Laufstall oder Kinderbett

Archiv des urbia-Forums Baby-Vorbereitung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby-Vorbereitung

Die Zeit vor der Geburt ist die Zeit des Nestbauens. Hier könnt ihr gemeinsam überlegen, wie ihr das Kinderzimmer einrichten möchtet, wo das Baby schlafen soll, welche Kleidungsstücke in die Erstausstattung gehören und vieles mehr... 

Beitrag von juli.ane 05.04.11 - 22:29 Uhr

hallo,

suche ja gerade nen Laufstall...und jetzt hab ich ein Kinderbett gefunden, dass man später zum Juniorbett umbauen kann (was ich gut finde) und das auch nen 3fach verstellbaren Boden hat.

kann man das Bett nicht auch als "Laufstall" nehmen? ich mein, die erste Zeit schläft das Baby eh im Schlafzimmer, im Beistellbettchen, also gar nicht im Kinderzimmer... und wenn ich nun das Kinderbett ins Wohnzimmer stellen würde?

ich mein, es ist doch eigentlich sinnlos, ein Beistellbett, ein Kinderbett und einen Laufstall zu kaufen, oder? #kratz

Lg, Jule + Amelie (27. SSW)

Beitrag von kleineelena 05.04.11 - 22:46 Uhr

mhhh, also ich würd mir kein riesiges Kinderbett ins Wohnzimmer stellen, ist wohl aber Geschmackssache.
Aber theoretisch kannst dus als Laufstall verwenden.
Also wir haben im Kizi ein Kinderbett ich glaub so im Maß 70x140 cm , steht da aber nur schonmal für später rum weils von der Größe her nicht in unser Schlafzimmer passt. Im Wohnzimmer haben wir nen Laufstall wo meine Maus auch Tagsüber drin schläft. Leider passt der aber nicht durch die Tür, so haben wir noch eine Wiege im Maß 40x90 cm auf Rollen gekauft. Da schläft meine Kleine Nachts drin und Tagsüber roll ich sie da drin mit in die Küche wenn wir essen. Für später, wenn sie dann sitzt, haben wir überlegt die Wiege auf den Boden zu stellen, da kann unsre Maus länger bei uns schlafen.

Wart doch erstmal ab, bis dein Zwerg da ist. Was nachgekauft ist doch schnell. Wir hatten die ersten 2 Monate die Wiege auch noch nicht, da hat sie in der Tragetasche vom Kiwa in der Nacht geschlafen.

Viele Grüße
Isabelle & Elena, die schon tief und fest schlummert

Beitrag von juli.ane 05.04.11 - 22:56 Uhr

hmm soviel größer ist das bett ja auch nicht, wenn man von einem 100x100cm großen Laufstall ausgeht ... ;-) aber vielleicht muss ich mir dass alles mal in Echt anschauen, also im Laden.

Danke für deine Meinung :-)

Beitrag von seinelady 05.04.11 - 22:58 Uhr

hallo,
also wir haben ein normales kinderbett für unsere kleine zum schlafen in der nacht in ihrem zimmer und ein stubenwagen für den tag.
und für später, wenn sie nicht mehr in den stubenwagen passt ein laufstall.
aber ich würde sagen das man das bett auch als laufstall nutzen kann. würde dies aber nicht machen, weil das nicht so "schick" ist.
lieben gruß tiny und im bauch merle elea

Beitrag von kecke77 06.04.11 - 08:38 Uhr

Hallo,

das Kinderbett soll ein Platz zum Ausruhen, Schlafen und Regenerieren sein und nicht als Laufstall missbraucht werden! So sind Schlafstörungen schon vorprogrammiert, denn woher soll das Kind wissen, wann das Bett denn nun zum Schlafen gedacht ist #kratz

Wir haben keine Laufstall gebraucht. Bis meine Tochter krabbeln konnte, hat sie auf einer Decke im Wohnzimmer gelegen.
Später "durfte" sie überall hinkrabbeln. Warum auch nicht? Wir haben die Wohnung ja babysicher gemacht und außerdem ist es auch ihr Zuhause, das sie erkunden soll!
Wenn ich mal in den Keller o.ä. musste, habe ich sie in den Marsupi gepackt und mitgenommen.

Inverstiere lieber in eine Tragehilfe wie Manduca oder ein Tragetuch und nimm dein Kind mit, als es irgendwo zu "parken"

Kecke

Beitrag von juli.ane 06.04.11 - 09:23 Uhr

keiner redet von "parken" und "nicht dürfen" #augen

ich danke dir trotzdem für deinen beitrag, auch wenn der ton etwas "aggressiv" war

Beitrag von perlmutter77 06.04.11 - 09:44 Uhr

Finde den Beitrag überhaupt nicht "aggro"

Ich mag auch keine Laufställe, die sehen aus wie ein "Babyknast" ;-) und bin eher eine Trágemama.

Was spricht denn deiner Meining nach für einen Laufstall und gegen eine Tragehilfe?

Beitrag von juli.ane 06.04.11 - 13:24 Uhr

ich hab es so aufgefasst ... aber ist ja net schlimm...

na ich dachte so als Alternative für einen Stubenwagen oder ne Babywippe und für kurze phasen um mal z.B. duschen zu können, was zu essen kochen etc. (ich weiß, kann ich auch machen wenn die Kleine schläft).

es soll ja kein langfristiger "aufenthaltsort" sein, wo ich mein Kind früh reinlege und abends raushole... das ist dann wirklich wie knast :-)

Beitrag von angelcare-85 06.04.11 - 09:31 Uhr

Hallo,

also ich muss dir ehrlich sagen wir haben alle varianten. Wiege war für den Anfang super praktisch. Jetzt ein Normales Kinderbett und im Wohnzimmer steht der Laufstall.
Ich sperre mein kind ja nicht weg aber wenn ich am putzen bin oder die wäsche mache ist es einfach praktisch sie mal darin zu parken. Vorallem da es nicht grade einfach ist 10 kilo in der trage zu haben und sich dann noch bewegen zu können.....

Beitrag von juli.ane 06.04.11 - 13:26 Uhr

ja so sehe ich das auch...#pro

gut von der idee kinderbett als laufstall bin ich abgekommen, denn das sieht ja wirklich nicht so schön aus.

danke dir

Beitrag von ulmerspatz37 08.04.11 - 07:49 Uhr

Meine Tochter hat ihr Kinderbett bei uns im Schlafzimmer. Und einen Laufstall_Bett-Kombi im Wohnzimmer