Brauch mal Hilfe , Zyklus ohne hormonelle Verhütung

Archiv des urbia-Forums Ungeplant schwanger.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Ungeplant schwanger

Was ist, wenn eine Schwangerschaft überraschend und ungeplant kommt? Hier kannst du fragen, wie andere diese Situation bewältigt haben. Grundsatz-Diskussionen um das Thema Schwangerschafts-Abbruch sind allerdings besser im Forum "Allgemeines" aufgehoben.

Beitrag von wieistdas 06.04.11 - 12:05 Uhr

Hallo,

ich verhüte aus gesundheitlichen Gründen nicht hormonell, nun meine Frage:

Wie ist das mit dem Zyklus, ist ein unregelmässiger Zyklus normal?
Oder sollte die Mens auch punktgenau kommen?

Also ich habe am 18.Januar noch die Pille genommen, am 18.Februar kam dann genau die Periode, dann Pille abgesetzt.Dann hatte ich die nächste am 13.März, wann müsste ich denn jetzt wieder dran sein?

Muss sich mein Körper erst einspielen, habe Angst ungeplant schwanger zu sein, was eigentlich nicht sein kann, aber man weiss ja nie #zitter

Sind Schwankungen um ein paar Tage normal ?

LG

Beitrag von nudelmaus27 06.04.11 - 12:23 Uhr

Hallo!

Also wenn man über eine längere Zeit eine Pille genommen hat und diese dann absetzt, kann es bis zu einem halben Jahr dauern bis sich der Zyklus normal eingepegelt hat.

Wenn du also immer verhütet hast, solltest du nicht schwanger sein.

Auch fände ich sonst deinen Zyklus ansich zu kurz! Sind ja bloß 23 Tage #augen...

Gruß, Nudelmaus

Beitrag von wieistdas 06.04.11 - 12:52 Uhr

Danke für die Antwort :)

Also ich habe die Pille nicht über einen längeren Zeitpunkt genommen, es war nur von Januar bis Februar, habe sie nicht vertragen und dann abgesetzt.

Im November letzten Jahres hatte ich meine Mens am 11.11. dann die nächste am 5.Dezember, das ist echt ein sehr kurzer Zyklus, warum ist das so??

Meinst du es ist normal, und meine Menstruation trudelt bald ein? Schwangerschaftsanzeichen habe ich auch nicht...aber wäre wohl auch noch zu früh oder?
Weisst du vielleicht, warum man einen sehr kurzen Zyklus hat, woran das liegt?

Beitrag von nudelmaus27 06.04.11 - 13:05 Uhr

Also ein Zyklus kann z. B. sehr kurz sein, wenn in der zweiten Zyklushälfte das Gelbkörperhormon sich nicht richtig entwickelt, dann sind statt der 12-14 Tage zweite Hälfte auch nur 8-9 Tage möglich.

Ansonsten hmm du hast also die Pille nur kurz genommen. Also da manchmal Frauen die Pille kurz nehmen sollen, wenn es mit schwanger werden nicht klappt (hat wohl danach positiven Einfluss drauf!) ist das natürlich gefährlich bei dir.

Eventuell hat sich auch einfach dein ES verschoben. Sicherlich hellsehen kann ich leider nicht aber wenn du so unsicher bist und nicht verhütet hast (was ich ja nicht weiß ;-)) dann hol dir einen Frühtest bei Schlecker und mache den morgen Früh mit Morgenurin. Ist der dann negativ bist du garantiert nicht schwanger.

SS-Anzeichen können unterschiedlich schnell auftauchen. Als ich das letzte Mal schwanger war, hatte ich bereits 12 Tage nach ES deutliche Anzeichen beim ersten Kind erst 3 Wochen nach ES. Abgesehen davon, dass ich bei allen SS sofort geahnt habe, dass es passiert ist #schein (also doch Hellseher :-p).

Gruß, Nudelmaus

Beitrag von wieistdas 06.04.11 - 13:44 Uhr

Wie waren denn deine Anzeichen?

Ich hatte immer schlimmes Brustspannen, aber ob das immer so sein muss #zitter

Werde morgen mal einen Test machen, ich hab so Schiss, bin heute ZT 25, also alles noch im Rahmen, aber die Angst macht mich noch wahnsinnig, ein Kind passt im Moment so gar nicht. Oh man.

Ängstliche Grüße

Beitrag von nudelmaus27 06.04.11 - 14:02 Uhr

Anzeichen: Die Brust spannte zwar wie immer also wie PMS war aber im Gegenzug als ich schwanger war immer schwer wie ein Stein. Außerdem ist mein Zervix immer 1-2 Tage vor Mens.beginn eher flüssig #hicks also so wie beim ES und als ich schwanger war hatte ich nur wenig Ausfluss und das eher cremiger. Letztes Mal war mir recht schnell früh übel :-(. Außerdem war meine Haut nicht so fettig wie sonst und die üblichen Pickel in Gesicht vor der Mens. waren auch sehr viel weniger.

Mal unter uns ;-) hast du nun verhütet oder nicht? Und wenn nicht, dann schreib mal wann der erste Tag der letzten Mens. genau war und wann "es" passiert ist, dann könnte man auch mal eventuell ableiten ob nun oder ob nun nicht.

Gruß, Nudelmaus

Beitrag von wieistdas 06.04.11 - 14:40 Uhr

Ok, ich muss gestehen wir haben mit Coitus Interruptus *verhütet* , total #klatsch ich weiss ja, wir hatten letzten Monat genau 3 mal geherzelt.

Das erste Mal hatte ich noch ein wenig meine Tage, müsste so um den 17/18 gewesen sein, das zweite Mal so um den 22/23 und dann noch mal am 27.März.

Mein Mann hatte kurz vorher keinen Samenerguss , man sagt ja immer, das noch Spermien in der Harnröhre sein könnten danach.., man man ich bekomme gar keinen klaren Kopf im Moment, wenn man sich einmal so reinsteigert dann wird man echt wirr.

Mein Ausfluss war vor 3 Tagen recht milchig, und dick, jetzt habe ich gar keinen mehr, mein Muttermund ist gut zu tasten,also liegt nicht oben, soll ja in der Frühschwangerschaft das Gegenteil sein, aber kann man sich da immer so nach richten?

Ich habe ab und an ein Zwicken in der Gebärmutter, leichte Rückenschmerzen, aber mir ist nicht schlecht und kein Brustziehen, sind ganz weich, Brustwarzen sind auch nicht dunkler #schwitz

Bin ja auch noch nicht drüber mit der Mens eigentlich, aber man macht sich halt so seine Gedanken, hoffentlich kommt sie noch :-(

Beitrag von wieistdas 06.04.11 - 17:04 Uhr

Der erste Tag der letzten Mens war der 13.03.2011.

Beitrag von nudelmaus27 06.04.11 - 17:56 Uhr

So bin wieder da, musste erstmal mit der Kleinen die Große holen, zum Kindersport und wieder heim #schwitz.

Werde dir keine Predigten bezüglich "Verhütungsmethode" halten, weißt ja wie das ist mit dem Glashaus und den Steinen ;-).

Also das erste Mal kann nicht getroffen haben, das zweite Mal war so am 10/11 Zyklustag, wenn du einen kurzen Zyklus hast und eventuell einen früheren ES (hat ja nicht jeder erst am 14 Tag den ES), dann könnte das passen bzw. war ja irgendwann danach dann recht zeitnah der ES. Das letzte Mal kann auch noch gehen, wenn der ES eben etwas später ist (war bei mir immer so und dann eben kurze zweite Hälfte!).

Das bei der Sache was passiert sein kann steht außer Frage. Allerdings würde ich meinen, das alle deine körperliche Sachen nicht zu einer Schwangerschaft passen. Richtig ist, das man den Mumu nur schwer ertasten kann, wichtig ist das man danach nicht morgens guckt sondern abends! Und die Brustwarzen werden erst später dunkler.

Du kannst einfach nur hoffen jetzt oder eben früh testen. Kenne deine Sorge und ich weiß wie es ist auf Kohlen zu sitzen.

Ich hoffe allerdings für dich, dass du nochmal mit einem blauen Auge davon kommst, meine diesbezügliche Bitte wurde leider nicht erhört :-(.

LG und das nächste Mal ne andere Verhütungsmethode ;-),
Nudelmaus

Beitrag von wieistdas 06.04.11 - 18:23 Uhr

Danke für deine Mühe mir zu antworten, ich sitze hier schon den halben Tag wie ein Nervenbündel und google mich durch alle möglichen Seiten #schwitz

Morgen werde ich einen Test machen, bin dann ZT 26 , wenn ich #schwanger bin ist das eine Katastrophe, wir haben schon drei Zwerge und ein 4....oh mein Gott, würde gar nicht passen, weder räumlich, unser Auto wäre zu klein und überhaupt meine Kräfte sind Nerven sind auch nicht mehr die besten #schmoll

Ich hoffe und bete, das nix passiert ist, und sobald die Mens da ist, ist der nächste Termin gleich der Frauenarzt, der Schock jetzt sitzt so tief, mir ist ganz schlecht :-(

Darf ich fragen, ob du dein ungeplantes Baby behalten hast?

VG

Beitrag von nudelmaus27 07.04.11 - 07:28 Uhr

Guten Morgen #gaehn!

War ne blöde Nacht beide Kinder haben Schnupfen und das Baby hat geweint #schmoll.

Nunja hoffe dein Test ist negativ ausgefallen. 3 Kinder und noch ein viertes dazu #schock, das würde ich auch nicht aushalten, weder nervlich noch finanziell ;-).

Und zu deiner Frage nein ich habe es nicht behalten. Unsere Familienplanung ist definitiv abgeschlossen. Es war wirklich noch sehr früh und kein Herzschlag da und ich bzw. wir waren uns 100% sicher, dass wir kein weiteres Kind möchten. Gut nun können hier die Herrschaften wieder wettern von wegen, vorher was dagegen tun jaja schon klar. Ich sehe auch ein ist unsere Schuld gewesen auch wenn es echt ein Ding der Unmöglichkeit war, dass es überhaupt geklappt hatte aber das ist ne sehr sehr lange Geschichte ;-). Wie schon gesagt wir leben nicht mehr im Mittelalter und jede Frau muss selbst wissen ob sie klar kommt oder nicht und ich wäre eben nicht klargekommen in jeglicher Hinsicht. Selbstverständlich werde ich alles dafür tun, dass mir sowas niemals wieder passiert!

#winke#winke, Nudelmaus

Beitrag von wieistdas 07.04.11 - 10:34 Uhr

Guten Morgen nudelmaus :D

Na dann wünsche ich euch erst einmal GUTE BESSERUNG für deine zwei Mäuse, ja ein 4.Kind würde ich nervlich nicht aushalten, keine Ahnung wie das andere schaffen, ich bin mit meinen 3 schon sehr oft an den Grenzen meiner Belastbarkeit, und geplant war das 3.auch bei uns nicht, damals bin ich trotz Pille schwanger geworden, haben es behalten, aber ich gebe zu, obwohl ich mein Kind von Herzen liebe, denke ich manchmal wie leicht es mit 2 Kindern wäre...

Mach dir bloss keine Vorwürfe es ist echt nicht leicht mit 3 Kindern, auch wenn viele das nicht zugeben, so easy wie hier oft geschrieben ist es nicht, ich war letzte Woche krank, hatte die Grippe und ich dachte ich bin in der Hölle angekommen, mein Mann musste den ganzen Tag arbeiten und ich habe mich hier mit den 3 Kindern durch den Tag gequält #zitter

Wenn ich überlege dann noch ein Baby dazu , OH GOTT nein das schaffe ich nicht.

Ich habe gestern bis um ein uhr die nacht wach gelegen und hin und her überlegt, wie meine Zyklus die letzten Monate waren, und da ist mir ein Fehler aufgefallen, habe nochmal nachgeschaut und tatsächlich:

Ich schreib nochmal auf wann meine letzten Blutungen waren.

1.Pillenpackung angefangen am 20.01.2011 nicht am 18!!
Die Periode kam dann am 11 oder 12.Februar bin nicht mehr sicher.
Dann Pille abgesetzt, nächste Blutung kam am 10.03.

Also hatte ich doch einen Zyklus von 28 Tagen, schwangerschaftsanzeichen hab ich auch noch keine , kein Brustspannen,keine Übelkeit/Müdigkeit, ich bin noch am hoffen, mach heute abend einen Test #schwitz

Sicher ist Sicher , wäre dann heute Anfang 5 .woche, und da hatte ich immer Anzeichen, vor allem war ich sehr müde, aber ist nichts.

Wenn du magst kann ich dir das Ergebnis noch durchgeben heute abend :)

LG und nochmal Danke, deine Beiträge haben mir sehr geholfen

Beitrag von nudelmaus27 07.04.11 - 11:55 Uhr

:-) nee du ich mache mir keine Vorwürfe.

Ich habe Tag und Nacht gegrübelt, was ich mache mein Kopf sagte von Anfang an 100% nein, mein Bauch habe ich garnicht gehört. Irgendwann im Laufe der Woche wurde mein Bauchgefühl auch mal merkbar ;-) und ich bekam immer mehr die Panik wie ich das mit 3 Kindern schaffen soll.
Ich meine klar meine Kleine hatte ja auch einen Zwilling (der im 4. SSM unbemerkt abgestorben ist, erst 14 Tage #schock nach der Geburt wurde das festgestellt, da ich noch ne zweite Plazenta drin hatte was niemand bemerkt hatte) und wenn das zweite Wunschkind eben Zwillinge werden, dann hat man sie halt und gut damit wäre ich klar gekommen aber jetzt in der Situation nochmal ein Baby NEE #zitter. Meine Große wird im August 5, meine Kleine im Juni 1 Jahr das reicht dicke.
Zumal ich Ende des Jahres wieder arbeiten gehe, bekomme endlich einen Job nach 6 Jahren arbeitslos, Elternzeit, Minijobs.
Ich konnte einfach nicht so verantwortungslos sein und hätte auch schwere Bedenken gehabt, das ungeplante Kind irgendwann für mein besch.... Leben verantwortlich zu machen. Von daher....

Nun meine Daumen sind gedrückt, wäre nett wenn du mir dein Ergebnis durchgeben kannst. Denkt dran auch wenn es so wäre es ist nicht gleich alles aus #liebdrueck.

Nudelmaus

Beitrag von nudelmaus27 08.04.11 - 19:37 Uhr

Und was ist nun rausgekommen?

Ich finde für meine Beratungstätigkeit ;-) kannst du mir ruhig mal Bescheid sagen oder hat es dich umgehauen #schock!

Gern auch auf meine VK, damit du nicht wieder vollgemeckert wirst ;-).

Gruß, Nudelmaus

Beitrag von wieistdas 08.04.11 - 20:43 Uhr

Huhu,

ich habe gestern vormittag um 11.30 Uhr einen Testamed Frühtest 25er gemacht, und der war NEGATIV :-D

Aber die Panik ist nicht weniger geworden, Mens ist noch nicht da, und ich weiss ja nicht , wann mein Eisprung war, laut urbiarechner am 27.03, was wenn er zwei Tage später war, dann wäre ich ja heute erst Eisprung+10, zeigt denn bei ES +9 ein Test schon an?

Oh man ich krieg noch die Motten, werde am Montag nochmal testen, oder morgen , wenn ich es nicht mehr aushalte ;(

Ich sag dir auf jeden Fall noch Bescheid, wenn ich nähreres weiss, bitte drück die Daumen dass ich nicht #schwanger bin, es wäre eine Katastrophe.

VG #herzlich

Beitrag von nudelmaus27 09.04.11 - 07:50 Uhr

Moin!

Also an ES+9 wirst du kaum ein Ergebnis bekommen.

Lass dich auch nicht zu sehr von dem Urbia-Rechner beeinflussen, der geht immer von einem normalen Rythmus aus und der ist ja bei den wenigsten Frauen so.

Am Besten du nimmst euren letzten #sex#verliebt Termin und von da an 10-11 Tage an dem Tag dann machst du mit Morgenurin einen Frühtest, ist der negativ dann bist du definitiv nicht schwanger.

Ich hatte übrigens gestern noch ne Untersuchung und bei mir ist jetzt wieder alles okay *steinvomHerzenfall*, von daher kann ich meine Daumen gern zum Drücken nutzen :-).

Angenehmes WE,
Nudelmaus

Beitrag von wieistdas 12.04.11 - 15:40 Uhr

Liebe nudelmaus,

ich wollte nur schnell Bescheid sagen, die Mens ist heute da juhuuuuuuuuuuuuuuuuuuuuuuuuuuu , ich hoffe du liest das noch, du hast mir sehr geholfen, bleib so wie du bist #herzlich

GGLG

Beitrag von nudelmaus27 12.04.11 - 19:26 Uhr

Na dann möchte ich dich herzlich beglückwünschen. War halt für dich nochmal so ein Seitenhieb, der dich hoffentlich für die Zukunft warnt, dass es doch bessere Verhütungsmethoden gibt ;-).

Alles Gute,
Nudelmaus

Beitrag von meandco 06.04.11 - 13:19 Uhr

wie schon gesagt - muss sich erst einpendeln. und bei 23 tagen spricht das seeeehr dafür #schwitz

also wirst du jetzt längere und kürzer zyklen haben und dann pendelt sich das ein, mit einer genauigkeit von ca. 3 tagen ...

wenn du angst hast vor ner ungewollten ss bzw wissen willst, wann sie eintrudeln sollte, dann solltest du vielleicht ein zb führen bis du nen genauen rhytmus hast. dann weißt du jedes monat wann es soweit sein müsste und musst dich nicht verrückt machen wenns mal länger dauert #pro

lg
me

Beitrag von elofant 07.04.11 - 13:50 Uhr

Dein Körper muss sich erst wieder finden.

Mein Zyklus war ohne Pille aber auch immer recht kurz, soum die 21-24 Tage.

Wenn Du trotz nicht-Pille-Einnahme "ordentlich" verhütet hast, bist Du sicher nicht schwanger.

Beitrag von flowergirlie 08.04.11 - 15:49 Uhr

Hi,

das Gefühl kenne ich...

Ich hab im Oktober 2010 die Pille abgesetzt weil ich auch nicht mehr hormonell verhüten wollte.
Meine erste Periode "danach" hatte ich super pünktlich Mitte November. Tja, und dann nichts mehr...
Dachte auch, dass sich der Zyklus erst wieder einspielen muss da ich über 10 Jahre die Pille genommen habe.

Als sie dann Ende Dezember immer noch nicht da war habe ich genau am 31.12. nen Test gemacht und ups... da war ich schwanger.

War natürlich erstmal ein Schock, aber da wir sowieso im nächsten Jahr ein Kind haben wollten war das dann net soo tragisch. Das es allerdings schon im zeiten Monat nach Absetzen der Pille geklappt hat hätte ich nie gedacht.

Deswegen würde ich an deiner Stelle lieber nen Test zu viel machen als Tage lang zu bangen (konnte an nichts anderes mehr denken)!!