1.Geburtstag u. bin Traurig

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von lovesickness 06.04.11 - 08:21 Uhr

Guten morgen,

so sehr habe ich mich auf den 1.ten geburtstag meines sohnes gefreut,jetzt 11 tage davor werde ich traurig!

Mir gehen die gedanken durch den Kopf,was ich jetzt vor einem Jahr alles durchgemacht habe,jeden tag ins Krankenhaus rennen um zum CTG zu gehen,Blutentnahme,Einleitung und alles brachte mir nichts.

Jeden tag darauf gewartet das sich was tut und es im endeffekt mit einem KS endete weil er nicht raus wollte!

Und dan dieses hilflose baby,was den tag geschlafen hat,dan die ersten Zähne,das erste lachen,das erste gebrabbel und jetzt seit gestern das erste mal "Mama" gesage...

Ich habe schon wieder die Tränen in den Augen weil alles wie ein Film an mir vorbei zieht!!!

Kennt ihr das auch?Gehts euch auch so?

Lovesickness mit bastian der in 11 Tagen kein Baby mehr ist!#schmoll

Beitrag von tani-89 06.04.11 - 08:29 Uhr

Meine Maus wurde am 29.3 1 jahr alt und ich war auch traurig.
Ich hatte auch eine einleitung die zum glück angeschlagen hat.
Und an das erste mama und papa kann ich mich auch gut errinnern das war 1 bevor sie 10 Monate alt war, man denkt an das erste jahr zurück als wer alles vorbei aber das 2 lebensjahr ist auch aufregend jetzt is sie 1 jahr und 8 tage und fängt langsamm an zu laufen das is echt toll.
Sie sagt jetzt opa, oma, papa, mama, onkel, mamam (essen), ja und nein, brum brum wenn wir im auto fahren es ist echt schön.

Im September darf ich das erste lebensjahr nochmal erleben weil unsere 2 Tochter zur welt kommt da is unsere erste dan 18 Monate alt.

Ich glaube jede mama is traurig wenn der erste geburtstag vor der tür steht

Beitrag von ibiza445 06.04.11 - 08:41 Uhr

Hallo!

Du brauchst nicht traurig sein - blicke erfreut auf das erste Jahr zurück und freue dich noch mehr auf das zweite! Auch im 2. Lebensjahr kommen noch viele wundervollen momente mit deinem kind auf dich zu - ebenso wie nicht so gute momente, eben genauso, wie das leben ist!

Freu dich auf die ersten Schritte, auf weitere Worte, auf liebevolle Gesten, auf das erste mal Rutschauto fahren usw.!

Ich hab mir auch gedacht, omann wie die Zeit vergeht, aber traurig sollte dich das nicht machen #sonne

glg und alles Liebe,

ibiza mit 2 boys 2,5 jahre und bald 4 monate

Beitrag von cindy84 06.04.11 - 08:52 Uhr

Guten Morgen,

ja das kenne ich, ging mir bei meiner Tochter genauso. Ich hab sogar an ihrem Geburtstag geheult, weil meine Mutter eine Karte geschrieben hatte, wo drin stand, was die Kleine in dem 1 Jahr schon alles gelernt hat usw.
Also ich weiß, wie es dir jetzt geht, mein Sohn ist jetzt auch schon wieder 7 Monate, die Zeit vergeht so schnell, aber dafür siejt man dann, wie toll die Kleinen sich entwickeln.
Mal sehen, ob ich dieses Mal auch wieder traurig sein werde, bei meinem Sohn.
Ach übrigens bei den nächsten Geburtstagen war ich nicht mehr traurig, war irgendwie nur bei dem 1. so, weil sie sich da ja am meisten verändern und erlernen.

Ich wünsche dir trotzdem einen schönen 1. Geburtstag.

Lg Tami mit Ashley 3,5 und Tyler 7 Monate

Beitrag von tia237 06.04.11 - 10:11 Uhr

hey

unsere kinder werden am selben tag 1 jahr alt und mir geht es ganz genau so wie dir....aber wir können so stolz darauf sein was die kleinen in dem einen jahr alles gelernt haben, das tröstet mich ein bisschen ;)
an dem samstag vor dem geburtstag werden der papa und ich erstmal abends ne flasche sekt köpfen und feiern :) das haben wir uns als eltern auch verdient
:-p

liebe grüße tina mit amelie 11 monate

Beitrag von lovesickness 06.04.11 - 10:31 Uhr

:-P das haben wir auch vor!!!

ja etwas trösten tut es mich schon zu wissen was er alles gelernt hat und das er schon seine ersten schritte frei wahgt genau so einfach plötzlich zu sagen "mamamama" das klingt wie ein lieblingslied in den ohren was man immer wieder hören kann...