Elterngeldberechnung Vater

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von lalunia 06.04.11 - 10:53 Uhr

hallo zusammen #winke

dieses mal möchte mein mann auch in elternzeit gehn. ich bleibe 1 jahr zu hause, er dann 2 monate. was ich etwa bekommen werde, hab ich schon grob ausgerechnet. aber wie ist das bei meinem mann? zählen auch da die letzten 12 monate? bis zum zeitpunkt wo mein mutterschutz beginnt? stehen ihm auch 67 % zu? und was ist, wenn er 3 monate nicht gearbeitet hat? jetzt aber wieder vollzeit beschäftigt ist?! oder werden wir beide zusammen gerechnet, also was wir zusammen in den 12 monaten verdient haben??? dann müßten wir genau so viel elterngeld bekommen, oder?

ich weiß da überhaupt nicht bescheid. freu mich über antworten und
danke euch schon mal für eure hilfe

lg
lalunia

Beitrag von tanjaukids 06.04.11 - 11:00 Uhr

Hi

ich glaube dass es so ist, dass beim Vater die zwölf Monate vor der ELTERNZEIT gelten und nicht, wie bei Dir, die zwölf Monate vor der Entbindung.

LG Tanja

Beitrag von marjatta 06.04.11 - 11:16 Uhr

Grundsätzlich gelten die 12 Monate vor Beginn der Elternzeit auch für Deinen Mann. Meiner hat in der Zeit noch 30h gearbeitet und bekam daher ohne weiteren Nachweis den Mindestsatz von 300 EURO.

Darüber hinaus sind es nicht mehr zwangsläufig 67%. Das hat sich mit Beginn dieses Jahres geändert. Es gibt nur noch 65% bei einem Nettoeinkommen über 1200 EURO pro Monat, darunter ist es anders gestaffelt.

Wenn er drei Monate nicht gearbeitet hat und Lohnersatzleistungen bezogen hat, dann wird das anders berechnet, kann sein, dass dadurch der Anspruch selbst geringer wird.

Gruß
marjatta