Soooo viel Kohle...hm, bin ich geizig?

Archiv des urbia-Forums Kindergartenalter.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kindergartenalter

Ein großer Schritt ins Leben für jedes Kind ist der Start in den Kindergarten. Aus dem Kleinkindalter herausgewachsen, wird euer Sprössling nun zunehmend unabhängiger. Es stellen sich ganz neue Fragen, bei denen euch unser Forum hilfreich zur Seite stehen kann.

Beitrag von anarchie 06.04.11 - 17:42 Uhr

hallo!

Meine Großen (8 und 7) kamen mit 3 in die kita für 4 Stunden am Tag...weil ich es wichtig für sie fand.
das kostete mich für Kind 1 monatlich 154EUR ohne Essen.
Ok, kinterbetreuung kostet nunmal geld. Ist kein thema.

Ich war zuhause(weil Kind 3...).
Nun habe ich mittlerweile 4 Kinder(die Kleinen sind 3,5 und 1,5) und ich würde eigentlich den 3jährigen gerne einige Stunden in die kita geben, einafch, weil es ihm gut täte - obwohl ich zuhause bin...

Problem: das würde mich 293EUR/Monat kosten - ohne Essen!#zitter
das ist mir echt zuviel!
Muss ja erst mal über sein, ich arbeite ja nicht in der Zeit...

Eigentlich ist das auch echt nicht über ...#nanana


hmmmmm....

Kindergarten ja oder nein...jetzt oder noch warten...weiss auch nicht...

wie seh ihr denn das?

lg

melanie und die 4 (8,7,3.1)

Beitrag von witch71 06.04.11 - 17:49 Uhr

#schock

Das ist aber ein Haufen Zaster!
Bei uns kosten 4h Betreuung 80 Euro oder so. Allerdings auf dem Dorf.

Das würde ich mir dann wohl auch überlegen.

Beitrag von anarchie 06.04.11 - 19:21 Uhr

Ja , finde ich auch...trotzdem schade, vor Allem, weil er gerne möchte:-(

lg

melanie

Beitrag von juni78 06.04.11 - 17:58 Uhr

Hallo,

wow, das ist ja mal extrem teuer.

Bei uns geht das nach Einkommen (wobei wir nicht am Hungertuch nagen)
Wir zahlen für 25 St./Woche 44,00 im Monat ohne Essen.
Der Höchstbetrag liegt bei 98 Euro meine ich, für die wirklichen Topverdiener.

Ab Sommer geht Niklas dann über Mittag (35 St.), mit Essen von zuhause, da zahlen wir dann trotzdem nur 49,00 Euro im Monat.

Wir brauchen auch nix extra Bezahlen für Bastelsachen, Getränke oder so und unser Kiga macht sehr gute Arbeit.

Nein ich denke nicht das du geizig bist. Ich würde es nicht bezahlen, auch wenn es meinem Kind guttun würde.

LG
Tanja mit Niklas (fast 5)

Beitrag von anarchie 06.04.11 - 19:20 Uhr

ja, wir zahlen Höchssatz - sind aber keine Top-Verdiener;-)

ich fand die 150 derzeit zwar auch Geld, aber angemessen - das jetzt nicht mehr.

lg und danke

melanie

Beitrag von zahnweh 06.04.11 - 22:30 Uhr

Wow,

"Wir zahlen für 25 St./Woche 44,00 im Monat ohne Essen.
Der Höchstbetrag liegt bei 98 Euro meine ich, für die wirklichen Topverdiener"

so wenig...

bei uns geht es nach Anzahl der Kinder unter 18 Jahre im Haushalt. (hat auch was).

für meine eine zahle ich 105 Euro im Monat (ohne Essen) für 30 Stunden.
Teilzeitgehalt und alles andere als Topverdiener.

Beitrag von nana141080 06.04.11 - 18:00 Uhr

Hi!

#kratz Soll er denn in eine private Einrichtung?

Also die Kirche, DRK und Stadt haben alle Einheitspreis hier. 85€! fürs erste Kind, ein Geschwisterkind nur noch 63€ und das letzte Kigajahr ist eh frei.

Warum kostet der Kiga so viel bei euch? Also DAS hätte ich auch nicht über für 4 Std. Betreuung am Tag ohne Essen#zitter

Ich bin auch daheim. Aber ab 3 gingen beide für 3-4 std. in den Kiga!

VG Nana

Beitrag von anarchie 06.04.11 - 19:11 Uhr

Hallo!

Nein, staatl. Kiga in HH - wir zahlen Höchssatz, dabei verdient mein Mann zwar gut, aber keine Unsummen..#gruebel

lg

melanie

Beitrag von nana141080 06.04.11 - 19:19 Uhr

Das ist krass. Mein Patenkind ist in der Nähe von Buchholz im Waldorfkiga, selbst da zahlt sie für 2 Kids nur ca. 200€! Und auch nach Gehalt (ihr Mann ist bei der Army).

Und das sind auch nur 4 Stunden OHNE Mittag?

Beitrag von anarchie 06.04.11 - 19:22 Uhr

ne, 5 std, aber ohne Essen..4 std bietet der kiga nicht an, aber der ist an der Schule meiner kids, der nächste wäre 15 min. extra fahrt je tour..und das wären 35EUR weniger - die ich dann als sprit verfahre...

lg

Beitrag von nana141080 06.04.11 - 19:33 Uhr

Hm, also vielleicht recihts deinem Kind ja auch ab August in Kiga.

Ein Mädchen bei meinen Jungs in der Gruppe ist erst im August, mit 5J., in den kiga mit der 4 Jährigen Schwester.
Sie ist top drauf und total schulreif. Ich denke das auch die nachmittagsaktivitäten viel ausmachen. Also Kinderturnen, schwimmen und Freunde treffen :-)

Ich kann aber verstehen das man irgendwann auch mal "nur" ein Kind daheim genießen möchte und es schön findet wenn auch der 2.Jüngste das gleiche erfährt wie die Großen!

VG :-)

Beitrag von ichclaudia 06.04.11 - 19:21 Uhr

Hallo,

unser Sohn geht auch in eine städtische Einrichtung und wir zahlen 270,00 €/Monat - auch jetzt im letzten Kindergartenjahr !

LG

Beitrag von nana141080 06.04.11 - 19:35 Uhr

Ohje.....das könnte ich mir bei 2 Kids gar nicht leisten!
Finde das wirklich heftig. Aber gut, wir wohnen in Nds., lüneburger Heide, da ist einiges anders ;-)

Beitrag von ichclaudia 07.04.11 - 12:23 Uhr

Das ist eins der Gründe, warum wir erst ein 2. kind bekommen, wenn der Große in der Schule ist ;-)

Beitrag von valentina.wien 06.04.11 - 18:01 Uhr

Warum ist es jetzt so viel teurer?
Grundsätzlich finde ich es schon sehr wichtig, dass Kinder mit spätestens drei Jahren andere regelmäßige Sozialkontakte als die Familie haben.

Im Moment würden uns die 300 Euro nicht wirklich weh tun. Insofern wäre es mir das auf alle Fälle wert. Wenn es zu viel wäre... keine Ahnung. Gibt es bei euch nur diesen Kindergarten?

Beitrag von anarchie 06.04.11 - 19:15 Uhr

Hallo!

Weil im letzten Jahr die Beiträge massiv erhöht wurden(aber nicht die Leistung).
Alle kita´s der hamburger Vereinigung kosten das Gleiche, günstiger ist nicht.

Naja, wir zahlen ein Haus in HH ab, ein kind reitet und spielt geige(je 60EUR/Monat), eines macht breakdance und schlagzeug(30 und 65EUR/Monbat), wir haben ein Pferd und eben 4 kids und ein Einkommen, da tut es hier schon arg weh bei 300EUR..#gruebel

danke und lg

melanie

Beitrag von mamavonyannick 06.04.11 - 18:01 Uhr

Hallo,

ich finde Kindergarten grundsärtzlich schon wichtig, um soziale Kompetenzen zu erlernen. allerdings sollte es auch bezahlbar sein. Da es - wie du sagts - momentan nciht übrig ist, würde ich ihn noch nicht in die Kiat geben und lieber warten, ob u etwas günstigeres findest. Da er nciht als Einzelkind aufwächst sehe ich auch kein Problem hinsichtlich seiner sozialen Kompetenzen. Ich denke bei 3 Geschwistern lernt man den Umgang mit anderen Kindern;-)

vg, m.

Beitrag von anarchie 06.04.11 - 19:17 Uhr

Hallo!

Na, günstiger ist nicht...alle Hamburger kitas haben den gleichen Preis, die privaten sind nicht billiger...

Ne, wir haben hier ständig Gastkinder, vereinsamen tut er nicht, aber eigentlich finde ich es eben auch wichtig...#schwitz

danke und lg

melanie

Beitrag von zwillinge2005 06.04.11 - 18:03 Uhr

Hallo,

ist das eine öffentliche Kita? Und Ihr zahlt den Höchstbeitrag ist das richtig? Aber für einen reinen Vormittagsplatz finde ich das trotzdem sehr teuer!

LG, Andrea

Beitrag von anarchie 06.04.11 - 19:18 Uhr


Jo, Kita der Vereinigung(also der Stadt)..und Höchstsatz..aber eben, ja, ich finds auch arg viel...:-(

lg und danke

Beitrag von blumchen 06.04.11 - 18:09 Uhr

Hallo!
Ich habe auch 4 Kinder. Zahle aber für Kiga NUR EUR.27.- ohne Essen aber für 6 Stunden!
Je mehr Kinder desto billiger bei uns! Wohne in BA.-WÜ.
Lg

Beitrag von anarchie 06.04.11 - 19:23 Uhr



schön wäre es, wenn das sooo günstig wäre:-(

lg und danke

Beitrag von chaospur 06.04.11 - 18:11 Uhr

Huhu,

bei uns kostet von 8 - 13 Uhr der Kiga 53 Euro. Ohne Essen. Sehr günstig, ich weiß. Haben da schon Glück. Kostet ja überall unterschiedlich. Aber bei meiner Freundin kostet die gleiche Buchungszeit 75 Euro, auch bissi mehr, aber keine Horrorpreise so wie bei Dir... Das kommt mir extrem teuer vor... Is des überall so bei Euch?????? Oder is das ne spezielle Einrichtung??

Beitrag von anarchie 06.04.11 - 19:24 Uhr

Ne, alle Kitas der stadt hamburg kosten gleich...günstigeer gibts nicht:-(

lg

melanie

Beitrag von chaospur 06.04.11 - 21:33 Uhr

Das is echt blöd... Vielleicht kannst ihn ja ein Jahr vor der Schule noch reintun, wenn er Vorschulkind is.

Es is ja echt anscheinend überall anders... Dass das letzte Jahr vor der Schule nix kostet, gibt es hier nämlich nicht. Dafür wird der Beitrag auch nicht vom Verdienst abhängig bezahlt, hier bezahlt jeder das gleiche - je nach Buchungsstunden.

Und gibt es bei Euch das nicht, dass wenn Du mehrere Kinder hast, nix oder weniger bezahlst? Ab dem 3. is hier zum Beispiel kostenfrei. Wenn zwei Kinder eine Einrichtung besuchen, kriegt eines davon sogar Ermäßigung...

Aber Du hast dich ja informiert. Kann Dir nur erzählen, wie es bei uns ist - hilft Dir ja leider nicht weiter. Meine Meinung is aber: er hat Geschwister, auch Spielpartner, ich würde zwar schon gucken, dass er reinkann wenn möglich, finde aber dass keine 3 Jahre Kiga sein müssen, meine geht z. B. nur zwei Jahre... Vielleicht kann er ja wenigstens ein Jahr gehen oder so...