Blöde Frage: Nachts bei Wehen noch vor KH duschen?

Archiv des urbia-Forums Baby-Vorbereitung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby-Vorbereitung

Die Zeit vor der Geburt ist die Zeit des Nestbauens. Hier könnt ihr gemeinsam überlegen, wie ihr das Kinderzimmer einrichten möchtet, wo das Baby schlafen soll, welche Kleidungsstücke in die Erstausstattung gehören und vieles mehr... 

Beitrag von chrisdrea24 06.04.11 - 13:48 Uhr

Wie war es bei Euch? Habt Ihr Euch nachts beim aufstehen noch geduscht, nachdem die Wehen eingesetzt haben oder die Fruchtblase geplatzt ist oder seid ihr so verschlafen ins KH gefahren?
ANDREA (ET-2)

Beitrag von libretto79 06.04.11 - 13:52 Uhr

Das würde mich auch interessieren!!!

libretto79 #winke

Beitrag von chrisdrea24 06.04.11 - 13:56 Uhr

Mmmh, dann frag halt #rofl
Nee, ich weiß es echt net. Man hat ja dann schon noch weng Zeit...Und ich kann doch net so bettfertig mit so verlegenen Haaren ins KH. Okay, nicht föhnen wäre ja noch okay, aber nicht duschen finde ich blöd....

Beitrag von beat81 06.04.11 - 13:56 Uhr

Huhu,
ich war zuhause duschen. an fährt ja in der Regel auch nicht sooofort los, sondern schreibt erstmal die Wehenabstände auf und wartet bis sie alle 5 Minuten kommen. Das gilt natürlich nur, wenn kein Blasensprung stattgefunden hat. Da würde ich mich direkt auf den Weg machen.

Bei mir fingen damals um 3 nachts die Wehen an. Habe erstmal beobachtet, gegooglet, aufgeschrieben, dann war ich duschen, waren spazieren, haben gefrühstückt... Letztendlich waren wir gegen 8 Uhr im KH.

LG beat

Beitrag von chrisdrea24 06.04.11 - 13:59 Uhr

Okay, danke.... Allerdings wenn der Kopf im Becken ist darf man bei nem Blasensprung ja auch noch warten.....

Beitrag von beat81 06.04.11 - 14:02 Uhr

Ich sag mal so: Klar, man weiß, dass der Kopf tief im Becken ist. Aber ob man das immer noch glaubt, wenn dann tatsächlich der Blasensprung stattgefunden hat?! Ich bezweifle das. :-)

Man ist ja schon ziemlich aufgeregt. Muss aber auch dazu sagen: Nachdem bei mir die Fruchtblase aufgeacht wurde, wurden die Wehen schlagartig schlimmer. Demnach würde ich vermutlich auch bei einem Blasensprung sofort losfahren.

LG :-)

Beitrag von perlmutter77 06.04.11 - 14:58 Uhr

Warten sollstest du dann auch nicht unbedingt, du brauchst nur keinen Liegendtransport ins KH.

Ich hatte sehr früh einen Blasensprung und habe im KH direkt eine Antibiotika-Prophylaxe erhalten und anschließend alle 6 Stunden.

Beitrag von carana 06.04.11 - 14:01 Uhr

Hi,
bei mir ist die Fruchtblase geplatzt, echte Wehen hatte ich da noch gar nicht. Zum duschen hätte ich keine Zeit gehabt - meine Hebamme hatte mir noch eine Stunde gegeben, bis wir ins KKH mussten, um uns zu treffen. Und in dieser Zeit musste ich noch dringend etwas zu Ende arbeiten.
Ganz ehrlich: unter der Geburt ists dir egal - und anschließend willst du eh duschen. Und so dreckig, dass man sich vor Hebamme und Arzt schämen müsste, ist doch hoffentlich keiner ;-)
Lg, carana

Beitrag von tanni2210 06.04.11 - 15:28 Uhr

Als ich nachts (1 Uhr) aufgewacht bin, hatte ich Wehen abstände von unter 5 Minuten ...Die auch deutlich zu spüren waren ... aber ich bin erst mal in die Badewanne (wollte kucken ob es richtige Wehen sind) ich wollte auf keinen Fall umsonnst ins KH fahren (­KH ist 25 Km entfernt) als es aber schier unmöglich war ins Wasser zu gehen haben wir uns recht schnell auf den weggemacht ...;) der Hygiene wegen hätte ich aber nicht mehr geduscht oder gebadet, da ich sowieso ein reinlicher Mensch bin und dieses täglich mache.
Man muss es in der Situation Endscheiden ... ich wünsche dir alles Gute:D

Tanja

Beitrag von sarahmops 06.04.11 - 14:02 Uhr

also ich glaub nicht das wenn man wehen bekommt das man noch duschen gehen will...ich mach das so...ich geh jeden tag duschen und wenn nachts was sein sollte kämm ich mir schnell die haare und los gehts :-P ;-)


lg #winke#winke#winke#winke

Beitrag von ciara_78 06.04.11 - 14:13 Uhr

Hallo

Meine Fruchtblase ist nachts um 2:00 Uhr geplatzt und ich war nicht mehr duschen. Irgendwie war mir das alles egal, weil das Fruchtwasser rot war und ich einfach nur Angst um meine Jungs hatte. #schwitz

Es war etwas mühsam loszukommen, weil das Fruchtwasser die ganze Zeit an den Beinen herunterlief, aber irgendwann kam ich doch auf die Idee mir ein Handtuch zwischen die Beine zu klemmen. #aha

Duschen war ich dann am übernächsten Tag. Nach der Geburt wurde ich von der Hebamme sauber gemacht. Das war sehr angenehm und ich hatte eigentlich nicht das Bedürfnis sofort duschen zu gehen. Ich war viel zu erschöpft.

LG, Ciara mit Zwillingen und 10. SSW

Beitrag von coolmum 06.04.11 - 14:18 Uhr

also ich hab um halb drei uhr wehen bekommen und bin dann erst mal gemütlich ne stunde in die wanne gegangen. um acht sind wir ins krankenhaus. hatte ja genügend zeit und hab mich natürlich vorher noch hübsch gemacht, also haare gewaschen, rasiert usw. :-)
hübsch war ich zwar nach der geburt nicht mehr aber ich hab mich einfach wohler gefühlt. :-)

Beitrag von chrisdrea24 06.04.11 - 14:21 Uhr

So schmerztechnisch geht das dann aber schon noch, oder????
ANDREA

Beitrag von coolmum 06.04.11 - 20:13 Uhr

Also bei mir schon. Die wehen fangen ja bei den meisten langsam an und werden dann stärker. Wie hat meine mama damals gemeint als mein mann noch gemütlich zuhause nen kaffee getrunken hat: "maus, ich will dich ja nicht schocken, aber das wird noch viiiieeel schlimmer" danke mama :-)

Beitrag von anches81 06.04.11 - 14:39 Uhr

Ja, ich war noch in Ruhe duschen und habe einen Tee getrunken. Dann habe ich irgendwann meinen mann geweckt, damit der vorher noch eben schnell was essen kann.

Beitrag von neroli83 06.04.11 - 14:52 Uhr

Oft hilt ein warmes Bad herauszufinden, ob es echte oder nur Übungswehen sind. Übungswehen werden im Wasser besser, echte Wehen stärker.
Danach biste auch sauber! ;-)

Ich hatte einen Blasenriss, aber keine Wehen. Ich hab mich fertig gemacht und nach einem Telefonat gings los in den Kreissaal.
Für eine Dusche war ich viel zu aufgeregt, obwohl ich noch keine Wehen hatte.

Beitrag von perlmutter77 06.04.11 - 14:55 Uhr

Meine 1. Wehe hatte ich um 2 Uhr morgens, bei der 3. Wehe ca. 20 Minuten später ist meine Fruchtblase geplatzt.

Habe dann noch in Ruhe geduscht, meine Kliniktasche zu Ende gepackt und meinen Mann geweckt (der hatte noch gar nichts mitbekommen #gaehn). Geschminkt habe ich mich auch noch #schein

Kurz nach 4 Uhr sind wir dann ins KH.

Bin froh, dass ich noch geduscht hatte, denn ich bekam nach einem Geburtststillstand einen Not-KS und durfte 3 Tage nicht duschen.
Und das nach fast 30 Stunden Wehen und 30°C Außentemperatur #augen

Beitrag von sophiamarie 06.04.11 - 16:11 Uhr

Bei mir fingen die Wehen morgens an bzw ich hatte schon Abends Wehen und war duschen aber ich bin dann nochmal ganz gemütlich schlafen gegangen.Morgens dann aufgestanden auf Klo und dann ging es mit fiesen Wehen los.Da hätte ich im Leben nicht gedacht zuduschen!Musste meinen Mann noch anpfeifen weil er sich noch rasiert hat und seine Haare gestylt hat,hätte ihn am Liebsten an die Wand geklatscht.Das werde ich jetzt nach Situation abhängig machen,wenn ich mich noch gut fühle geh ich duschen ansonsten Pech gehabt.
Lg

Beitrag von widowwadman 06.04.11 - 17:40 Uhr

Ich war nach dem Blasensprung noch duschen, war allerdings tagsueber

Beitrag von moeriee 06.04.11 - 22:07 Uhr

Ich hab' nach dem Blasensprung noch mind. 8 Wochen lang geduscht! Natürlich nicht durchgehend. #rofl

Beitrag von golm1512 06.04.11 - 17:43 Uhr

Beim zweiten Kind ist die Fruchtblase morgens um 7.30 Uhr geplatzt und die Wehen kamen von 0 auf 100. Ich hätte gern geduscht oder wenigstens die Zähne geputzt, aber nichts ging mehr.
Die Hebamme war 45 Minuten später das, der MM auf und es ging gleich zur Sache. Zuhause. Ich wäre nirgendwo mehr hingefahren und hatte auch keinen Ehrgeiz.

Das Duschen und Zähneputzen habe ich dann 3 Stunden später als mein Sohn geboren war, schnell nachgeholt. Dann lohnte es ja auch mehr....

Beitrag von lebenslichter 06.04.11 - 18:42 Uhr

Hallo,

bei mir setzten nachts um 4 Uhr die Wehen. Hab mich dann noch in die Badewanne gelegt, zum einen um zu gucken, ob die Wehen stärker werden, zum anderen hab ich mich einfach wohler gefühlt in der Aussicht, "frisch" ins KH zu kommen. Gegen 6 Uhr waren wir dann im KH und gegen 9 Uhr durften wir unseren Schatz in die Arme schließen.

Lg,
Lebenslicht

Beitrag von zwillinge2005 06.04.11 - 19:33 Uhr

Hallo,

bei mir gingen die Wehen abends los - hab mich dann sauber ins Bett gelegt und kurz drauf platzte die Fruchtblase (22:30 Uhr). Ich hab noch schnell den Babysitter angerufen, das Gästebett für den Babysitter frisch bezogen, die Wohnung sortiert und um kurz vor Mitternacht sind wir los - die Kleine kam morgends um 6 Uhr. Duschen hätte ich noch gekonnt - war aber nicht nötig.

LG, Andrea

Beitrag von pye 06.04.11 - 20:11 Uhr

haha ich hab tatsächlich noch total lange gewartet, bin spazieren gegangen, duschen, dann wider etwas gegangen und baden, alles zuhause bei mir gings morgens los. aber die fruchtblase ist nicht geplatzt -.- musste geöffnet werden nur die wehen waren halt dolle. ich hab mich nach 6 1/2 stunden dann mal überreden lassen ins kh zu fahren :D 8 1/2 stunden später war meine tochter dann mal da ^^

Beitrag von yozevin 06.04.11 - 20:20 Uhr

Huhu

Bei der ersten Geburt hatte ich eine geplante Einleitung, habe natürlich morgens dann noch geduscht....

Bei der zweiten hatte ich mittags nach einer Hausbesichtigung (als ich dann wieder zur Ruhe kam ;-)) einen hohen Blasensriß, war mir da allerdings nicht ganz sicher.... Sind dann vorsichtshalber (mein Mann hat mich ehrlich gesagt dazu überreden müssen) ins Krankenhaus gefahren, um das abklären zu lassen! Da ich dann natürlich da bleiben musste, bin ich nicht mehr zum Duschen gekommen, habe mich aber unter der Geburt morgens frisch gemacht.... Hatte auch alle Zeit der Welt dafür, denn Madamsi wollte erst 30 Stunden nach Blasensprung auf die Welt kommen.... Duschen mit Wehen habe ich mich allerdings nicht mehr getraut!

LG

  • 1
  • 2