Mein Freund hat erfahren das er noch eine kleine Schwester hat...

Archiv des urbia-Forums Familienleben.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Familienleben

Die Oma füttert die Kinder übermäßig mit Süßigkeiten, Probleme mit der Schwiegermutter, Tipps zum Feiern der Taufe: Hier ist Platz für alle Themen rund um die Familie.

Beitrag von evegirl 06.04.11 - 08:59 Uhr

Hallo zusammen,

wie würdet ihr reagieren? Was würdet ihr tun?
Mein Freund (24) hat am WE zufällig erfahren das er noch eine kleine Schwester im Alter von ca. 15 Jahren hat.
Das einzige was er weiß ist wie das Mädchen und die Mutter heißen mehr nicht.
Seine Eltern wollen über dieses Thema einfach nicht reden die Ticken voll ab (mein Freund hat nicht selbst mit den gesprochen bzw. versucht da wir etwas weiter weg wohnen sondern seine andere Schwester).
Als mein Freund das erfahren hat war er voll geschockt wollt nix mehr von den Eltern wissen da die es ihm soviele Jahre verheimlicht haben. Nun sagte er mir gestern er denkt es so zu belassen wie es ist da es seinen Eltern schwer fällt darüber zu reden und die ne Harte zeit durch gemacht haben.
Passiert ist es weil der Vater seine Mutter betrogen hat und dadurch ein Kind entstanden ist. Klar ist es dann eine harte zeit. Aber wäre es euch egal wenn ihr wüßtet es gibt noch eine Schwester? Unterhalt fließt wohl auch hat er auch mitbekommen.
Was würdet ihr tun?
Er möchte auch nicht auf seine Eltern zu gehn. Hab ihn gefragt wovor er Angst hat aber er weiß es selbst nicht. Er hat immer irgendwie Angst vor den traut sich nie seine Meinung zu sagen seine Eltern haben immer recht.
Alles kompliziert. Will mich da auch nicht einmischen aber irgendwie geht mir das schon sehr na, hab meinem Freund auch gesagt wie ich es sehe das wollte er auch wissen mehr hab ich nicht getan. Naja das Mädchen ist ja auch nun Tante geworden. Alles schwierig.
Was sagt ihr zu der ganzen Sache?
LG

Beitrag von ajl138 06.04.11 - 09:13 Uhr

Es ist Sache der Eltern.
Sie werden ihre Gründe haben,warum sie so vorgegangen sind.
Du hast dich da einfach nicht einzumischen.
Dein Freund kann seine eltern drauf ansprechen,muß er aber nicht.

Beitrag von evegirl 06.04.11 - 09:19 Uhr

Das ist mir schon klar das ich mich da nicht einzumischen habe.
Aber mein Freund fragt immer wieder was ich machen würde was ich dazu sage....
Finde es einfach nur traurig das einem ein Geschwisterchen vorenthalten wird.

Beitrag von ajl138 06.04.11 - 09:21 Uhr

Das Geschwister"chen" ist mittlerweile 15 Jahre alt.
Ich würd meinem Freund raten,es auf sich beruhen zulassen,wenn du ja eh schon davon ausgehst,er sagt nie seine Meinung.

Beitrag von paula179 06.04.11 - 09:30 Uhr

Das ist doch völlige gal, wie alt das Mädchen ist.

Ich habe meinen Bruder auch erst kennen gelernt als ich 22 war. Das war ähnlich. Er ist 9 Jahre älter als ich und wusste nichts von mir.
Als er es erfahren hat, hat er angefangen mich zu suchen und ich bin sehr froh, dass er es gemacht hat

paula

Beitrag von ajl138 06.04.11 - 09:32 Uhr

Es ging mir um die Verniedlichung.

Beitrag von paula179 06.04.11 - 09:32 Uhr

Hallo!

Ich würde Deinem Freund raten Kontakt mit seiner Schwester aufzunehmen. Aber nicht persönlich oder telefonisch.
Am besten einen Brief schreiben, dann kann fühlt sie sich nicht bedrängt und kann dann selber und in Ruhe entscheiden, ob sie auch Kontakt möchte oder nicht.

Ich habe unten schon geschrieben, dass ich meinen Bruder auch erst mit 22 kennen gelernt habe und mich sehr darüber gefreut habe!!!

Viel Glück für euch!


LG paula

Beitrag von evegirl 06.04.11 - 09:54 Uhr

Dankeschön.
Wie bekommen wir den den Namen raus? Wir kennen nur die Vornamen und das die hier in der Nähe Leben sollen. Mehr wissen wir nicht.

Beitrag von paula179 06.04.11 - 11:42 Uhr

Ich schreib Dir gleich mal eine persönliche Nachricht.

Beitrag von evegirl 06.04.11 - 12:12 Uhr

Ok.
Danke. Ich warte ;)

Beitrag von shandor 06.04.11 - 10:51 Uhr

Hallo

Er soll auf sein Bauchgefühl hören.
ICH selber habe erst mit über 40 Jahren erfahren, dass ich noch eine Schwester habe.
Aus Rücksicht auf meine Mutter------Vater ist fremd gegangen und meine Mutter hat es auch erst mit mir zusammen erfahren----------- habe ich sie damals nicht gesucht, obwohl ich sie leicht hätte finden können.

Eva

Beitrag von manavgat 06.04.11 - 11:02 Uhr

Ich würde die Mutter des Mädchens über soziale Netzwerke suchen und mal freundlich anfragen.

Eine 15-jährige, möglicherweise voll pubertierende, könnte überfordert sein, wenn das so plötzlich kommt.

Gruß

Manavgat

Beitrag von evegirl 06.04.11 - 11:24 Uhr

Ja das ist klar. Er sagte auch wenn dann würde er erst mit der Mutter sprechen wollen denn man weiß ja nicht ob sie etwas davon weiß oder wie auch immer. Nur schwer wird es sein den Nachnamen raus zu bekommen.

Beitrag von cinderella2008 06.04.11 - 15:13 Uhr

Hallo,

ich würde gar nichts machen.

Evtl. könnte Dein Freund, wenn es unbedingt sein muss, mal in einer ruhigen Minute seinen Vater darauf ansprechen. Da er scheinbar die näheren Umstände nicht kennt und keiner drüber spricht, würde ich die Mutter erst mal rauslassen.

Dann bedenkt auch, dass es durchaus möglich ist, dass die Mutter des jungen Mädchens und das Mädchen selber vielleicht keinen Kontakt wollen. Ihr seid fremde Leute für die Halbschwester Deines Bruders. Du musst durchaus damit rechnen, dass sie sich nicht dafür interessiert, Tante geworden zu sein.

Wenn Dein Bruder unbedingt Kontakt möchte, soll er warten, bis das Mädchen erwachsen ist und sich dann mit ihr in Verbindung setzen.

LG, Cinderella