Silopo-Frage: 17Monate alten Sohn vom Geschwisterchen erzählen?????

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von nack-nack 06.04.11 - 13:43 Uhr

Hihi,

heute hab ich irgendwie lange Weile und texte euch zu! #schein

Also.....man erzählt ja gerne seinem Kind das es ein Geschwisterchen bekommen wird. Man will ja schließlich nicht von Heut auf Morgen dastehen: So, schau mal was hier ist! So als ob man ein Haustier eben mal so mitgebracht hätte.....

Nun ist es aber so das mein Kleiner 17 Monate alt ist. Sprechen kann er noch nicht. Er erzählt zwar den ganzen tag sehr viel und seid neuesten begrüßt er einem mit: Na? Und wenn man zu ihm Na? sagt antwortet er auch (soooo süß #verliebt) zurück, aber das wars dann schon.
Er schüttelt gern den Kopf und klatscht gerne in die Hände, aber ich glaube nicht das er die bedeutung von Beidem weis (zumindest nicht beim Kopfschütteln denn da lacht er bei).
Manchmal haben wir das Gefühl das er ungefähr versteht: Wir fahren jetzt zu Oma und Opa....dann schaut er immer ganz hektisch durch die Gegend ob er sie wirklich auch sieht (er liebt Oma und Opa).
Wir versuchen auch immer ihm Mama und Papa bei zu bringen. Ab und zu sagt er dann: papapapapapapa, aber schaut nicht in unsere Richtung.

Mit anderen Worten: ich glaube nicht das er was davon versteht wenn ich sage: In Mamas Bauch wächst ein Baby, oder: Du bekommst bald ein Geschwisterchen.
Ok, bis das Kleine da ist ist er dann auch schon fast 2 jahre alt und versteht dann denke ich mal etwas mehr...
Trotzdem würde ich es ihm irgendwie mitteilen. Gibs ein babycode so nach dem Motto: Dadadalildlidldildidldi dadada na? = Du bekommst ein Geschwisterchen? #rofl#rofl#rofl

Wie habt ihr das gemacht?

Alles Liebe euch!

Beitrag von chrisdrea24 06.04.11 - 13:44 Uhr

Habe es meiner 6 jährigen Tochter erst Mitte der 20. SSW erzählt und Deiner ist ja noch winzig. Da würde ich es echt erst 2 Wochen oder so vorher sagen.
ANDREA (ET-2)

Beitrag von meandco 06.04.11 - 13:52 Uhr

2 wochen find ich allerdings schon knapp #schwitz

Beitrag von repumuck 06.04.11 - 13:48 Uhr

Wir haben das unserem Sohn (15 Monate) von Anfang an erzählt ^^

Also er bekommt fast täglich gesagt das er bald großer Bruder ist und ein Geschwisterchen bekommt.

Reden tut er auch nix ^^ Mama und Papa sind richtige fremdworte für ihm, obwohl er auch den ganzen Tag vor sich hin sabbelt. ^^

Um es ihm verständlicher zu machen zeigen wir immer auf den Bauch und sagen "Baby"

Weiß nich ob er das nun versteht oder nihct, ich glaube aber auch nicht das es soo wichtig ist ^^

Wenn der Bauch dann ganz groß ist und sich bewegt wird er wohl den Braten richen, aber bis dahin haben wir ja noch Zeit :D:D

Naja aber in dem Alter akzeptieren die kleinen Familienzuwachs ja noch relativ gut auch ohne zu wissen was eigentlich los ist ;-)

Beitrag von pegsi 06.04.11 - 13:49 Uhr

Ich würde es ihm ganz normal erzählen, nicht im Babycode und ab und zu erwähnen. Auch wenn er selbst sich noch nicht ausdrücken kann, wird er schon eine ganze Menge verstehen. Er braucht sich ja noch nicht in Details üben, aber prinzipiell wirds ihm nicht schaden zu wissen, dass da was kommt.

Meine Tochter ist nun fast 3 und kann natürlich gezielt Fragen dazu stellen, aber ich habe es ihr auch gleich zu Beginn der Schwangerschaft erzählt. Viele Sachen sind so auch einfacher zu erklären. (zum Beispiel dass Nasenbluten nicht schlimm ist, wenn man ein Baby im Bauch hat, sondern ganz normal und später wieder weg geht, wenn das Baby raus ist)

Beitrag von chrisdrea24 06.04.11 - 13:51 Uhr

Meine Bedenken bei meiner 6 jährigen waren einfach nur, was ist wenn was passiert und ich habe es ihr zu früh erzählt???? Denk, sie wäre total geschockt gewesen...
ANDREA

Beitrag von pegsi 06.04.11 - 13:57 Uhr

Aber wenn etwas passiert wäre, wärst Du am Boden zerstört gewesen, wie hättest Du DAS Deiner Tochter erklärt?

Beitrag von meandco 06.04.11 - 14:11 Uhr

richtig ... und ihr dann noch vom baby erzählen ... oder sie anlügen #schwitz

Beitrag von meandco 06.04.11 - 13:51 Uhr

kommt drauf an, wann ihr den anderen was sagt?

ich würd noch etwas warten ... das dauert ja noch ewig für ihn #kratz aber auf jeden fall würd ich das selber übernehmen und nicht warten bis die oma kommt und sagt: na, dann bist du ja der große ... wirst schon sehen, da musst du dann teilen ... #aerger

ich hätt es meiner 3jährigen auch erst später gesagt, aber sie hatte panik dass ich krank bin, weil ich zum arzt muss, also hab ich es ihr in der 8. woche gesagt.

wie? ganz einfach: ich hab ein baby im bauch ... (und das muss der arzt jetzt untersuchen #bla#bla#bla) das hat ihr als erklärung erst mal gereicht ;-)

lg
me

Beitrag von lucas2009 06.04.11 - 13:51 Uhr

Mein Sohn ist jetzt 26 Monate und redet schon ganz passabel und versteht auch schon ne Menge. Aber das er ein geschwisterchen bekommt was dann auch noch in Mamas Bauch ist, nein das versteht meiner zumindest noch nicht . Ich denke ich werde es ihm erklären, zumindest versuchen, wenn der Bauch schon ganz dick ist. Denke so 6-8 Wochgen vor der Geburt, weil das ist ja für so kleine Kinder auch ne ewig lange Zeit.

Beitrag von bobby81 06.04.11 - 13:55 Uhr

Hi,

würde es auch einfach sagen, egal ob er es versteht oder nicht.
Und wenn es dann wirklich so weit ist, kann man ja immer noch versuchen es ein bisschen zu verdeutlichen.

Haben es unserer Großen (2,5j) gesagt, sobald wir es auch den Großeltern gesagt haben. Ich wollte nicht, dass sie von anderen Leuten darauf angesprochen wird und gar nicht weiß was los ist.
Muss allerdings dabei sagen, dass sie extrem gut spricht und ALLES versteht (dafür schafft sie es allerdings kaum sich selbst die Schuhe auszuziehen...)

LG

Beitrag von tuctuc 06.04.11 - 13:55 Uhr

Huhu,

mein Sohn ist etz 18 Monate und ich bin jetzt Anfang der 27. Woche. Er sieht meinen Bauch wachsen und piekst mich momentan immer in den Bauchnabel wenn wir uns morgens im Bad waschen. Ich habe von Anfang an immer gesagt dass ein Baby in Mamas Bauch ist, auch wenn er damit überhaupt nichts anfangen kann. Ich spreche da einfach so von wie wenn ich ihm erkläre dass er mit seinen Legosteinen gerade einen Turm baut oder das wir jetzt spazieren gehen etc..

Also alles ganz unkompliziert. Bei der Geburt wird er ca 20 Monate alt sein, und mal abwarten, wie er da reagiert. Ich habe beschlossen, da gar nicht so den Bohai drum zu machen, sondern ihn gucken zu lassen. Das Baby bringt auch ein Geschenk mit für ihn - mal sehen, wie sich das alles so einpendelt.

Ich hab deine VK gelesen, ich drücke erstmal die Daumen, dass die SS für euch gut verläuft!

LG =)

Beitrag von nack-nack 06.04.11 - 14:23 Uhr

Danke!!!!

Ja ich sags auch immer mal. Vor allem da er gerne auf dem bauch rumhüpft und das nun nichtmehr darf :-(

Nur verstehen wird er es jetzt wohl nicht! Aber der ET ist eine Woche nach seinem geburtstag....da wir KS machen also auch etwas eher.
(Mein Mann hatte ja die schlaue Idee den KS auf Codys geburtstag zu machen damit er sich nur ein Datum merken muss!) Aber da hab ich ja auch noch ein Wörtchen mitzureden! ;-)

Ich denke bis dahin weis er es....

Als meine Mama mit Schwester Nummer 3 schwanger war, War Schwester Nummer 2 ca. 2 jahre alt und hat allen erzählt das in Mamas Bauch nun ein Baby ist. Da kam die Frage: "Mama hast du das Baby denn gegessen?"
Aber so alt ist ja unser Kleiner noch nicht....bin auch gespannt was er dann nach der geburt sagen wird.

Vielen Dank nochmal und dir selbst auch alles Gute!

Beitrag von steffibonn 06.04.11 - 13:57 Uhr

Also ich habe es meiner Tochter von Anfang an erzählt. Sie wird jetzt 21 Monate alt. Ich hatte schon einen Schnuller im Bauchnabel, der für das Baby bestimmt war.#rofl Sie versteht inzwischen fast alles, allerdings denkt sie noch in jedem Bauch wäre ein Baby. Ist aber auch schwer für so ein kleines Kind sowas zu verstehen. Haben aber noch ein paar Monate Zeit. In 2 Monaten bekommt sie erst noch ein Cousinchen.

LG Steffi

Beitrag von nack-nack 06.04.11 - 14:16 Uhr

Hihi! Schnuller im bauchnabel! Das ist ein toller Einfall!

Hmm.... da mein kleiner Spatz mit nem Schnuller nix anfangen kann und sein "schnuller" eine Flasche ist......Flasche an den Bauchnabel?

Ich glaub das wird er mehr witzig finden als verstehen, aber den Spaß kann man sich ja mal machen!

Liebe grüße

Beitrag von krisziska 06.04.11 - 13:59 Uhr

Ich glaub' als Erwachsener hat man die Sprache schon fast wieder verlernt, aber diese 2 Knirpse können sich wunderbar unterhalten :-D

http://www.youtube.com/watch?v=NnYG8vxN4Zw&feature=youtube_gdata_player

LG

Beitrag von nack-nack 06.04.11 - 14:19 Uhr

Jaaaaaaa, den Clip kenne ich und fand ich auch gaaaaanz toll!

Daher der "kluge" Gedanke eine Übersetzung von "In Mamas Bauch ist ein baby" in die Babysprache zu bekommen ;-)

Ich glaube wenn ich den Code geknackt habe dann kann ich unendlich Bücher drüber schreiben udn werde stein reich!

"Mutter entziffert die Babysprache"
"Mit ihrem Baby reden - ganz leicht!"

#rofl#rofl#rofl#rofl#rofl

Beitrag von kueckchen 06.04.11 - 14:01 Uhr

Huhu

meine Tochter ist jetzt genau 2,5 Jahre alt und sie Versteht das garnicht , alle haben seither ein "baby im bauch" , sie selbst auch , man merkt dass sie das ganze noch nicht so wahrnimmt , ich habe daher erstmal eine "pause" eingelegt , in wenigen Monaten Bekommt sie es ja auch zu "spühren" und dann bekommt sie ein Buch "wir sind jetzt 4" und da wird sie das ganze sicher besser verstehen!

Lg

Beitrag von pegsi 06.04.11 - 14:07 Uhr

Du unterschätzt Deine Tochter!

Dass sie auch ein Baby im Bauch hat, heißt, daß sie es sehr wohl verstanden hat. In dem Alter äußert sich Empathie (Einfühlungsvermögen) in der Form, dass das Kind meint, es an sich selbst zu erleben.

Beitrag von meandco 06.04.11 - 14:16 Uhr

genau ...

meine tochter ist fast 4 und weiß genau wer das baby im bauch hat #cool

trotzdem erklärt sie dauernd dass sie auch ein baby im bauch hat, oder aber die puppe. und dann wird alles was sie bei mir erlebt an sich selbst oder an der puppe durchexerziert ...

besonders interessant heute mit ihrer barbie. die kann nicht arbeiten weil sie das baby im bauch hat #rofl wie sie da drauf kommt? keine ahnung, ich werkle eigentlich den ganzen tag dahin, aber eben langsam. ihrer barbie hat der arzt aber gesagt, dass sie nicht arbeiten darf, weil dann das baby durchgeschüttelt wird ...

irgendwie müssen sie versuchen zu verstehen ...

lg
me

Beitrag von pegsi 06.04.11 - 14:22 Uhr

Meine hat mir mal erklärt, sie könne nicht aufräumen, weil sie ein Baby im Bauch hat - und das, obwohl ich ständig hinter ihr herräume mit Baby im Bauch. :-D

Ich fand ja besonders süß die Frage: Wenn das Baby aus dem Bauch kommt, geht der Bauch dann kaputt?

Beitrag von meandco 06.04.11 - 14:23 Uhr

#rofl super#pro

meine ist der meinung, dass ich dann mein bauchtürl aufmach und fertig ... #schwitz ja, alles easy, oder??;-)

Beitrag von nack-nack 06.04.11 - 14:25 Uhr

Mein Schwester Nummer 2 war auch ca. 2 Jahre alt als meine Mutter mit Schwester Nummer 3 schwanger war und fragte: Mama hast du das baby gegessen?

Beitrag von pegsi 06.04.11 - 14:31 Uhr

#rofl

Beitrag von kueckchen 06.04.11 - 14:43 Uhr

Dann ist ja gut das zu Wissen ;)

  • 1
  • 2