ab wann hebamme

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Alles zur Geburtsvorbereitung findest du hier. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme" oder im Club Hebammen-Sprechstunde.

Beitrag von bommersch 06.04.11 - 10:15 Uhr

ab wann brauch man die
gehe davon aus das ich sie nur für die nachsorge brauche

bekommt man da Kontaktadressen im krankenhaus wenn man sich vorstellen geht
ist schon so lange her weis es nicht mehr und die hebamme die ich bei unserem ersten sohn hatte
habe ich keine tele mehr nd finde sie auch nicht

Beitrag von tina051987 06.04.11 - 10:17 Uhr

Ich habe mir jetzt schon eine geholt.
Aber ich möchte ja auch wärend der ss betreut werden.

LG Tina+ Bauchbärchen 13+5#verliebt

Beitrag von lisa1990 06.04.11 - 10:19 Uhr

ich war in der 16.ssw das erste mal bei meiner hebi!!
lg lisa19.ssw

Beitrag von haruka80 06.04.11 - 10:23 Uhr

Hallo,

für sowas gibts Google oder HEbammenpraxen. In Krankenhäusern kannst du auch anrufen, die haben HEbammenlisten.
In der 1. SS hab ich mir in der 16. SSW eine gesucht, in der 2. SS hab ich der selben Hebi schon 10.SSW bescheid gesagt, da ich diesmal viele VOrsorgen auch bei ihr machen möchte (Zuckertest, Eisenwert überprüfen, ab 32.SSW jede 2.VU bei der Hebi z.B., Hebammen werden viele Blutuntersuchungen bezahlt von der KK-Toxo z.B., die man beim FA selbst zahlen muß)

L.G.

Haruka 19.SSW

Beitrag von sephora 06.04.11 - 10:28 Uhr

gib mal im internet hebammenliste ein! Ich weiß jetzt nicht, ob es sowas überall gibt, aber in münchen gibts eine liste von allen Hebis, dort siehste dann die Telefonnummern und für welche Ortsteile sie zuständig sind.
Man kann die Kontakte auch im KH bekommen. Aber dort ist man normalerweise ja erst sehr spät.
Hier sollte man sich frühzeitig um die Nachsorge kümmern, sonst steht man am Ende ohne Hebi da.


lg

Beitrag von pmkatrin 06.04.11 - 10:46 Uhr

bei uns bekommt man ne liste vom FA von allen Hebammen im Umkreis. Dann mußt du selbst entscheiden ab wann du Unterstützung brauchst. Ich hatte beim ersten Kind mir eine weiter entfernt liegende Klinik ausgesucht, da auch schon eine Vorbereitungskurs gebucht, so dass ich eigentlich nur jmd für die Nachsorge wollte. Aber den wollte ich nicht erst mit Kind im Arm kennenlernen, sondern schon vorher. Muß ja wissen, ob mir die Person auch recht ist. Deshalb hatte ich damals so in der 18.ssw mal rumtelefoniert. Nur wenige waren gleich für ein Treffen bereit, dh die meisten haben gesagt, ich soll mich melden, wenns Kind da ist. Das war mir aber zu spät....Hatte dann eine gefunden, die mal zum Kennenlernen kam, auch vorbereitend Akus gemacht hat....und dann eben die Nachsorge.

Diesmal hatte ich gehört, dass unsere Hebis im Umkreis alle schon ausgebucht sind, das kann nämlich auch passieren und dann erst suchen, wenns Kind schon da ist und man eigentlich gleich jemanden braucht ist ja auch nicht so prickelnd, oder?

meine war jetzt in der 20.ssw da. wir haben das Wichtigste mal besprochen. sie hat Vorgeschichte erfragt. ich mache bei im Mai dann nen Vorbereitungskurs und dann sehen wir uns zur Nachsorge, wenn sie nicht gerade Urlaub hat und ihre Vertretung schickt, die witziger Weise die Hebi vom ersten Kind war. :)

Also als Tipp: suchen und kennenlernen würde ich beizeiten. inwieweit du auch schon eine regelmäßige betreuung vor der geburt wünschst, das kannst du mit der hebi dann ja individuell ausmachen.

viel glück
lg
katrin

Beitrag von goldengirl2009 06.04.11 - 10:59 Uhr

Hallo,

ich habe mir meine heute gesucht da ich die Vorsorge und die Entbindung (Hausgeburt) machen möchte.

Gruß