Das ist ja wohl das hinterletzte

Archiv des urbia-Forums Familienleben.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Familienleben

Die Oma füttert die Kinder übermäßig mit Süßigkeiten, Probleme mit der Schwiegermutter, Tipps zum Feiern der Taufe: Hier ist Platz für alle Themen rund um die Familie.

Beitrag von kruemelmoehre 05.04.11 - 23:36 Uhr

Kurz zur Situation:

Lebe seit 4,5 Jahren vom Kindsvater getrennt, hat sich nie richtig ums Kind gekümmert und ist allgemein sehr egoistisch.

Er hat IMMER seinen Sohn sehen dürfen wann er wollte... Am Anfang war das auch öfter....bis es immer weniger wurde.....zuletzt nur noch alle 2-3 Sonntage für Nachmittag. (Er wohn wenige hundert Meter entfernt und die Schule ist 100 Meter entfernt)

Er hat seinen Sohn schon öfter mal sitzen gelassen...aber das jetzt schießt den Vogel komplett ab.

Sohnemann hat letztne Dienstag Geburtstag gehabt. Papa hats nicht nötig gehalten vorbeizukommen, hat kurz angerufen und versprochen das er SONNTAG !!!! einen Berg Geschenke bekommt der größer ist als er.. Sohnemann hat sich tierisch gefreut, Sonntag halb eins hat sich sein Papa immer noch nicht gemeldet....Sohnemann hat dreimal auf dem Handy angerufen und auf die MAilbox gesprochen, auf dem Festnetz angerufen, an der Tür geklingelt. Ich habe erst eine normal SMS geschickt, dann eine böse und dann eine sehr sehr Böse... NICHTS.....einfach nichts....mein Sohn stand Sonntag Nachmittag heulend da und wusste nicht wie ihm geschieht....bis heute weiß er nicht was los ist und ich auch nicht.....im KH ist er nicht, er arbeitet nämlich....

Das ist doch wohl das hinterletzte....am Geburtstag ein Kind so zu enttäuschen....

:-[:-[:-[:-[

Beitrag von zuckerguss86 05.04.11 - 23:53 Uhr

Ja das ist auch das letzte. Leider habe ich auch so ein Ex-emplar. Aber der darf sein Kind nicht mehr sehen und mein Mann hat jetzt die Adoption beantragt. Der er auch zustimmt da er kein Interesse hat. Was ich dir raten würde: Setzte ihm eine Frist. Bis dann und dann bis du da usw... Bis dann und dann hast du hier zu sein wenn etwas ausgemacht ist. Sollte er dann nicht erscheinen würde ich ganz klar sagen: jetzt ist Schluss wenn du dein Kind sehen willst geh zum Jugendamt und dann werden feste Besuchstermin abgemacht wenn er sich daran dann auch nicht hält würde ich den Kontakt unterbinden. Dann siehst du ganz schnell ob überhaupt Interesse da ist oder nicht. Lg

Beitrag von barebottom 06.04.11 - 08:28 Uhr

Ach weißt du... wenn man sich von den Herren trennt geht für sie erstmal die Welt unter, schließlich müssen die dann alles alleine regeln, was wir vorher für sie getan haben.

Tut mir leid für deinen Sohn.. :-(

Aber das was du schreibst kenn' ich alles.
Mein Sohn hat schon 2 Weihnachten hintereinander keine Geschenke von seinem Papa bekommen, Geburtstag ist wohl auch Essig.:-[
Ein Geschenk könnte auch ein Buch für 5EUR sein, Hauptsache der Junior weiß das er nicht vergessen wurde.

Abholen? Nur noch alle 3-4 Monate und wehe ich bin nicht einverstanden, denn wenn der Herr sich mal meldet, dann ca. 2 Tage vor Ferienbeginn und ich soll dann alles was wir geplant haben über den Haufen werfen!

Zum Glück ist mein Sohn jetzt in einem Alter in dem er langsam versteht, warum manche Dinge leider so sind wie sie sind....auch das der Papa nur noch leere Versprechungen macht und Sprüche klopft!#kratz
Mittlerweile möchte er auch gar nicht mehr seinen Papa anrufen.


Das Leben ist hart....wir sind härter! #aerger

LG #blume

Beitrag von litalia 06.04.11 - 10:22 Uhr

kein kind brauch so einen papa.

dein kind merkt schon was sein papa für ein A...ist ....leider sehr schmerzlich!

ich würde mit meinem kind drüber reden, einfach sagen das papa kein interesse an ihm hat, das er und auch du nichts dafür können und das du immer für ihn da bist :-)

dein kind wird lernen mit dieser schmerzlichen erkenntnis zu leben. meines erachtens ist es besser dass ein kind zu so einem vater so wenig kontakt wie möglich hat als ständig immer wieder enttäuscht zu werden.

den vater würde ich nicht mehr anrufen, ebenfalls betreuten umgang beim jugendamt beantragen. was glaubst du wie lange er dann noch sein kind sehen will? ich glaube garnicht. leider sehr unschön aber ich würde abwegen ob ich es meinem kind zumuten kann immer und immer wieder enttäuscht zu werden.

Beitrag von starshine 06.04.11 - 13:22 Uhr

Du bist zu Recht verärgert, das ist ja wohl das allerletzte!

Hilf Deinem Sohn einen Brief an den Papa zu schreiben in dem er seine Gefühle ausdrücken kann. Vielleicht ist das ja genug Denkzettel für ihn?

Beitrag von kruemelmoehre 06.04.11 - 20:58 Uhr

Bis heute keine Antwort..... :-[:-[:-[:-[:-[:-[:-[:-[:-[:-[:-[:-[:-[:-[#kratz