Arthrose mit Anfang 30???

Archiv des urbia-Forums Gesundheit & Medizin.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Gesundheit & Medizin

Hier könnt ihr Fragen stellen zu allen Themen rund um Gesundheit, Vorbeugung, Kinderkrankheiten, Hausmittel und Naturheilmittel. Beachtet dabei bitte, dass medizinische Empfehlungen von interessierten Laien nicht den Gang zum Arzt ersetzen können.

Beitrag von camargo 05.04.11 - 21:11 Uhr

hallo zusammen

muss zugeben ich bin etwas durcheinander. War heute im Krankenhaus wegen Verdacht auf Lungenenzundung, das wäre ja noch gut da auch heilbar ist. Aber nein die LUnge ist sauber dafür hat mich der Arzt drauf aufmerksam gemacht dass meine Wirbelsäule verkrümmt ist und ich Arthrose an der Wirbelsäule habe #heul

da stand ich erst mal... ja das könnte schon mal meine Schmerzen erklären

aber was jetzt? was bedeutet das für mich? sicher weder ich zum Fachmann gehen und ich ahne schon mal dass andere Geleke auch betroffen sind.

Woher kommt das nur? Kann man was tun, oder zumindest verhindern dass es schlimmer wird?

Beitrag von diamant 06.04.11 - 11:36 Uhr

ich hab es in den fingern. der arzt sagt, viel bewegen und dir würde ich raten, sport.

Beitrag von darkphoenix 06.04.11 - 13:46 Uhr

Hab seit meinem 16. LJ Arthrose :-[

Beitrag von camargo 06.04.11 - 18:24 Uhr

magst du vielleicht erzählen wo bei dir die Arthrose ist und wie wird es behandelt?

Beitrag von darkphoenix 09.04.11 - 09:23 Uhr

Huhu,
habn hier gerade wieder erst reingeguckt. HAbe Tabletten bekommen und stromtherapie& physio. Hatte Sie in beiden Knien, aber nur leichte Form. NAchdem ich schmerzfrei war wurde regelmäßig kontrolliert und gesagt das ich wenn es wieder anfängt wiederkommen soll.
In den Fußgelenken ist der Verdacht, aber da wird im Mom nichts gemacht.