Welche Geburtsklinik in Pforzheim? Kennt sich jemand aus?

Archiv des urbia-Forums Geburt & Wochenbett.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Geburt & Wochenbett

Die Geburt deines Kindes rückt näher und es tauchen immer noch neue Fragen auf? Du hast gerade entbunden und ganz spezielle Fragen in dieser besonderen Situation? Hier ist der Ort für alle Fragen rund um Geburt und Wochenbett.

Beitrag von sj24 06.04.11 - 10:29 Uhr

Hallo Ihr lieben,

hab mir jetzt in Pforzheim beide Krankenhäuser angesehen (Infoabende) und bin echt hin und her gerissen jetzt.

Im Städtischen Klinikum gibt es einen Kinderarzt (24 Stunden) und im Siloah nicht. Zimmer waren im Städtischen auch schöner.
Wobei man im Siloah wegen der Belegung nur ein 3 Bett Zimmer anschauen konnte. (Da waren nur Toiletten und duschen auf dem Gang/ Soll aber in den 1- und 2- Bett Zimmer anderst sein) #zitter

Dafür fand ich die Hebammen im Siloah viel freundlicher als im Städtischen Klinikum.

Hat denn jemand Erfahrungen gemacht bei den Krankenhäusern?

Wäre eigentlich lieber ins Siloah. #kratz

Bin wirklich dankbar über jede Nachricht. #verliebt

Beitrag von engelsmami 06.04.11 - 20:36 Uhr

Hallo

Ich komme aus der Nähe von Pforzheim.
Bekomme jetzt mein 3 Kind und werde wieder im Siloah entbinden.

Ich hab mir Aufgrund vieler negativen Aussagen in meinem Umfeld das Städtische nie angesehn.
Ich hab beim Großen am Infoabend im Siloah teilgenommen und war überzeugt.
Beim Großen (spontane Geburt) hatte ich ein Badezimmer auf dem Zimmer, beim Kleinen (Sectio) war die Duschen/WC auf dem Fur.
Ich hab es als sehr positiv empfunden, weil ich bei jedem Toilettenganz richtig in Gang kam, der Kreislauf in schwung kam und ich nach 2 Tagen schon fitter war, als die Frau, die im nächsten Zimmer lag und ihr WC im Zimmer hatte.

Die Doc´s und die Schwestern im Siloah sind toll. Ich hab bei meinen ganzen Besuchen/Aufenthalten dort keinen kennen gelernt, der mir nicht lag.
Ich werd auch jetzt im Juni wieder dort entbinden und freu mich drauf.

Was mir bei beiden Geburten besonders gefiel: Wir wurden nach der Geburt wirklich mind. 2 Stunden mit unseren Söhnen alleine gelassen und konnten uns und das Baby genießen. Es war jemand in Rufnähe aber nicht im Kreissaal.

Im Städtischen soll man, weil die viel mehr Geburten haben,wie eine Nummer behandelt werden, gleich nach der Geburt auf die Wochenstation verfrachtet werden, der Chefarzt sei wohl eher ein Metzger usw. Das hat mich alles abgeschreckt.

Liebe Grüße
Christine

Beitrag von miri83 06.04.11 - 23:04 Uhr

Hallo,

ich habe im Januar im Städtischen Klinikum entbunden. Leider kam unser Sohnemann aufgrund eines Geburtsstillstandes per Not-Kaiserschnitt zur Welt.

Aufgrund dessen, dass wir uns nachts auf den Weg machten hatten wir den Schichtwechsel mitgemacht und ich war mit beiden Hebammen sehr zufrieden, waren beide noch sehr jung, was ich allerdings nicht als Nachteil empfand.

Behandelt wurde ich vom Chefarzt und ich kann nicht bestätigen, dass es sich um einen Metzger handelt...er hat sich sehr viel Zeit für Gespräche genommen und die OP hätte ich mir nicht besser vorstellen können.

Auch kann ich nicht bestätigen, dass wir direkt auf die Wochenstation "abgeschoben" wurden...an diesem Tag waren es im Endeffekt 4 Geburten und eine davon knapp vor meiner...nach der Geburt hatten wir ausgiebig Zeit uns im Wehenzimmer kennenzulernen und zu kuscheln, im Städtischen Klinikum wird sehr viel Wert auf das Bonding gelegt und so verbrachten wir 2 Stunden dort, bevor es dann in unser Familienzimmer ging.

Die Familienzimmer sind klasse, groß, sehr geräumig, toll eingerichtet und farblich gestrichen und man kann den Partner auch über nacht bei sich haben, ebenso hat man eine seperate Toilette und Dusche, man muss sich nicht an die Besuchszeiten halten und ist für sich. Allerdings zahlt der Partner einen Zuschlag, was wir aber gern in Kauf genommen haben.

Wir hatten uns nach einem Infoabend für das Städtische Klinikum PF entschieden - unter anderem deshalb da eine Kinderklinik angeschlossen ist. Zudem hatten wir uns noch das STädtische in KA angesehen, was uns aber nicht so toll erschien.

Wir haben auch bereits den GVK in der Elternschule PF gemacht und alle Hebammen die ich kennenlernen durfte sind auch im Städtischen angestellt und machten einen super symphatischen Eindruck.

Kurz und bündig, ich würde jederzeit wieder dort entbinden!

LG Miri

Beitrag von shoern 07.04.11 - 08:25 Uhr

Ich habe 2008 im Siloah entbunden und würde es gerne wieder tun, aber da ich Umgezogen bin hätte ich ne Stunde fahrzeit...
Das Bonding war super und die Hebammen haben sich um uns gekümmert(außer eine Hebi war scheiße:-))
Habe die ersten Nacht in einem 2-Bettzimmer verbracht und am nächsten Tag ein großes Familienzimmer auf der WBS bekommen...das war so toll....zum Duschen musste ich zwar über den Flur, aber fand das nicht schlimm;-)
Ich kanns nur empfehlen!!!