Sandkasten ohne Abdeckung: Wohin mit dem Sandspielzeug?

Archiv des urbia-Forums Kindergartenalter.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kindergartenalter

Ein großer Schritt ins Leben für jedes Kind ist der Start in den Kindergarten. Aus dem Kleinkindalter herausgewachsen, wird euer Sprössling nun zunehmend unabhängiger. Es stellen sich ganz neue Fragen, bei denen euch unser Forum hilfreich zur Seite stehen kann.

Beitrag von lilly_lilly 06.04.11 - 09:19 Uhr

Hallo!

Meine Frage steht ja schon oben:
Wo befindet sich dás Sandspielzeug eurer Kinder, wenn Sie gerade nicht damit spielen?
Liegt es einfach im Sand oder wird es ins Haus gebracht oder habt ihr eine Box dafür?

Ich suche nach einer einfachen Möglichkeit die Sachen zu verstauen.

LG, Lilly

Beitrag von marathoni 06.04.11 - 09:23 Uhr

Wenn das Wetter gut ist bleiben bei uns die Sachen meist im Sandkasten liegen und am nächsten Tag gehts weiter.
Bei angesagtem schlechtem Wetter verstauen wir die Sachen einfach in zwei große Ikea Boxen mit Deckel, die immer neben dem Sadnkasten stehen.

Beitrag von juliamonique 06.04.11 - 09:31 Uhr

Hallo,

bei uns liegt das Spielzeug, trotz Abdeckung, in einer Klappbox im Sandkasten.
Da kommt abends alles rein.

Grüße
Julia

Beitrag von junistern2006 06.04.11 - 09:37 Uhr

Hi
Theoretisch soll das alles in eine große Box von Ikea. Aber das tritt nur ein, wenn ich dafür sorge. In der Realität liegt das Zeug im Sandkasten, im Spielhaus, auf´m Rasen, zwischen meinen Blumen, auf´m Spielplatz, hinter´m Gartenzaun, bei Nachbarn, im Gäste-WC, ...
Gruß, Inga

Beitrag von twins 06.04.11 - 09:38 Uhr

Hi Lilly,
bei uns kommt es nur im Winter in die Garage (vorher gut sauber gemacht und aussortiert) ansonsten bleibt es immer im Sandkasten. Das sind ja keine Spielsachen die kaputt gehen oder geklaut werden.
Wir decken den Sandkasten auch nicht mehr ab. Da wir einen Hund haben, traut sich eh keine Katze zu uns rein. Außerdem haben wir speziellen Sand (lt. Gärtner) wo die Katzen nicht reinmachen....

Und wenn der Sand nass ist, können die Kids viel mehr mit rumpatschen.
Grüße
Lisa

Beitrag von windsbraut69 06.04.11 - 10:27 Uhr

"Außerdem haben wir speziellen Sand (lt. Gärtner) wo die Katzen nicht reinmachen.... "

Wie soll der denn lt. Gärtner beschaffen sein?

LG,

W

Beitrag von twins 06.04.11 - 10:46 Uhr

Oje, der hat es mal erklärt, spezieller Kalksand, der ist auch nicht sooo Puderzuckerig wie anderer Sandkastensand.

Bisher hatten wir noch nie Probleme....bei uns streunern so 5 Katzen herum...und unser Hund ist ja auch Nachts drin.....da könnten die Katzen auch reinmachen...machen sie aber nicht:-D

Grüße
Lisa

Beitrag von windsbraut69 06.04.11 - 15:45 Uhr

Kann ich gar nicht glauben.....Außer im eigenen Klo sind doch Katzen nicht sooo wählerisch aber wenn es funktioniert...

Ich denke eher, es liegt am Hund.

LG

Beitrag von krokolady 06.04.11 - 09:44 Uhr

ist zwar nicht die Frage.....aber findest du das nicht "eklig" wenn der Sandkasten Tag und Nacht offen ist?

Sandkästen werden grundsätzlich als Katzenklo genutzt.......auch wenn ihr selber keine Katze habt!!!

Beitrag von lilly_lilly 06.04.11 - 10:00 Uhr

Nein, wir haben keine Katze und bisher konnte ich auch noch keinen Katzenkot feststellen.

Aber das ist ein Garten, wir haben z. B. massenhaft Mäuse im Garten - ich möchte nicht wissen, wo die überall hinmachen. Da hilft auch keine Abdeckung.

Abgesehen davon bin ich auf einem Bauernhof groß geworden. Mit vielen vielen Tieren und noch mehr Dreck: Ich hab's überlebt! :-p


LG, Lilly

Beitrag von krokolady 06.04.11 - 10:08 Uhr

das dachte ich auch mal........
Vorher hab ich nie wirklich Katzen gesehen......aber am nächsten Tag war nen Scheiss-Hucken drin verbuddelt.....sehr lecker.

Naja, und falls Bäume oder Büsche drumrum stehen ist es auch nervig, weil der ganze Mist im Sand liegt......nicht nur Laub sondern auch wenn nen Baum ausgeblüht hat oder so.

Wir haben dann solch Gewerbeplane geholt und die immer drübergelegt und an den Ecken mit 4 Steinen befestigt.

Beitrag von gepard 06.04.11 - 13:02 Uhr

ach...und wie sollen bitte spielplätze abgedeckt werden, damit die katzen nicht reingehen?????;-)



meine große(fast 20) und mein matz(4,5) sind übringens kaum krank......unser sandkasten ist nämlich nicht abgedeckt.....;-)

Beitrag von krokolady 06.04.11 - 13:30 Uhr

na da bleibts ja jedem selbst überlassen ob man die Kinder reinlässt oder nicht.

Aber hast schon mal nen offenen Sandkasten gehabt der in ner Nähe vom Kirschbaum steht? Schaut toll aus im Sand wenn der Baum ausgeblüht hat......

Ist ja auch jedem selbst überlassen ob er den Sandkasten regelmässig säubern möchte, oder einfach bei Nicht-Nutzung was drüberlegt :-)

Beitrag von cori0815 06.04.11 - 10:04 Uhr

hi Lilly!

Wir haben zwar einen Sandkasten mit Abdeckung, machen aber diese (aus Holz) eigentlich nur im Winter drauf. Im Sommer spannen wir immer ein Netz über den Sandkasten, so dass der Sand schneller trocknen kann, wenn es mal geregnet hat.

Das Sandspielzeug bleibt bei uns natürlich im Sandkasten, denn unsere Kinder wollen ja schließlich damit spielen und es nicht immer nur hin- und her tragen. Im Frühjahr ziehen wir immer Bilanz, was noch heil und was kaputt ist und was wir an Nachschub brauchen. Und dann nehmem wir einmal alles raus, sieben den Sand ein bisschen, um ihn wieder sauber zu kriegen (Laub usw. kommt dann wieder raus), und dann kommt das Spielzeug wieder rein - fertig.

Bei jako-o gibt es übrigens so eine Tonne, die unten aus Netz ist. So kann das Spielzeug darin auch mal trocknen und der Sand fällt unten ggf. raus und stockt nicht in der Tonne vor sich hin. Aber wie gesagt: für uns wäre das nix, Spielzeug ist zum Spielen da und nicht zum Wegräumen.

http://www.jako-o.de/shop/Spielzeug-Garten-Spielzeug-Sandkasten-Sandkastentonne/dmc_mb3_search_pi1.searchstring/Sand/group/1724/product/23657/Produktdetail.productdetail.0.html

LG
cori

Beitrag von yamie 06.04.11 - 10:32 Uhr

hey,



wir haben auch einen sandkasten ohne abdeckung. das buddelzeug bleibt halt so liegen. im winter kommt alles in den schuppen. und katzenkot hab ich bislang auch noch nicht filtern können. ;-)
ab und an wird der sand auch gewechselt, oder neu aufgeschüttet.



lg
yamie



____________________________

dies ist KEINE signatur!

Beitrag von engelchen28 06.04.11 - 11:47 Uhr

bei uns liegt alles im sand von märz bis november (bzw. bis wir alles wegräumen und den sandkasten über den winter abdecken). größere teile kommen in einen grünabfall-behälter (diese dinger aus stoff) und steht neben der sandkiste.
warum willst du sie verstauen?

Beitrag von tempranillo70 06.04.11 - 14:54 Uhr

Hallo,
ich habe mir eine Gemüsekiste (beim befreundeten Bauer) besorgt, so was:
http://www.pitopia.de/pictures/standard/f/focusfinder/90/focusfinder_844190.jpg
Da gehe ich abends durch den Garten und sammle alles ein, was rumliegt und dann kommt sie unter den Gartentisch.
Eignet sich auch prima für nasse Planschbeckensachen, da läuft das Wasser schön ab.
Und in klein haben wir die fürs Badewannenspielzeug. #cool
Gruß, I.