würde es inzwischen immer ohne versuchen, wenn es nicht absulut nötig ist.

Ich will dir natürlich keine Angst machen, nur hat sich meine Meinung zu Einleitung seit meiner letzten Schwangerschaft grundlegend geändert. Wir Frauen können doch meist viel mehr, als uns die Ärzte zutrauen und die Babies stehen sicher auch viel weniger unter Stress, wenn nicht so viel herummanipuliert wird. Das wird sich dann sicher auch auf die Herztöne auswirken.

Alles Gute dir!

Beitrag von tanja-pf. 05.04.11 - 21:49 Uhr

Nabendschön...
wurde auch eingeleitet bei meinem kleinen vor fast genau einem Jahr...damals hat man mir gesagt das es immer davon abhängt wie viele SS man schon durchgemacht hat, wie weit der ET ist und ob der Mumu schon offen ist.
Nun bei mir traf alles nicht zu bis auf der ET, war vier Tage vorm Termin. Ich bekam auch Tabletten und bei mir haben sie auch sehr schnell gewirkt....die ersten spürbaren Wehen kamen ca. 2std. nach Einnahme und die Fruchtblase ist dann auch recht schnell geplatzt...hi hi...arme hebi...;)
Ja also um zum Punkt zu kommen unser kleiner wurde auch mit jeder Wehe mit seinen Herztönen schlechter das wir nach fast zwölf Stunden furchtabrer Wehen...(bekam sogar dann Wehenhämmer,weil es dann zu schnell ging) doch einen KS machen musste, er hatt einfach nicht durch mein Becken gepasst und hatte die Nabelschnur um den Hals.
Also wenn ich heute die Wahl hätte würde ich mich wohl bei einem zweiten Kind sofort für einen KS entscheiden...denn die erste Geburt war kein Erlebnis...es soll allen doch gut gehen und wenn der kleine jetzt schon mit den Herztönen schlechter wird dann verstehe icvh gar nicht warum die überhaupt einleiten? Ist doch totaler Stress fürs Baby und Dich...
Ich hoffe und wünsche Dir trotz allem das die Einleitung schnell greift und es voran geht...Du Euren Schatz bald in den Armen halten kannst und es ihm gut geht...

Du wirst das schon meistern, wir Frauen wurden schließlich dafür geboren :-p

Viele liebe Grüße...#winke#winke

P.S: Wenn es Dir gut geht und Ihr alles überstanden habt berichte doch mal wie für Dich die Einleitung war