Namensfrage bin verunsichert...

Archiv des urbia-Forums Baby-Vorbereitung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby-Vorbereitung

Die Zeit vor der Geburt ist die Zeit des Nestbauens. Hier könnt ihr gemeinsam überlegen, wie ihr das Kinderzimmer einrichten möchtet, wo das Baby schlafen soll, welche Kleidungsstücke in die Erstausstattung gehören und vieles mehr... 

Beitrag von cie 06.04.11 - 11:37 Uhr

Ich habe zwar noch viel Zeit aber mir gehts nicht aus dem Kopf...

wir haben zwar eine Namen der auch super zu unserem Nachnamen paßt aber dieser Name verunsichert mich ganz schön.

Unsere Tochter heißt Madleine und wir haben einen Nachnamen der Kurz ist und mit K... anfängt somit wünsche ich mir einen längeren Vornamen für einen Bub. Unser Favorit ist

Nikita

aber leider wird er hier in Deutschland oft als Mädchenname benutzt aber es ist eigentlich ein absolut Männlicher russischer Name und kommt von Nikolaus bzw. Nik(c)olai (dieser kommt nicht in Frage). Jetzt habe ich bedenken das er seine ganze Schulzeit damit aufgezogen wird.

Ebenfalls gefällt mir Nick aber mit unserem Nachnamen hört sich das doof an da dieser ja auch mit K änfängt. Vielleicht habt ihr ideen für einen Doppelnamen zu Nick.

Bitte keine Top-Ten namen usw.

Danke für eure Hilfe und LG
CIE

Beitrag von majleen 06.04.11 - 11:43 Uhr

Nikita kann ich mir in Deutschland als Jungennamen überhaupt nicht vorstellen. Dann wirklich lieber Nick, Nikolas, Niklas oder Niko

Beitrag von simplejenny 06.04.11 - 12:05 Uhr

Ich finde Nikita schön und würde mich da von der Meinung anderer auch nicht beeinflussen lassen nur weil sie nicht wissen, dass es im russischen Raum ein Männername ist.

Im übrigen bin ich der Meinung, dass man auch mit Namen wie Bjarne (klingt auch komisch finde ich) oder Leon in der Schule aufgezogen wird, wenn man eh schon gemobbt wird. Mobben hat nichts mit dem Namen zu tun, sondern ist Ursache von anderen Faktoren. Das in der Schule ist eine Frage des rechten Hakens und keine Namensfrage.

Ich würde dabei bleiben und mich nicht so einem komsichen Massenwahn unterwerfen.

Liebe Grüße
Jenny

Beitrag von kruemelchenmonster 06.04.11 - 12:15 Uhr

Huhu

Wenn euch der Name gefällt dann nehmt ihn, ich kannte auch einen Nikita (Junge) und der hatte gar keine Probleme mit seinem Namen wegen Hänseleien oder so was.

Liebe Grüße ...

Beitrag von leona78 06.04.11 - 13:15 Uhr

Hallo,

wenn Euch Nikita gefällt, dann nehmt den Namen doch.

Wahrscheinlich werden ihn später ohnehin alle "Nick" rufen. Bei längeren Namen neigt man ja schnell zu Abkürzungen.

lg

Beitrag von lachris 07.04.11 - 07:11 Uhr

Hi,

wie wäre es mit der griechichen Version: Nikos

Ansonsten finde ich Nikita toll.

VG lachris