Kopfform

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von reni1h 06.04.11 - 09:43 Uhr

Hallo,

mein kleiner Sohn ist 8 Wochen alt und letzte Woche hab ich gemerkt, daß sein Kopf platt wird. Aber nicht mittig sondern mehr rechts. Leider hab ich ihn früher zu selten auf die Seite gelegt. Jetzt leg ich ihn immer seitig zum schlafen, mal links, mal rechts. Aber er schafft es sich wieder gerade zu rücken (außer im Kinderwagen, da schläft er ganz tief). Habt ihr eine Idee, wie ich ihn in der Seitenlage lassen kann? Bzw. tagsüber in die Bauchlage bringe zum Schlafen? Das war der Rat meiner Hebamme. Aber auf dem Bauch will er nie lange liegen.

Hoffentlich habt ihr ein paar Tips.

LG, Doreen und Zwerg

Beitrag von lovesickness 06.04.11 - 09:48 Uhr

habe meinen sohn links und rechts jedes mal wechselnd hingelegt und habe ein kleines handtuch fest zusammen gerollt und es ihm in den rücken als stütze gelegt....

das war der tipp den mir meine mama gegeben hat,haben weder eine verformte kopfform noch hat sich das haar weggescheuert an den stellen...

bastian hat im gegensatz zu vielen anderen kindern aus unserer krabbelgruppe als einzigster schönes haar rund herum am kopf ohne löcher wie die anderen...

Beitrag von reni1h 06.04.11 - 10:07 Uhr

Danke. Kann ich versuchen. Zur Zeit hat er immer sein Stillkissen als Stütze im Rücken. Hilft aber anscheinend nicht. Ich versuchs mit dem Handtuch.

Beitrag von lovesickness 06.04.11 - 10:36 Uhr

ja so ein stillkissen ist da doch etwas zu weich...musst du richtig fest zusammen rollen und dan hinter den rücken legen wie das stillkissen...ist ne einfache und kostengünstigere alternative als so ein stillkissen...

Beitrag von kanojak2011 06.04.11 - 10:57 Uhr

die bauchlage ist wikrlich die beste und man muss dabei bischen Geduld haben, wenn sie anfangen zu meckern.

Eine Alternative dazu: sog. Seitenlagerungskissen. Es kostet und die 10 Euro (aufwärts). bilder dazu findest du im i-net. Ich habe es mir damals besorgt. Gott sei dank haben wir es bis jetzt nicht gebraucht.

Bei der platten Stelle solltest du aber beachten, ob sie entstanden ist ,weil das kind ungücklich lag oder weil es eine bevorzugte Seite hat. Es würde sich z.B. in einer bevorzugten Blickrichtung äußern. Wenn dem so wäre, müsste man ganz anders vorgehen.

LG

Beitrag von reni1h 06.04.11 - 12:44 Uhr

Ja, bevorzugte Seite kann schon stimmen. Deshalb komm ich auch oft von der linken Seite zu ihm, damit er nach links schauen muß. Bzw. alles interessante und helle ist links.

Tja und bei der Bauchlage sollte ich wohl wirklich Geduld mitbringen. Aber es wird jeden Tag länger.

Beitrag von kanojak2011 06.04.11 - 18:33 Uhr

Bevorzugte Seite ändern aber vollkommen die ansicht an die Sache, dann sind Blockerungen der Grund. Und kopfform ist nur die Folge. ich will dir keine angst machen aber da musst du dran bleiben und sich schon jetzt Hilfe holen. Es fängt mit sehen, geht dann in ein greifen rüber und endet....das Kind benutzt nur eine Gehirnhälfte...

Da muss ein Fachmann ran, ein Chiropraktiker, ein Osteopathe mit sehr guten Erfahrung im Bereich von Säuglingen...jemand, der die blockierungen löst und zwar schnellst wie möglich !

Sonst endest du soweiso bei KG plus www.cranioform.de

das alles haben wir hinter uns...handle jetzt, wenn es schon jetzt so aufällt...da hilft nur einseitiges sprechen nicht mehr...