Erhöhte Temperatur nach Impfung - kann ich etwas tun?

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von kerstini 06.04.11 - 08:52 Uhr

Guten Morgen,

meine Kleine hatte gestern die U4 und wurde auch gleichzeitig geimpft.

Sie war dann gestern etwas unruhig und ging auch schon um 18 Uhr ins Bett und ist gerade eben erst aufgestanden #schock

Natürlich hat sie zwischendurch auch getrunken aber beim Fiebermessen nach dem Aufstehn hatte sie etwas erhöhte Temperatur, 38,3°.

Mach mir etwas Gedanken das sie noch richtig Fieber bekommt und weiß nicht ob ich etwas dagegen tun kann. Würdet ihr schon ein Zäpfchen geben? Hab ich gestern leider vergessen zu fragen.


LG

Kerstin mit Ida #verliebt (9 Wochen) und #stern Madita #stern Leo + #stern 12.SSW

Beitrag von hardcorezicke 06.04.11 - 08:55 Uhr

Hallo

noch brauchst du nichts tun... vor 39 grad nicht... erst dann würde ich ein fieberzäpchen geben.

LG

Beitrag von kanojak2011 06.04.11 - 08:55 Uhr

Beim Säugling sspricht man schon ab 30,o vom fieber. (siehe google)Ich hätte schon längst was gegeben, wir haben doch erst morgen und schon so hovh. Es ist ber eine Sache der Einstellung.

Beitrag von hardcorezicke 06.04.11 - 09:08 Uhr

ab 30.0 ?*fg* man soll aber auch mal bei erhöhter temperatur fiebern lassen.. der körper muss auch lernen gegen anzukämpfen.

LG

Beitrag von kanojak2011 06.04.11 - 10:01 Uhr

nicht mit 9 Wochen..aber ich schrieb es später. Jedem das seine.

jo, mit 30,0 hast du recht..da braucht man es aber nicht.:-p

Beitrag von kerstini 06.04.11 - 09:15 Uhr

Naja sooo hoch ist die Temperatur auch nicht! Normalerweise hat meine Maus eine Temperatur zwischen 37,0 und 37,6! Ich möchte ja auch nicht gleich beim ersten mal messen mein ganzes Pulver verschießen.

Ich werde mal in einer Stunde nochmal messen und sehen was sich bis dahin getan hat. Der Körper muss ja auch erst lernen mit sowas zurecht zu kommen.

Beitrag von kanojak2011 06.04.11 - 09:59 Uhr

na siehst du mal, warum fragst du dann ?

Die wörtliche Aussage meiner Ärztin war damals: geben Sie es bei der allerersten Impfung großzügig. (und sie ist gleichzeitig eine Homöopathin) Es ist für den Körper Unterschied, ob er es mit 9 Wochen oder mit 9 Monaten bekommt.

Meine ältere Tochter bekommt es (je nachdem wie sie sich fühlt) erst ab 39,o..aber sie ist auch älter.

Ich sag doch: jedem das seine.

Beitrag von kerstini 06.04.11 - 10:16 Uhr

Weil ich Bestätigung wollte ob ich meinem Gefühl nachgehen soll! Darum frage ich!

Und wie ich sehe handhaben es die meisten genauso.

Jedem das seine!

Beitrag von chidinma2008 06.04.11 - 09:16 Uhr

schwasinn der Köper Kämpft mit fieber gegen Krankheiten und Impfstoffe gegen an.#
Das ist ein Normaler Prozess von Köper würde man immer Gleich Fieber senkende Mittel geben lernt der Köper nie gegen an zu Kämpfen.


Beitrag von kanojak2011 06.04.11 - 10:02 Uhr

dann behauptet es die örtliche Ärztin, sie ist dann eine dumme Kuh und behauptet ,,Schwachsinn´´.#winke

Somit LG

Beitrag von marie2008 06.04.11 - 09:08 Uhr

Guten Morgen Kerstin,

hab von unserem Kinderarzt bei beiden Kids immer Ben-u-ron 75mg Zäpfchen zur Impfung bekommen. Die sollte man ab 38-39 Grad Fieber benutzen laut unserem Kia. Wir hatten letzte Woche unsere zweite Impfung und haben die Zäpfchen am zweiten Tag benutzt. Haben gut geholfen bei Unruhe und ich hatte den Eindruck, dass er auch Gliederschmerzen hatte #schwitz.

Jetzt ist wieder alles gut.

LG und gute Besserung, Katrin mit Pauli (4 Mon.) und Sophie 2,5 Jahre)

Beitrag von chidinma2008 06.04.11 - 09:12 Uhr

Hallo
Nein wen das Fieber erst auf 39,5 Hoch geht würde ich was geben,der kleine Köper versucht gegen den Impfstoff gegen anzukämpfen und das machen sie mit Fieber.
Beobachte dein baby wen es weint oder schlecht drauf ist geb ein Zäpfchen,aber Tags über würde ich nichts weiter machen es ist normal das Sie Fiebern nach der Impfe.

meine Beiden Fiebern Oft sehr Hoch es ist nichts ungewöhnliches wen das Fieber mal auf die 40 Grad auftseigt,hatten wir sehr oft.

Das Höhste war 40.7 aber da hatte er auch eine Mandelentzündung

lg

Beitrag von kerstini 06.04.11 - 09:19 Uhr

Danke Mädels!

Ich werd unseren Zwerg einfach weiter beobachten und dann spontan aus dem Bauch heraus entscheiden.

Denn jetzt ist sie wirklich top fit. Sie strampelt, lacht und "redet" ununterbrochen #verliebt


LG

Kerstin