Strampelt und rudert wie verrückt!

Archiv des urbia-Forums Schlafen.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schlafen

Bitte, Baby, schlaf jetzt ein: Manches Neugeborene macht die Nacht gern zum Tag. Hier könnt ihr Trost nach schlimmen Nächten finden und euch gegenseitig Tipps geben, wie ihr Baby zu einem guten Schläfer wird.

Beitrag von schnabel190180 06.04.11 - 09:46 Uhr

Hallo Ihr Lieben,
meine Tochter ist nun 9 Wochen alt. Sie schläft (leider) nur bei uns im Bett - auch ihr Beistellbett mag sie (noch) nicht schlafen. Das ist auch nicht das Problem. Zum Einen schläft sie nur ein, wenn sie an meiner Brust "nuckeln" kann (Schnuller nimmt sie nicht) und wenn sie dann mal eingeschlafen ist, dann schläft sie so 3-4 Stunden und dann geht es los, dass sie wie verrückt mit den Armen rudert und mit den Beinen strampelt. Hunger hat sie komsicherweise dann nicht. Dachte, dass sie vor Hunger strampelt, aber wenn dann trinkt sie nur 3-4 Schlucke und dann ist gut. Ihre Augen hat sie die ganze Zeit zu.

Ach ja, die Nächte waren auch schon mal besser. Da hat sie wirklich immer 4 Stunden geschlafen und wollte dann gestillt werden.

Kann es ein Wachstumsschub sein? Sie leidet auch an Blähungen. Vielleicht quälen sie die nachts??? Weinen tut sie aber nicht.

Danke für Eure Tipps und Meinungen.

LG Julia

Beitrag von krumlfy 06.04.11 - 10:24 Uhr

Hey hast dus schon mal mit Pucken probiert? Das wär meine erste Idee bei dem Rumgeruder.

lg krumlfy und viel Erfolg

Beitrag von angelbabe1610 06.04.11 - 15:08 Uhr

Hallo!
Kann ein Schub sein. Aber ich würde es auch mit Pucken versuchen, das beruhigt.
Und wenn sie sich dabei wehrt ist es anfangs normal. Fast jedes Kind, das man puckt zappelt erstmal. Ihnen tut das aber sehr gut, da es sie an die Enge im Mutterleib erinnert und sie werden schnell ruhiger :-)
LG Alexia mit Semih (der ab der 7. Woche bis zum 7. Monat gepuckt wurde)

Beitrag von kanojak2011 06.04.11 - 19:36 Uhr

Jo Julia, es kann beides sein. Mein erstes Kind hat fieseste Blähungen und hat genauso keinen Schnuller akzeptiert. Angel schrieb es schon. Das Pucken kann eine großartige Hilfe sein, wenn es sich nur um Unruhe handelt. Zappelt das Kind aber aufgrund von Bauchprobleme, dann war bei uns die bauchlage das allerbeste. Da hat sich das Kind komplett beruhigt und was man nur hörte, waren halt ihre Pupse. Sie schleif aber sehr ruhig.

Wenn du in Berlin wohnen würdest, kann jetzt nicht auf die VK schauen. in Berlin bietet die inhaberin von www.fokus-leben.de ein Pucken mit Tragetuch. Dabei werden die Füßchen so komisch angezogen, so dass selbst in der Rückenlage das Baby locker pupsen kann und es somit friedlich schläft. Erstmal musst du aber wissen, dass es überhaupt vom Bauch kommt.

ich hatte damals ein Schreibaby und für uns waren gegen diese Zappeleien diese zwei Sachen die allerbesten...

Beitrag von schnabel190180 07.04.11 - 09:54 Uhr

Vielen Dank für Eure Antworten. Ich werde es dann mal mit dem Pucken versuchen. Hatte es gestern abend schon versucht, aber da hat sie sich gewehrt. HÄtte ich mal Eure Antworten gestern abend schon gelesen :-)

Werde mir heute mal ein richtiges Tuch dafür besorgen.

Aber diese Nacht war schon etwas besser. Habe die eine Hand immer festgehalten und dann war sie schon ruhiger. Wir haben sie aber auch abends gebadet und dann ist sie doch sehr müde :-)))

Ich wohne (leider) in Stuttgart. Aber ich werde da auf der Seite trotzdem mal schauen.

Lieben Dank noch mal an Euch.#danke

Beitrag von aglaya 07.04.11 - 11:19 Uhr

Das hat unserer auch phasenweise gemacht, da ich ohnehin danebenliege, habe ich einfach die Fuchtelärmchen kurz festgehalten und gut war. Pupserei löste sich durch Beinchen hochschaukeln, dabei hat er weitergeschlafen. Pucken wollte ich nicht, weil ich den Eindruck hatte, dass er nicht die Enge des Mutterleibes vermisste, sondern im Gegenteil froh war, da endlich rauszusein und sich ansonsten von Anfang an sehr wohlig streckte und reckte.
Außerdem hat mir ein sehr erfahrener Orthopäde bei der Routinesonographie wegen der Hüften (bei uns beide bestens entwickelt aber trotzdem) dringend davon abgeraten. Aber da gibt es wohl soviel Meinungen zu wie Orthopäden, Kinderärzte und Hebammen ;-) Du weißt am besten, was für DEIN Kind am besten funktioniert! Ich persönlich sehe meinem schlafenden Fratz auch gerne zu, wenn er im Schlaf irgendwas erlebt und entsprechend zappelt, das Durchschlafen und allein schlafen kommt früh genug, ich mach mir da keinen Stress und ihm auch nicht...
Alles Gute wünscht Aglaya