Trennung in Elternzeit, kein Zurück auf Arbeit möglich.

Archiv des urbia-Forums Finanzen & Beruf.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Finanzen & Beruf

Dieses Forum bietet Platz für alle Fragen und Antworten rund ums liebe Geld und die Absicherung der Familie - egal ob ALGII, Haushaltsgeld, Baufinanzierung oder Altersvorsorge. Auch Themen wie ElterngeldKindergeld sowie der Wiedereinstieg in den Beruf sind hier richtig.

Beitrag von dassmarti 06.04.11 - 10:49 Uhr

Hallo!
Habe zwei Kinder von unterschiedlichen Vätern, vom zweiten bin ich seit diesem Monat getrennt, bekomme noch Elterngeld bis Juli.
Elternzeit bei meinem Arbeitgeber habe ich bis nächsten Sommer beantragt.
Aber mir war immer klar, daß ich nicht zurück auf diese Arbeitsstelle gehe (Fahrt dorthin einfach hundert Minuten, ich habe niemanden hier, der schnell helfen kann wenn etwas mit der Kleinen ist während ich arbeite, zudem Schichtdienst zwischen 6-18Uhr, kann meine Betreuung- Kita- mit Fahrtzeit dazu gar nicht leisten).
Mein großer Sohn geht hier in die Schule,hat Probleme durch die Trennung von seinem Papa, braucht Kontinuität, also kann ich auch nicht umziehen. Freunde und Hilfen habe ich hier kaum.
Ich bekomme Unterhalt für beide kids von den Vätern, Betreuungsunterhalt für mich ist nicht drin finanziell bei meinem Ex. Außerdem noch Kindergeld- insgesamt kann ich mit den kids zwar leben, aber nicht die Miete für eine kleine Wohnung(muß noch gefunden werden) zahlen.
Könnte ich Wohngeld beantragen?
Oder eine Übergangshilfe bis ich hier eine Arbeit finde, bzw. meine Kleine in die Kita kommt(habe einen Platz ab Aug.2012, dann ist sie 23Mon. alt)?
LG,und danke schonmal- Marti

Beitrag von manavgat 06.04.11 - 11:40 Uhr

Beantrage ALG2.

Bei 100 Minuten Fahrtzeit und kleinen Kindern darf nicht gekürzt werden, wenn Du die Arbeit aufgibst.

Beantrage für die Kita Übernahme der Kosten beim Jugendamt. Schriftlich.

Gruß

Manavgat

Beitrag von zwillinge2005 06.04.11 - 15:35 Uhr

Hallo,

Ihr habt Euch getrennt, Du hast keine Arbeit und Dein Freund schmeisst Dich aus der Wohnung - na super.....

Nur wegen der Schule bleibst Du an dem Wohnort, obwohl Du da keine Freunde, Familie, Hilfe hast - wo ist da der Sinn?

LG, Andrea

Beitrag von juli2009 06.04.11 - 22:34 Uhr

Mir geht es momentan ähnlich. Ich kann auch nicht in meinen alten Job zurück und muss mir etwas neues suchen und mein Mann hat sich mal so eben getrennt.
ich drücke dir die Daumen, dass du finanziell auf die Beine kommst.
Ich kann dir leider noch keine Ratschläge geben, da ich mich nun selber erst mal schlau machen muss, was ich wo beantragen kann etc...

Viel Glück und viele Grüße
Nina