Sie macht alles kaputt !

Archiv des urbia-Forums Partnerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Partnerschaft

Eine dauerhafte Partnerschaft ist eine der größten Herausforderungen unserer Zeit. Lust und Frust liegen da oft nah beieinander. Hier könnt ihr offen ausdrücken, was euch innerlich bewegt.

Beitrag von achman 06.04.11 - 13:17 Uhr

Hallo,

Ich weiß nicht wie ich mich verhalten soll.
Ich und mein Freund haben uns getrennt, bzw. ich von ihm, weil er eine andere hatte. Zudem Zeitpunkt war ich schon Schwanger.
Die Neue wusste das.

Nun sind wir die letzten Monate Freundschaftlich miteinander umgegangen, zum wohle des Kindes, auch wenn es ziemlich weh tat, ihn nicht mehr haben zu können...

Diese Neue war immer ein Streitthema.. auch nach der Trennung.
Es hat mir logischerweise einfach unheimlich weh getan. Nun gut, er war mal mehr, mal weniger für mich da, ganz verschwunden war er nicht.

Nun ist die Kleine Geboren, er war auch bei der Geburt dabei und hat mich auch nach der Entbindung nicht alleine gelassen. Er ist ein Stolzer Papa, so wie ich es mir immer gewünscht hatte.

Wir sind uns auch näher gekommen.. Seit der Geburt, schläft er nun auch hier..um mich zu Unterstützen..

Als ich nach seiner neuen fragte, wollte er nicht drüber reden, kam dann aber doch mit der sprache raus, sie hätten riesen Zoff.. sie wäre Sauer, dass er aufeinmal keine Zeit mehr für sie hat..zudem Zeitpunkt war die kleine gerade mal 4 Tage alt!!

Ich hab's erst mal runtergeschluckt, aber ich bin so wütend... Sie wusste doch ganz genau auf was sie sich einlässt!! Er sagt bis heute noch, dass sie nur EINE Freundin ist.. was ich aber nicht glaube.

Er hat sich so mühe gegeben.. wir waren wie eine kleine Familie..#schmoll

Ich habe angst, dass sie es schafft, ihn so unter druck zu setzten, dass er nicht mehr hier ist, die kleine in Hintergrund rutscht, weil sie so stress macht!

Und gestern hat er wieder bei sich geschlafen...

Ich bin so wütend auf dieses Flittchen (Sorry)... Erst nimmt sie mir meinen Mann, dann will sie unserer Tochter noch den Vater nehmen?!?! ...

Ja, ich hatte die hoffnung, dass sich mit der Geburt unserer Tochter irgendwas ändert.. wir nähern uns an..ja.. aber seitdem sie so stress macht, ist das irgendwie wieder verflogen...

Könnt ich mir verstehen das ich innerlich total ausraste?

Sie nimmt mir alles... #heul

Ich zeige ihm das nicht so..das mich das so belastet.. aber was soll ich tun... es tut so wahnsinnig weh, dass diese Kuh immer wirklich immer oberste priorität spielt.




Beitrag von mansojo 06.04.11 - 13:23 Uhr

hallo,

du bist mit dem vater deines kindes nicht mehr zusammen
ihr seid keine familie


es tut mir leid aber du bist mitten im babyblues

der vater des kindes reibt sich zwischen zwei weibern auf
der tut mir ja fast leid

ich find es wahnsinnig nett von ihm was er tut um dich zu unterstützen

hoffst du auf einen neuanfang?
wenn ja weiß er das?
dann sollte er klare fronten schaffen


seine freundin sollte dir egal sein
du brauchst sie nicht beschimpfen


liebe grüße manja

Beitrag von lichtchen67 06.04.11 - 13:27 Uhr

Ich werde diese Denkweise einfach nie kapieren.... sie hat Dir nicht den Mann genommen. Dein Partner konnten seinen Dödel nicht in der Hose lassen. Und dann hast DU DICH von ihm getrennt, weil Du damit nicht leben konntest.

und wo liegt jetzt die Schuld der bösen anderen Frau? Richtig... nirgendwo. Ihr seid für euer Leben und euer herumeiern umeinander verantwortlich, niemand anders sonst. offensichtlich kann Dein toller Partner sich nicht so ganz entscheiden, welche Frau er denn lieber hätte.

Lichtchen

Beitrag von charakterschwein 06.04.11 - 14:06 Uhr

So gesehen ist niem@nd ver@ntwortlich.

- Die neue Fr@u nicht, weil sie nichts für die Triebe des M@nnes k@nn
- Der M@nn nicht, weil er Opfer seiner Triebe ist
- Die @lte Fr@u nicht, weil Betrogene sowieso Opfer sind

@lles schön wenn m@n weiß, m@n h@t keine Ver@ntwortung

Beitrag von seelenspiegel 06.04.11 - 14:11 Uhr

Wie viele von den Deppen-Nicks legst Du Dir noch an?

Beitrag von lichtchen67 06.04.11 - 14:23 Uhr

lol.. ich dachte ich ignorier den einfach #augen

Beitrag von seelenspiegel 06.04.11 - 15:01 Uhr

Normalerweise schon, nur ist das mal wieder der übliche Kreis der Verdächtigen nach dem was hier gerade so schön hinter den Kulissen läuft. *schmunzelt*

Schweineklöten.....Charaktermanifestationen......fehlt nur noch die rasende Wildsau und das poppende Borstentier um den Hirnriss auf die Spitze zu treiben.

Beitrag von lichtchen67 06.04.11 - 15:11 Uhr

hier läuft noch was hinter den Kulissen #schock?

Bin ich froh diesbezüglich im Tal der Ahnungslosen zu sein :-p

Lichtchen

Beitrag von redrose123 06.04.11 - 15:42 Uhr

Wer ist das denn?

Beitrag von elofant 06.04.11 - 14:32 Uhr

Deine Tastatur ist kaputt.

Naja, passt ja dann zu Dir! #winke

Beitrag von charakterschwein 06.04.11 - 15:26 Uhr

K@nn s=*n, d@ss =*n= n=u= T@st@tur fäll*g *st

Beitrag von redrose123 06.04.11 - 15:42 Uhr

Oh gott wo haben sie dich Springen lassen?

Beitrag von redrose123 06.04.11 - 15:41 Uhr

Gibts auf deiner Tastatur kein a?

Beitrag von charakterschwein 06.04.11 - 15:44 Uhr

Dieser Beitrag wurde von den urbia-Mitgliedern als nicht angemessen bewertet und wird daher ausgeblendet.

Beitrag von redrose123 06.04.11 - 17:44 Uhr

Super wirklich man sollte dir dein Hartz 4 kürzen und Internet wegnehmen aber gut ....

Beitrag von charakterschwein 06.04.11 - 18:14 Uhr

Vielen D@nk für deine netten Wünsche.
Ich weiß nicht, w@s m@n bei dir kürzen könnte…… geistig sicher nicht mehr viel!

Beitrag von flammerie07 06.04.11 - 19:06 Uhr

zück den blauen stift und gut ist ;-)

Beitrag von redrose123 07.04.11 - 09:43 Uhr

Habe ich :-P Mir fällt zu Ihm nur ein der Name trifft ins schwarze :-P

Beitrag von litalia 06.04.11 - 17:29 Uhr

seh ich auch so.

Beitrag von schnee-weisschen 06.04.11 - 19:46 Uhr

Hey,

das sehe ich ganz anders.

Wenn einem Mann ne Frau praktisch auf den Schoß hüpft und "Nimm mich, Baby" sagt, ist die Versuchung ja wohl deutlich größer, als wenn er sich erst etwas suchen muss.

Eine Frau, die es mit einem verheirateten Mann treibt und weiss, dass er eben verheiratet ist, ist das Allerletzte.
Eine Nutte, ein Flittchen.
Noch abartiger wird die Sache, wenn die Ehefrau schwanger ist und ein Kind bekommt.
Krank, wie man jemand anderes so etwas antun kann.

Natürlich hat der Mann auch Mitschuld, aber ohne greifbares "Opfer" würde es nie zum eigentlichen Akt kommen.

Ich weiß von einigen Frauen, die gerade die Tatsache, einen (Ehe)Ring am Finger zu sehen, richtig wild macht.
Für mich haben die einen beschissenen Charakter und kein Gehirn.
Denn letzteres sollte immer über den Trieben stehen, das unterscheidet den Menschen vom Tier.
Im Normalfall zumindest.


VG

sw

Beitrag von gh1954 06.04.11 - 19:58 Uhr

>>>Für mich haben die einen beschissenen Charakter und kein Gehirn.<<<

Was für einen Charakter hat ein Mann, der seine schwangere Frau sitzen lässt? Muss man alles nehmen, was einem angeboten wird?

>>>Natürlich hat der Mann auch Mitschuld, aber ohne greifbares "Opfer" würde es nie zum eigentlichen Akt kommen.<<<

Was für ein Quatsch. Greifbare "Opfer" kann man überall treffen oder finden, wenn man will und zum Fremdgehen bereit ist.
Wenn mandas nicht will, passiert auch nichts.

Beitrag von schnee-weisschen 06.04.11 - 20:24 Uhr

"Wenn mandas nicht will, passiert auch nichts. "

Das stimmt, ABER... es gibt immer Situationen, in denen eine Ehe eher angreifbar ist.
Jemand, der weiss, dass ein anderer verheiratet ist und sich trotzdem darauf einlässt, gehört meiner Meinung nach erschossen.

Beitrag von gh1954 06.04.11 - 20:37 Uhr

Und wer verheiratet ist und sich trotzdem darauf einlässt, gehört deiner Meinung nach nicht erschossen?

>>>es gibt immer Situationen, in denen eine Ehe eher angreifbar ist. <<<

Ich bin nicht der Meinung, dass es "immer" solche Situationen gibt. Eine stabile Ehe zeichnet sich für mich damit aus, dass nicht gleich bei irgendwelchen Schwierigkeiten oder Krisen fremdgegangen wird.

Beitrag von mansojo 06.04.11 - 20:54 Uhr

"gehört erschossen" ???

ich hoffe du meinst das im übertragenden sinn


sag nimals nie

Beitrag von schnee-weisschen 06.04.11 - 21:14 Uhr

Ein verheirateter Mann, der mir Avancen machen würde, könnte aussehen wie Adonis und hochintelligent und reich sein, ich (davon abgesehen, dass ich sowieso kein Interesse hätte, da ich verheiratet bin) würde sofort denken, dass er "das" ebenso mit mir machen könnte.


Erschossen: Leuten, die das Leben anderer leichtfertig zerstören, gehört vom "Schicksal" die Nase geputzt.

  • 1
  • 2