Hyperreagibles Bronchialsystem - hab solche Angst

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um Ihr Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von bine.73 06.04.11 - 14:19 Uhr

Hallo!

Unser Kinderarzt hat heute gemeint, unser Kleiner hätte wohl ein Hyperreagibles Bronchialsystem.
Er hat seit Monaten immer wieder Husten, den wir mit Inhalieren soweit gut in Griff bekommen. Jetzt bekommt er seit gestern Cortison, weil er gestern innerhalb von ca. 3h total zu war.
Der Arzt meinte, das geht meist mit 2 Jahren weg, aber ich hab Angst, dass es zum einen bleibt und sich evtl. Asthma daraus entwickelt.

Was sollen wir denn tun? Zweite Meinung?
Kann man überhaupt was tun?
Hat jemand ähnliche Erfahrungen gemacht?

Danke schonmal!

Beitrag von sallycat 06.04.11 - 14:45 Uhr

Hallo!
Moritz hat selten irgendwas - aber wenn, dass hat es mit den Bronchien zu tun bzw betrifft diese ziemlich schnell.
Auch unser KiA hat das mit dem hyperreagiblen Bronchialsystem gesagt, Moritz hat zwei Wochen lang (??) Singulair bekommen - ich meine, dass das auch ein Cortisonpräparat ist - oder einen Cortisonähnlichen Stoff enthält.
Jedenfalls hole ich jetzt immer gleich den Pari-Boy raus wenn sich was andeutet- und habe die bronchialerweiternden Tropfen hier - falls ein extremer Trotzanfall das Inhalieren unmöglich macht. Das klappt so weit alles ganz gut - und ich denke, dass es auch gut werden wird.
Andere kinder haben etwas anderes...
Ich schätze mal, dass einfach jede/r eine "Schwachstelle" hat mit der er reagiert - bei unseren Kindern sind es die Bronchien.
Ich persönlich habe einfach dem KiA vertraut - aber wenn Du der Meinung bist, dass Dir eine zweite Meinung weiterhelfen könnte, würde ich mich an Deiner Stelle nicht scheuen, diese einzuholen.

LG
und viel Erfolg!!

Sallycat

Beitrag von nana141080 06.04.11 - 17:18 Uhr

Hi,

mein Sohn hatte ein hypersensibles Bronchialsystem und es ist weg. Ich glaub mit 5 hatte er die letzte kurze Spastik.

Ich habe mich gegen Cortison gewehrt und er bekam dann übern Winter mit 3 Jahren Singulair mini und Salbutamolspray für den Notfall.
Ich hab dann immer Quarkwickel abends gemacht, Asthmavowen gegeben(mach ich heute noch bei ner Erkältung!!!) und viel zu trinken gegeben.

Ich ging zu einer Homöopathin die mir viiiiiel gezeigt hat.

Vielleicht magst mal in meinem Club lesen:kranke Babys und Kinder.

VG Nana

Beitrag von svala 06.04.11 - 20:53 Uhr

Hallo,

mach Dir nicht zu große Sorgen. Unser Kleiner hat das so ähnlich. wir bekommen derzeit Singulair mini und das ist super.

Unser Kleiner hat zudem zu große Polypen (werden nächste Woche operiert) und atmet dadurch sehr viel durch den Mund. Dadurch war er jetzt in der kalten Jahreszeit ständig erkältet. Das Problem ist, dass er bei Husten immer ganz schnell - bevorzugt abends - in richtige Hustenanfälle gerät, die damit enden, dass er fast 4 h nur hustet und erbricht, da die Hustenreize so schlimm sind, dass er würgen und spucken muss. Manchmal konnten wir so einen Anfall kurzzeitig unterbrechen, indem wir ans offene Fenster sind und kalte Luft geatmet haben.

Singulair ist eigentlich für Asthmatiker gedacht, die nicht mit Cortison inhalieren können. Unser Kleiner hat zwar kein Asthma, aber unser KiA (er ist super) hat gemeint, dass bei sehr sensiblen Bronchien das Medikament super wirkt und nur wenig Nebenwirkungen hat. 30 Minuten nach der ersten Tablette war der Reizhusten weg. Nebenwirkungen haben wir gar keine. Für mich war das die pure Erleichterung. Nach der OP werden wir es absetzen und hoffen, dass es auch ohne geht.

Übrigens sagt auch unser KiA, dass das normalerweise besser wird, wenn die Kinder älter werden. Allerdings hatte unser Kleiner seinen ersten "Anfall" erst mit 2 Jahren.

Falls Du Dir nicht ganz sicher bist, würde ich mir noch eine zweite Meinung einholen.

Viele Grüße
Svala