magenpförtner oder nur speikind??

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von alessa-tiara 06.04.11 - 15:05 Uhr

hallo mein kleiner ist jetzt 11 wochen alt und wiegt knapp 6 kilo (geburt 3780 gramm) er spuckt seit geburt , immer nach den mahlzeiten kommt es kurz nach den bäucherchen hoch und sieht auch recht viel aus. dann läuft im laufe des tages auch noch öftre milch aus seinem mund. die kia sagte nichts zu dem spucken. jetzt mach ich m ir gedanken ob er vielleicht was am magen pförtner haben könnte?!

er ist sonst rosig, bewegt sich viel, aber er ist auch ein "schreibaby" er sit supersensibel und so..

hat jeman erfahrung damit??

LG

Beitrag von knuddlkatze 06.04.11 - 15:26 Uhr

Hi,

Also so wie das schreibst ist es kein Magenpförtner.
Hatte auch ein Schrei- und speibaby.
Ein Magenpförtnerbaby sieht eingefallen aus so wie wenn es alt wäre und es spuckt immer im hohen Bogen alles wieder heraus auch noch Stunden später.
Und so wie du schreibst nimmt dein kleiner ja auch zu.

Beobachte es ob es noch schlimmer wird aber ich denke es wird beim normalen spucken bleiben.

Das kann oft nach viel aussehen ist dann aber garnicht so viel.
Bei meiner dritten war es immer im hohen Bogen und immer sehr viel undhat auch nicht so wirklich zugenommen. Waren öfter zur Kontrolle und trotzdem war es dann noch das normale spucken. Sie hat sich nicht wirklich gequält und sah ich trotzdem immer rosig aus.

Da musst du wahrscheinlich leider einfach durch.
Aber Kopf hoch das wird auch irgendwann besser.

LG

Steffi+Sina Emily(23.12.06)+Maya Lilli(13.09.08)+Sara Heidi(26.08.10)

Beitrag von svenjag87 06.04.11 - 16:54 Uhr

Also meine Kleine hatte am Anfang Probleme mit dem Magen Pförtner. Es war zum Glück nichts allzu schlimmes. Aber es hat halt etwas länger gedauert, bis der Magen sich gut verschließen konnte. Das konnte man schnell im Ultraschall sehen und ging von ganz alleine weg.
Jedenfalls kam es bei ihr in einer mega Fontäne im hohen Bogen rausgeschossen. Wirklich meterweit über den Couchtisch und und und. Und auch meist die ganze Flasche, so dass sie danach wieder Hunger hatte.
Wenn es nur raus läuft, schwallartig oder so. Dann wird es wohl eher nur ein Spuckkind sein. Aber wir sind ja keine Ärzte.
Meine Kinderärztin und Hebamme haben jedenfalls gesagt, wenn es wirklich im hohen Bogen meterweit rausgeschossen kommt, dann muss man es auf jedenfall untersuchen lassen..könnte dann auch eine OP von Nöten sein. Aber schwallartiges Spucken sei normal.

Beitrag von lenilina 06.04.11 - 18:42 Uhr

Meine Meinung:

Lass es vom KIA abchecken. Sophia hat das auch gemacht.

Das Ende vom Lied, ich war die ganze letzte Woche im KH. Sophia hat eine schwere Milcheiweissallergie und wird momentan auf NEOCATE eingestellt.

Durch diese Allergie ist ihre Magenschleimhaut total angeschwollen. Ebenso der magenpförtner. Der Magenpförtner lässt nur noch kleine Nahrungsmengen passieren, da er so geschwollen ist.

Wenn sich nun mit Neocate das nicht bessert, dann wird meine Kleine operiert. dann bekommt sie eine Sonde in den Darm und wird solange über diese sonde ernährt, bis sich die Magenschleimhaut regeneriert hat.

Also soviel zum Thema starkes Spucken ist normal.....
Wenn ihr ein kind mit starkem Spucken habt, dann geht lieber zum KIA oder in eine kinderklinik und lasst das abklären.


LG Kati mit Elina *28.06.07 und Sophia *12.01.11

Beitrag von lenilina 06.04.11 - 18:43 Uhr

Vergessen.: Sophia hat genauso gespuckt, wie Du es beschreibst...

Beitrag von alessa-tiara 06.04.11 - 19:33 Uhr

ok danke für deine antwort. kann ein stillbaby denn eine milcheiweiss allergie haben? dachte das können nur "flaschenbabys"?!

LG

Beitrag von lenilina 06.04.11 - 21:41 Uhr

Ja auch Stillbabys können diese Allergie haben. Die Allergene der Kuhmilch gehen auch in die Muttermilch über. Probiers aus und verzichte mal 2 Wochen auf Kuhmilchprodukte.

LG