Implanon in der Stillzeit?

Archiv des urbia-Forums Verhütung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Verhütung

Pille, Kondom oder doch Spirale? Im Laufe der Jahre probieren die meisten Frauen verschiedene Methoden der Verhütung aus. Da tauchen eine Menge Fragen auf, für die hier der Raum ist. Übrigens: Medikamente und Verhütungsmittel dürfen bei uns nicht weitergegeben werden.

Beitrag von himmelblau85 06.04.11 - 15:15 Uhr

Hallo,

hat jemand Erfahrungen mit dem Implanon in der Stillzeit? Ist es schädlich für die Kleinen?

Beitrag von 19face84 06.04.11 - 15:53 Uhr

für das Kleine ist es nicht schädlich aber man sagt, das durch das Implanon macht natürlich eine homonelle Veränderung durch, was dazu führen kann, dass sich der Geschmack der Milch sich verändert und dein Kleines die Milch dann nicht mehr mag.

By the way, siehe unten den Beitrag zum Implanon, ich bin da echt kein Freund von, muss aber jeder selbst entscheiden. Ich werde, wenn das Kleine da ist, wieder auf die Pille zurück greifen.

Gruß

Karin + Würmchen 15. Woche

Beitrag von himmelblau85 07.04.11 - 08:37 Uhr

du ich hatte vor der schwangerschaft den 3ten implanon gehabt. also 9 jahre erfahrung. war immer begeistert. für meinen körper war es richtig. danke für die antwort.

Beitrag von darkphoenix 09.04.11 - 09:32 Uhr

Im Imlanon ist das "gleiche" drinne wie in der 3Monatsspritze oder Cerazette(28Mini, diese Präparate werden in der Stillzeit genommen. Also wenn du das schon hattest und gut vertragen hast, stllverträglich ist es :-)

Beitrag von himmelblau85 10.04.11 - 08:17 Uhr

danke, habs schon wieder drin.