PAl l Genotyp 4g/4G - Blutgerinnungsdiagnostik (+Hashi) - wer noch?

Archiv des urbia-Forums Unterstützter Kiwu.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Unterstützter Kiwu

Dein Arzt hat Hindernisse für eine normale Empfängnis festgestellt und du bist in Behandlung in einer Kinderwunschpraxis? Hier kannst du dich mit anderen über die künstliche Befruchtung etc. austauschen. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen. Unser Kinderwunschmediziner Dr. David Peet beantwortet deine Fragen in unserem Expertenforum.

Beitrag von nani. 05.04.11 - 21:29 Uhr

Hey ihr Lieben #winke

ich habe heute das Ergebnis der Blutgerinnungsdiagnostik bekommen (fast 3 Jahre Kiwu - 2 Fg´s 9+3 MA, 5+9)

Es soll alles okay sein ausser:

PAl l Genpolymorphismus in der Konstellation 4G/4G

dieses soll das Ausbleiben oder Scheitern einer SS begünstigen.
Laut Kiwu ist aber weder das, noch Hashimoto + lt Unterfunktion (Diagnose kam Ende Feb kurz nach der zweiten FG) der Grund für meinen unerfüllten Kiwu und die FG´s. Also sie glauben nicht, dass es daran lag, Unterfunktion ist nur leicht, und der Genotyp wäre auch nur eine klitze kleine Kleinigkeit.

Am Telefon sagte man mir, ich kann ab positiven Test ASS und Heparin nehmen, müsste das aber alles selbst bezahlen. Müsste es aber nicht nehmen. Im Brief steht nun, dass empfohlen wird spätestens vom nachgewiesenen SS Eintritt bis zur 14SSW Clexane 40 und ASS100 zu nehmen um die embryonale Einnistung günstig zu beeinflussen.

Auch das Labor aus Hamburg schlägt dieses vor. Sie empfehlen bei IVF Patientinnen mit einem Implantationsversagen oder Patientinnen mit habituellen Aborten eine Kombi aus ASS100 und Heparin als Therapie.

Was meint ihr?

Sind das die Gründe`?
Ich habe ein gesundes Kind vom gleichen Partner, 8 Jahre alt. Ich habe manchmal das Gefühl, weil ich schon ein Kind habe, meinen die Ärzte es gibt keinen Grund, oder das alles was gefunden wird sind ja nur klitze kleine Kleinigkeiten...

Ach man.....

Bei 4G/4G soll es ein signifigant erhöhtes Risiko für das Helpp Syndrom geben #zitter#schock

Ich weiss nicht ob ich vll besser aufgeben sollte.............

LG

und Danke für jede Antwort #liebdrueck#liebdrueck#liebdrueck#herzlich#klee

Beitrag von superzicke141177 06.04.11 - 19:38 Uhr

Hallo,

meine Diagnose lautet Homozygoter 4G/4G-Genotyp mit erhöhter PAI-Aktivität. FG's hatte ich nie, bin aber nicht schwanger geworden, weil sich angeblich wegen dieser Störung die Schleimhaut nie richtig aufgebaut hatte.

Wir hatten 3 IUI's (stimuliert) und während allen musste ich Fraxiparin spritzen und ASS Tabletten nehmen. Nach Eintritt der Schwangerschaft musste ich beides noch bis zur 16. Woche weiter nehmen.

Ach ja, Hashimoto und SD-Unterfunktion hab ich auch.

Also ich an deiner Stelle würd nicht aufgeben. Nimm die besagten Medikamente schon von Anfang an. Vielleicht hilf das wirklich.

Alles Gute für dich.

#klee
S.