100% Outing-trotzdem Namen für beide Geschlechter??

Archiv des urbia-Forums Baby-Vorbereitung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby-Vorbereitung

Die Zeit vor der Geburt ist die Zeit des Nestbauens. Hier könnt ihr gemeinsam überlegen, wie ihr das Kinderzimmer einrichten möchtet, wo das Baby schlafen soll, welche Kleidungsstücke in die Erstausstattung gehören und vieles mehr... 

Beitrag von engelsmami 06.04.11 - 08:18 Uhr

Hallo

Wie macht ihr denn das??

Sucht ihr trotz sicherem Outing Namen für beide Geschlechter aus??

Wir haben ein 100% Mädchenouting, auch mehrfach bestätigt. Wir hatten schon recht früh einen Namen für sie und nennen sie auch so.

Ich frag mich nur, was ist, wenn es doch wieder ein Junge ist??? Wirklich sicher sagen kann man es ja erst nach der Geburt. Da hätten wir absolut keinen Namen. Mein Mann sagt das brauchen wir auch nicht.

Bei mir sitzt die Erfahrung vom Kleinen noch in den Knochen. Er war bis zur 30ssw auch ein eindeutiges Mädchen und Heute sitzt mein Lewis-Kilian auf dem Sofa.
Ich hab dann die letzten 10 ssw, von den er noch 3 früher geholt wurde, nur mit Umtausch der rosa Sachen verbracht

Freu mich über eure Meinung dazu

Liebe Grüße
Christine mit Mika-Levin & Lewis-Kilian & #ei Stina-Leilani 32ssw

Beitrag von patricia0910 06.04.11 - 08:31 Uhr

Hallo..

Wir haben trotzdem beide Namen festgelegt! Man weiß ja nie und wir haben in der Familie den Fall gehabt das nach einem 100%igem Jungenouting ein Mädchen geboren wurde.. Von daher :-)!

Außerdem finde ich Jungennamen viel schwieriger und deshalb musste er vorher feststehen..weil in solch einem Fall würden wir uns nicht so schnell einigen können!

LG Patti mit Babygirl 33+3 Inside!

Beitrag von sweedaaa 06.04.11 - 08:37 Uhr

Huhu,

wir haben in beiden Schwangerschaften ziemlich deutliche Jungenoutings bekommen. Trotzdem hatten wir damals bei dem Großen als auch jetzt beim Kleinen für den Fall der Fälle einen Mädchennamen. Sicher ist sicher ;-) Mädchennamen waren aber auch kein Problem, da waren mein Mann und ich uns immer sofort einig.

LG sweedaaa mit Jonathan (22 Monate) und Julian inside (29. SSW)

Beitrag von rennmausi 06.04.11 - 08:49 Uhr

Hallo!

Mein Arzt meinte, es gibt keine 100%igen Outings. 99% im allerbesten Fall....wirklich zeigen tut es sich erst bei der Geburt.
Wir hatten in der letzten SS Namen für beide Geschlechter...war aber auch ein geplantes Ü-Ei.
Diesmal wissen wir schon ziemlich lange zu 99% ;-), dass es ein Bub wird. Ich bin mir da auch sehr sicher. Aber einen Mädchennamen hätten wir trotzdem parat. :-)

Lg,
Rennmausi mit Lausbub (23 Monate) und Babybub (30+5)

Beitrag von sweety2010 06.04.11 - 10:11 Uhr

Wir hatten von Anfang an für beide Geschlechter Namen...aber da wir gestern zum 3. Mal die Bestätigung für ein Mädchen bekommen haben, gehe ich auch stark davon aus, dass nix mehr nachwächst ;-)

Liebe Grüße Miriam mit Fabienne (ET 17.06.2011)

Beitrag von nightwitch1988 06.04.11 - 10:20 Uhr

hi

wir haben eid ed- outing und da gibts auch laut fa nix mehr dran zu rüttel. das mäuschen ist eindeutig ein mädel ^-^ wir haben auch ein foto davon und da wird auch nix mehr sich ändern, außer es könnte was nachwachsen ^-^

wir haben aber trotzdem einen jungennamen. der steht noch von der ersten ss und das gibt schon ne gewisse sicherheit.
ich würd noch einen suchen.

lg

Beitrag von nightwitch1988 06.04.11 - 10:21 Uhr

siehe betreff^-^

Beitrag von erdbaer72 06.04.11 - 13:23 Uhr

Hmmm... Wir waren bisher auch der Meinung, dass unser Zwerg ein Junge ist. Gestern wurde uns aber mitgeteilt, dass es definitiv ein Mädel wird. Wir haben im Vorfeld schon nach Jungennamen gesucht (aber nix gefunden), aber da wir alternativ schon mal geschaut haben und wir evtl. noch ein 2tes Kind wollen, hattenwir ziemlich schnell nen Namen (Lara). Es ist nie verkehrt, noch was in der Hinterhand zu haben.

LG Matthias

Viel Glück mit den Namen und dem Nachwuchs #klee