Wuah! Ich werde noch wahnsinnig!

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von moeriee 06.04.11 - 15:11 Uhr

Hallo ihr Lieben! #winke

Boah, ich bin heute echt abgestresst! Louis macht mich fertig. Er ist seit 4.45 Uhr ununterbrochen wach. Spielen ist sche*ße, Tragen ist sche*ße, Schlafen ist sche*ße, Trinken sowieso. Ich weiß bald nicht mehr, was ich mit dem Kind noch machen soll. Er weint und schreit und nichts beruhigt ihn. #schmoll Komme ich mit der Flasche, reißt er den Mund ganz weit auf, trinkt auch kurz, aber dann fuchtelt und rudert er mit den Armen, reißt mir dermaßen an den Händen herum, dass er sich die Flasche jetzt schon mehrfach bis zum Würgen hinten reingeschoben hat, kratzt und jammert... Letzte Woche hat er dabei echt wenig getrunken. Vielleicht 300 bis 400 ml. Zudem kaut er den ganzen Tag auf seiner linken Hand herum, wahlweise auch an meiner Schulter. Ich bin echt fix und fertig, denn seit 2 Wochen schläft er auch megaunruhig. Er wälzt sich, stöhnt und brabbelt und wird ständig wach. Hatte er sonst Verstopfung, hat er seit Anfang letzter Woche Durchfall. Ich dachte ja erst, es könne von der ersten Impfung kommen. Aber sollte das Thema nach 8 Tagen nicht so langsam durch sein? Ich hab' nämlich eher das Gefühl, dass es von Tag zu Tag schlimmer wird. Dieses Geweine macht mich echt fertig, weil ich einfach nicht weiß, wie ich ihm helfen soll. :-(

Was kann das bloß sein? Fieber hat er übrigens nicht. Nur leicht erhöhte Temperatur.

Ich #danke euch im Voraus für eure Antworten! #blume

Marie mit #baby-Louis (17 Wochen alt) #verliebt

Beitrag von hardcorezicke 06.04.11 - 15:17 Uhr

Hallo

schau mal hier.. das hört sich nach nem schub an.. es kommen aber wieder bessere zeiten :)

LG

http://www.hallo-eltern.de/M_Baby/wachstumsschub2.htm

Beitrag von moeriee 06.04.11 - 15:23 Uhr

Ich weiß! #heul Aber so ätzend war's noch nie! Und wenn das wirklich 5 Wochen dauern sollte, dann... Nee, ich mag nicht dran denken. :-(

Beitrag von toni1276 06.04.11 - 15:45 Uhr

Hallo vielleicht zahnt dein kleiner. Da wäre es nicht ungewöhnlich das er viel weint und auch schon mal Durchfall bekommt. Hatte mein großer damals auch.
FAlls er zahnt versuchs mal mit Osanit kügelchen gegen Zahnen.
Ansonsten mal zum Kinderarzt abchecken lassen.

LG toni1276

Beitrag von rebecca26 06.04.11 - 15:45 Uhr

huhu
würde nun mal flott auf zähnchen tippen
oder wachstumschub
glg
rebecca
ps
diese phasen gehen auch vorbei;-)

Beitrag von dentatus77 06.04.11 - 15:57 Uhr

Hallo!
Für mich klingt das sehr nach zahnen!
Versuchs mal mit Osanit, und gib ihm einen gekühlten Greifring, der lindert die Beschwerden. Wenn gar nichts hilft, kannst du ihm auch ein Paracetamol-Zäpfchen geben, wenn du das abends gibst, kommt er jedenfalls nachts zur Ruhe und ist vielleicht dann tagsüber auch ausgeglichener.
Liebe Grüße!

Beitrag von moeriee 06.04.11 - 16:36 Uhr

#danke ihr Lieben! Ich hab' meiner Mutter gerade in Auftrag gegeben, auf dem Nachhauseweg Osanit Globuli aus der Apo mitzubringen. Zäpfchen hab' ich noch da. Ich hab' Louis' Mund mal inspiziert und einen weißen Punkt entdeckt, wo später mal der Eckzahn sitzen sollte (Unterkiefer). Entweder hat er also ein Bläschen (o.ä.) oder es bricht ein Zahn durch. Meine Mutter (Zahnarzthelferin) meint allerdings, dass es dafür noch zu früh sei und der erste Zahn eigentlich ein Schneidezahn im Unterkiefer sein sollte. Sie schaut es sich nachher mal selber an.

Beitrag von mukki84 06.04.11 - 17:10 Uhr

Hallo liebe Marie:-),

ich schon wieder.

Zu gestern: Nein, Lino wird erstmal nicht mehr geimpft, wir warten eventuell noch bis er ein Jahr ist.
Auch die Ärztin meint, für ihn sei es wohl zu früh gewesen.
Wie gesagt, er ist genauso wie du deinen kleinen beschreibst.
Und das seit dem 3.3., ich kann dich also sehr gut verstehen.
Ein großes Kraft-#paket

Vielleicht ist es bei euch eine Phase, die ersten Zähnchen oder was auch immer...?!

Wir haben es mit Okubaka und Chamomilla wieder ganz gut hinbekommen.Wobei er noch immer sehr anstrengend ist:-)

Wenn es gar nicht besser wird, würde ich noch mal zum Kinderarzt gehen.

Alles gute für euch,

mukki

Beitrag von kanojak2011 06.04.11 - 19:07 Uhr

HEFTIG, liebe Mukki. die drei sind doch alle Frühchen, alle fast gleich geboren und alle zurzeit mit gleichen Problemen, ein WAHNSINN.

ich wünsche dir sehr, dass es sich bald besser.

LG die 2011 mit Frühchen

Beitrag von mukki84 07.04.11 - 09:09 Uhr

Ja, es ist schon komisch...aber wie gesagt einen "Schub" konnten wir ausschließen.
Zähne auch!
Es fing eben nach der Impfung an und hält bis heute (schon viel besser) an.
Auch der Kinderarzt hat uns das bestätigt.

- bevor Lino geimpft wurde war er ein super liebes Kind
- er schlief durch, jetzt wird er mehrmals wach
- er schläft sehr unruhig
- ist oft gereizt, müde
- schrie schrill und anhaltend, egal was ich tat (der Arzt meinte er hätte wohl auch Schmerzen gehabt)
- hat extreme Stimmungsschwankungen
- war sehr schreckhaft
- hat ein seltsames Trinkverhalten entwickelt
- usw......

Aus diesen Gründen werden wir ERSTMAL nicht mehr impfen.

Viele liebe Grüße,

mukki

Beitrag von kanojak2011 07.04.11 - 11:09 Uhr

Das tut mir wikrlich sehr leid. Bei uns fing es auch exakt nach der impfung und hält bis jetzt (1o Tage) aber es fällt mir leicht es der entwicklung zuzuschieben, weil er enorme veränderungen durchmacht.

Ich finde es gut, dass nur nicht weiter impfen willst. ich hätte es auch sein gelassen aber ich sag mir, einmal angefangen, ziehe ich es zu ende durch, bin nur so froh, ich habe ihn nicht gleich mit 9 Wochen impfen lassen..

Die Ärztin sagte mir, dass die zweite Immpfung schon gar nicht so schlimm sein soll, weil die Kids zu 95% schon abwehrkräfte entwickelt haben...

Na ja, bin zu schissig.

Du, wenn er aber nicht mal in der Nacht durchschlafen würde und meins schläft bis zu 14 Stunden am Stück, dann hätte mir die Ärztin was erzählen können..

Es ist Problem, man sollte eine unabhängige Seite haben und Eltern sollte schon bei der impfung aufgefordert sein, sich daran zu beteiligen, um Nachwirkungen zu sammeln. nicht dass es die pflicht des Arztes wäre aber automatisch ein Elternteil müsste was ausfüllen..

Ich schicke dir nach meinen Quatschen liebe sonnige Grüße!

Beitrag von dentatus77 06.04.11 - 17:29 Uhr

Hallo!
Ich hatte meinen ersten Zahn auch mit 3mon bekommen, es gibt da extreme Schwankungen.
Man sagt, normal wären 6mon, aber bei allem zwischen 3 und 9mon spricht man noch vom Normbereich. Es ist also durchaus möglich, dass schon der erste Zahn kommt.
Oder die Zähne schießen gerade in den Kiefer ein. Das kann ähnliche Symptome machen.
Liebe Grüße!

Beitrag von kanojak2011 06.04.11 - 19:04 Uhr

Wie hat das getrennte Schlafen geklappt ß Habt ihr es probiert ? ich habe dir doch gesagt, dass es bei uns identisch ist. Die Kids sind doch gleich alt. Mich macht es nur ,,mittelfertig´´, weil ich es kenne.

ich lasse ihn zum Teil motzen, dann hört er auf, dann fängt er wieder an...dann halte ich ihn 1 Stunde im Arm, dann habe ich Muskelkater...irre...

aber wir wissen ja, woher es kommt...gut, dass es dich gibt, da mache ich mich nicht so fertig...

Lass dich abknutschen. Es kann noch schlimmer werden:-p