Mutterkur beantragen...

Archiv des urbia-Forums Gesundheit & Medizin.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Gesundheit & Medizin

Hier könnt ihr Fragen stellen zu allen Themen rund um Gesundheit, Vorbeugung, Kinderkrankheiten, Hausmittel und Naturheilmittel. Beachtet dabei bitte, dass medizinische Empfehlungen von interessierten Laien nicht den Gang zum Arzt ersetzen können.

Beitrag von schmittchen30 06.04.11 - 15:10 Uhr

Hallo!
Ich muss da mal etwas erfragen:
Wie genau läuft das, wenn man nur eine Mütter- Kur beantragt? Ich (AOK) habe heute erfahren, dass man bei dem RENTENVERSICHERUNGSTRÄGER diese Kur beantragen muss. Stimmt das nun oder nicht? Kann die AOK mir denn nicht so einen Vorschlag hierzu betr. machen? Auch die Frage mit der Betreuung der Kinder ist noch offen... Wenn mein Mann auf die Beiden (3.J.& 5J.) aufpassen muss, wie läuft das genau? Muss er sich denn da 3 Wo. Urlaub nehmen oder bekommt er dafür den Antrag auf eine "Haushaltshilfe" zugesendet bzw. bewilligt???
Wer hat denn da diese Erfahrungen gemacht?#schwitz
Ich wollte nur mal eben anmerken, dass das erst für das nä. Jahr geschehen soll..
Vielen Dank schon mal im vorraus #winke

Beitrag von jsteinba 06.04.11 - 15:15 Uhr

Nein du kannst eine Mütterkur auch über die Krankenkasse beantragen.

Bzgl. der Betreuung der Kinder. Dein Mann kann sich entweder freistellen lassen und er bekommt einen Teil des Lohnausfalls von der Krankenkasse oder ihr bekommt einen Haushaltshilfe.

Viel Glück
Julia

Beitrag von misses_b 06.04.11 - 18:46 Uhr

Hallo!


www.muettergenesungswerk.de

Da suchst Du dir die Kurberatung raus, die bei Dir in der Nähe ist, vereinbarst einen Termin und fährst hin.
Da werden ALLE Fragen ausführlich beantwortet und Dir wird beim Ausfüllen des Antrages geholfen. Weitere Abwicklung erfolgt auch dort.

Dein Mann kann sich freistellen lassen und bekommt sein Geld von der KK (Netto-Gehalt abzgl. 10%).

Wird aber auch alles bei der Kurberatung geklärt!

Viel Spaß ud erhol Dich gut!

misses_b

Beitrag von schmittchen30 06.04.11 - 20:03 Uhr

hallo!
ich habe heute mit einer beraterin der awo telefoniert.
diese sagte mir, es wird nichts vom gehalt erstattet, nur weil mein mann zu hause bleibe!#schock
diese person sieht jedenfalls "schwarz", da ich alleine fahren möchte...#klatsch das kam nicht gut. aber nur so, habe ich wirklich einmal in ...ich weiß nicht wie viel jahren ruhe... versteht natürlich wieder keiner. ist mir aber auch egal. es geht mal NUR um MICH!:-p
und das freistellen lassen:
das muss er bestimmt direkt bei seiner arbeitsstelle anfragen.

Beitrag von misses_b 07.04.11 - 10:43 Uhr

Hallo!

Dann hatte diese Dame ja mal so gar keine Ahnung!!!

Eure Kinder sind unter 12 Jahren und müssen betreut werden.

Bei der Kurberatung gibt es das entsprechende Formblatt, welches der AG Deines Mannes ausfüllen muss (Höhe desGehaltes). Das wird dann mit eingereicht / oder nachgereicht.

Die Krankenkasse bewilligt die Haushaltshilfe (in dem Fall Dein Mann) problemlos.

Er bekommt sein Netto-Gehalt abzüglich 10% ausgezahlt. Von der Krankenkasse. Fertig.

Lass Dich nicht verrückt machen. Mein Herr von der Kurberatung hier bei mir vor Ort war total nett und hilfsbereit.

Gruß

misses_b