Elterngeldberechnung

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von sommer2004 06.04.11 - 11:11 Uhr

Hallo,

hab mal ne Frage.

Der Geburtstermin ist der 10.12.11. Maßgeblich für die Berechnung des Elterngeldes sind ja die 12 Monate vor Geburt des Kindes. Jetzt ist es bei mir so:

Januar 2011: noch in Elternzeit gewesen und 1160,00 Euro Elterngeld bezogen
Ab Februar 2011 wieder gearbeitet

Bedeutet: 1 Monat Elterngeld bezogen und die restlichen 11 Monate bis Geburt Lohn erhalten.

Muss ich jetzt für die Durchschnittsberechnung des Nettolohns einfach das Elterngeld dazunehmen oder meinen Lohn vor der Elternzeit???

Weiß das jemand?

Gruß
Cindy

Beitrag von isi1709 06.04.11 - 11:15 Uhr

Hi,

soweit ich weiß sind die 12 monate vor Beginn des Muschu ausschlaggebend.
Wie das mit deinen EG-Monaten ist weiß ich aber nicht.

LG

Isabel

Beitrag von juliz85 06.04.11 - 11:29 Uhr

ja, 12 monate vor muschu! wie das mit der elternzeit berechnet wird weiß ich auch nicht, aber ich meine mal gelesen zu haben, dass dann die monate davor zählen (die elternzeit also rausfäll)

Beitrag von maundma 06.04.11 - 11:32 Uhr

Es werden die letzten 12 Monate vor dem Mutterschutz als Grundlage zur Berechnung des Elterngeldes herangezogen.
Has du in den Monaten noch Elterngeld bezogen, so werden für diese Monate, in deinem Fall für den Januar 2011 dein altes Gehalt vor deiner Tochter Pauline herangezogen.
Ist sie im Januar 2010 geboren?!?
Also werden folgende Monate für die Berechnung herangezogen:
Juli/August 2009 bis November 2009
und
Februar 2011 bis September/Oktober 2011

Ich glaube so müsste es stimmen, falls du vor Paula arbeiten warst, ansonsten, werden für die Monate vor Paula halt diese 300 € Grundstock angerechnet.

Kannst du aber schön ausrechnen mit dem Elterngeldrechner:

http://www.bmfsfj.de/Elterngeldrechner/

Gruß,
maundma

Gruß,
maundma

Beitrag von sommer2004 06.04.11 - 11:52 Uhr

Ich war schon auf der Seite. Da bin ich aber nicht so ganz klar gekommen: Da steht:

Wie hoch war Ihr durchschnittliches Nettoeinkommen pro Monat in den letzten 12 Monaten vor der Geburt? :

Hinweis:
Wenn Sie in dieser Zeit:
•Mutterschafts- oder Elterngeld bezogen
•oder wegen schwangerschaftsbedingter Krankheit weniger verdient haben,
ersetzen Sie die davon betroffenen Kalendermonate bitte durch solche aus der Zeit vor den 12 Monaten.

Aber da müsste ich dann das Gehalt von Okt./Nov./Dez. 09 nehmen. Dann bekam ich ja Mutterschaftsgeld. Mutterschutz fing am 28.12. an.

Und die letzte Elterngeldzahlung war dieses Jahr Jan. Ab Februar hab ich wieder verdient. Dann gehts also weiter mit:
Febr./März/Apr./Mai/Juni/Juli/Aug./Sept./Okt. 11 (Mutterschutz würde diesmal am 30.10.11 anfangen.)

Da würde ich dann auf 12 Monate kommen, oder?

Mann ist das kompliziert.

Deine Erklärung ist mir aber schon plausibel. Denkst