wieder da von AS

Archiv des urbia-Forums Frühes Ende.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Frühes Ende

Manche Schwangerschaft geht leider vorzeitig zu Ende. Es kann helfen, sich hier mit anderen über das Erlebte auszutauschen; aber auch Fragen zu medizinischen Themen sind willkommen. Hilfreich können auch diese urbia-Artikel sein: Fehlgeburt und Sternenkinder.

Beitrag von bens-mama 06.04.11 - 16:31 Uhr

Hallo ihr lieben,

Ich hatte heute meine AS. der eingriff an sich war nicht schlimm nur das jetzt ist es .. Es ist so endgültig bis zu dem eingriff habe ich gedacht die ärzte irren sich und mein #stern lebt doch noch aber nun!!!! mein bruder sagte erst na nja jetzt kannst du dich ja auf unser baby konzentrieren der wird nemlich im November Vater..... Irgendwie schäm ich mich wegen dem kleinen würmchen vor anderen zu heulen. wenn ich mir überlege am anfang haben wir gesagt nei nicht noch ein kind und jetzt fehlt es mir total ich glaube meinem Mann ist irgendwie wurst.... Er wollte es sowieso nicht haben.. ich kann all das nicht verstehen. alle schauen mich an und schauen so naja du hast 4 kinder das müsste doch reichen!! so fühle ich mich... wie geht das jemals vorbei???????? ich habe den eigriff heute morgenh gehabt und ich ertappe mich mehrmals wie ich meine hand auf meinen bauch mache... Das ist doch nicht normal oder?????Mein bauchzwerg ist weg und ich konnte ihm nicht helfen.......!!!! Ich werde dann ins bett gehen und hoffen das der tag endlich vorbei ist.


Also dann ihr lieben

Beitrag von blacki78 06.04.11 - 16:46 Uhr

Das tut mir leid, dass DU das mitmachen mußtest :-(

Eine #kerze für Dein Sternchen.....

Aber bei mir war es nicht anders....Hatte zwar keine AS sondern einen natürlichen Abgang, aber die Tage danach sind am schwersten....Ich wollte es auch nicht wahr haben, dass mein Böhnchen nicht mehr in meinem Bauch ist :-( .....Aber das wird schon wieder....Lass Dir und Deinem Körper die Zeit damit fertig zu werden.....Und vor allem hör nicht auf das was andere sagen....Du weißt im Moment selbst was Dir am besten tut....Und schämen wegen der Trauer brauchst Du Dich auch nicht #liebdrueck

GLG Blacki mit Leon (10) an der Hand und #stern (7./8. ssw) im #herzlich

Beitrag von bens-mama 06.04.11 - 16:56 Uhr

ich kann ihm nicht mal einen Namen geben!!!! weil ich ja nicht weis was es geworden wäre.. Ist das nicht schlimm man weis es war jemand und er hat nicht mal einen Namen..

Beitrag von blacki78 07.04.11 - 09:12 Uhr

So geht es mir auch....Ich hätte auch gerne das Geschlecht gewußt um meinem #stern einen Namen zu geben.....Da wir es leider nicht wissen ist es eben unser Böhnchen :-)

Beitrag von dydnam 06.04.11 - 17:10 Uhr

Mensch, das tut mir wirklich leid. #schmoll

In meiner Familie wussten von der letzten FG nicht viele, weil ich mir ziemlich gut vorstellen kann, dass einige Verwandte bei einer erneuten SS auch erst mal die Augen rollen würden. #aerger Wenn dann noch rauskommen würde, dass es eine FG ist, kämen wahrscheinlich auch Sprüche von wegen ob denn nicht 2 reichen würden. Aber auf solche Leute darf man einfach nicht hören. Wir haben ein Kind verloren, dass uns etwas bedeutet hat, da dürfen wir trauern. Und wenn es das 10. gewesen wäre, das spielt einfach keine Rolle.

Den Spruch von deinem Bruder finde ich übrigens auch alles andere als einfühlsam. Wie kann man denn in sowas sagen?! #klatsch

Ich hoffe, dass du den Schmerz bald überwinden kannst. Es wird immer wieder schlechte Tage geben, aber sie werden weniger.


Liebe Grüße

Mandy mit
Silas (*06.12.08) und Tamino (*12.06.10) an der Hand und 3 #stern (Okt. 2007, April 2009, Februar 2011) im Herzen

Beitrag von almararore 06.04.11 - 17:24 Uhr

Und wie normal das ist!!! Meine AS war am Montag und mir geht es genauso wie Dir.
Ich war am Anfang auch geschockt, da die SS jetzt nicht geplant war. Trotzdem räumt man dem neuen Leben einen Platz ein und dann ist es auf einmal wieder anders. Ich war bis 21.2. voller Pläne und jetzt?

Ich greife genauso an meinen Bauch. Die SS ZEichen sind ja auch noch da oder? Also wenn wir keinen Grund zum Trauern haben wer dann. Das mit dem Hinlegen ist eine sehr gute Idee. Nimm Dir Zeit für Dich, egal ob es jemand versteht oder nicht. DU hattest das Baby bis vor Kurzem in Deinem Bauch und die Veränderungen gespürt.

Lass Deinen Mann unsere Berichte lesen. Vielleicht versteht er dann!

LG und Alles Gute und lass Dich #liebdrueck
Alex

Beitrag von boujis 06.04.11 - 17:29 Uhr

#liebdrueck,

Es ist vollkommen normal, dass Du trauerst und durcheinander bist.
Vor den Sprüchen hatte ich Dich ja schon gewarnt, aber Dein Bruder ist wirklich die Feinfühligkeit in Person.
Ruh Dich aus, tank Kraft und lass Deine Trauer zu.
Du brauchst Dich vor niemanden zu rechtfertigen, auch wenn es das 4. Kind war.
#kerze

Beitrag von yvisunshine 07.04.11 - 09:58 Uhr

Erstmal #liebdrueck und leider auch willkommen in unseren Reihen. Was du im Moment durchmachst, ist das schlimmste, was einer Frau passieren kann. Es ist dabei ganz egal, ob man noch gar kein Kind oder schon 10 Kinder hat...du hast ein Kind verloren, ein Kind, dass, wenn es sich richtig entwickelt hätte, auch bald in deinen Armen gelegen hätte und dass deine ganze Liebe hätte erfahren dürfen. Es ist schrecklich, dass dein Umfeld so gleichgültig damit umgeht. Nimm dir Zeit zum trauern und weine auch, wenn dir danach ist. Lass dir von niemandem einreden, dass es nicht so schlimm ist, weil du eben schon Kinder hast.
Rede vorallem mit deinem Mann, erkläre ihm, wie du dich fühlst und dass du dieses Kind, egal ob es nun nicht geplant oder gewünscht war, vermisst und du darum trauerst. Auch wenn Männer grundsätzlich anders damit umgehen, solltest du doch ein Mindestmaß an Verständnis verlangen dürfen. Wenn auch dein Mann nichts weiter dazu sagen kann, sollte er dich wenigstens in den Arm nehmen, wenn er merkt, dass es dir schlecht geht.
Ob es jemalss vorbeigeht...es wird auf jeden Fall erträglicher...vergessen wirst du dein Sternchen nie und dass solltest du auch nicht...aber es wird irgendwann einfach zu deinem Leben dazu gehören und du wirst mit einem warmen Gefühl an dein Sternenkind denken.
Im Moment macht dein Körper auch eine extreme Hormonumstellung durch...dazu gehören eben auch Tränen, Wut, Verzweiflung...lass es raus. Wenn keiner in deinem Umfeld Verständnis dafür hat, sind wir Sternenmamis füreinander da. Denn jede von uns hatte diese Gefühle schon einmal und kann nur zu gut verstehen, wie es jetzt in dir aussieht. Auch wenn wir dich nicht wirklich in den Arm nehmen können, hören wir dir gern zu und drücken dich in Gedanken!!!#liebdrueck

LG Yvonne