Schlafverhalten Baby 13 Monate

Archiv des urbia-Forums Schlafen.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schlafen

Bitte, Baby, schlaf jetzt ein: Manches Neugeborene macht die Nacht gern zum Tag. Hier könnt ihr Trost nach schlimmen Nächten finden und euch gegenseitig Tipps geben, wie ihr Baby zu einem guten Schläfer wird.

Beitrag von cindy72 06.04.11 - 11:11 Uhr

Hallo,

mich würde interessieren, wie lange euer Mäuse schlafen, bzw. wie sich das im zweiten Lebensjahr geändert hat.

Meine Kleine geht um 19.00 Uhr ins Bett, schläft dann bis 08.00-8.30 Uhr.
Mittags schläft sie nach dem Essen meistens nur eine halbe Stunde.

Ich finde den Mittagsschlaf extrem kurz.

Wie ist das bei euch? Wie hat es sich geändert vom 12.bis 24. Monat.

Danke.
Gruß Cindy
#baby 07.03.2010

Beitrag von jumarie1982 06.04.11 - 11:15 Uhr

Unser Sohn hat bis zum ersten Geburtstag circa noch 2 Tagschläfchen gemacht. Jeweils so 1,5 Stunden.

Dann hat sich das auf einen Mittagsschlaf am Tag eingependelt.
13-15 Uhr in etwa.

Abends geht er seit nun fast einem Jahr unverändert gegen 20:00 ins Bett und steht morgens (nach etlichen Stillunterbrechungen) gegen 06:30-07:00 auf.

Mitte Mai wird er 2.

LG
Jumarie

Beitrag von gartenrose 06.04.11 - 11:39 Uhr

Hallo,

mein Zwergi ist auch gerade 13 Monate alt geworden.

Er geht abends zw. 19.30 und 20.30 ins Bett und hat bis vor kurzem auch durchgeschlafen.
Morgens will er zwischen 8.00 unnd 9.00 aufstehen und ist dann nach ca. 2-2,5 Std wieder hundemüde. Er schläft dann noch mal ca 2-3 Stunden, manchmal sogar 4 Std!!!

Je nachdem wie lange sein Vormittagsschläfchen gedauert hat, hält er entweder bis abends durch, oder er schläft am späten Nachmittag nochmal so ca. 1,5 Std.

Wenn wir unterwegs sind, ist es natürlich ganz anders, da er im Auto schnell einschläft und dann erst mal wieder Energie getankt hat.

Ich finde, er schläft recht viel, aber bin damit auch nicht gerade unzufrieden ;-)

Beitrag von schnuppelag 06.04.11 - 11:51 Uhr

Mein Kleiner geht so zwischen 19 und 20 Uhr ins Bett und morgens stehen wir meist zwischen 7 und 8 Uhr auf (natürlich mit etlichen Stillunterbrechungen nachts). Meist wird er 2 Stunden nach dem Aufstehen nochmal hundemüde und schläft dann ein bis anderthalb Stunden vormittags.
Am Nachmittag schläft er auch nochmal eine bis anderthalb Stunde.
Ohne diese Schlafeinheiten wäre er sonst echt unausstehbar :-D

Beitrag von puffel0805 06.04.11 - 13:11 Uhr

Hallo,
miene Tochter ist auch 13 Monate alt (fast 14): Sie geht um 19.30 ins Bett und schläft bis 7.00 morgens. Aber leider nicht durch. Sie wird andauernd wach, in schlechten Nächten muss ich mehr als 10 mal hoch.
Durchgeschlafen hat sie in ihrem Leben genau 3 mal, leider.

Mittags schläft sie 2 Stunden von 1.00 bis 3.00.

LG Anett

Beitrag von bae 06.04.11 - 13:45 Uhr

mit 13 monaten: 19uhr30-6uhr30
9uhr-10uhr 30
13uhr 30-14uhr 45/15uhr

mein großer ist 4 jahre und schläft von 20uhr 30/21uhr-7uhr
13uhr 30-15uhr(wecke ihn dann)

Beitrag von matsel 06.04.11 - 14:29 Uhr

hallo,
also wenn ich hier so lese wie manche kinder den tag verschlafen bin ich echt froh über unsere kurzschläfer.
mittags 20 minuten
nachts v 20-6uhr
lg

Beitrag von bae 06.04.11 - 19:32 Uhr

verschlafen?? ist doch super:-) was meinste wie top mein haushalt ist und wie entspannt ich bin:-p

Beitrag von matsel 06.04.11 - 20:32 Uhr

recht haste. ich komm zu nix im haushalt, ganz ehrlich. aber dafür machen wir tolle ausflüge und sind den ganzen/halben tag draußen und unterwegs. gerade im winter sind die schönsten stunden die mittagsstunden. ab drei wirds ja schon wieder trübe. wir haben auch solche vielschlafkinder im freundeskreis, und ich denke wr haben uns einfach mit unsern wenigschläfern arrangiert. entspannen müssen wir halt zwischendurch.
...und manchmal wünschte ich mir auch vielschläfer...um einfach mal was in ruhe zu erledigen.
lg