Wie ging es euren nach Impfung?

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von simse1975 06.04.11 - 17:58 Uhr

Hallo,

Unser kleiner Schatz (5,5 Monate alt) hat am Montag seine zweite 6fach Impfung bekommen.
Nach der ersten war er ein wenig quängelig aber sonst sehr fit. Ganz anders diesmal:

Mittags nach der Impfung war noch alles in Ordnung. Um Mitternacht wurde er wach hat geweint und glühte.
Fieber gemessen: 40°C! Habe dann gleich ein Paracetamol-Zäpfchen gegeben. Hat ne Weile gedauert, dann ging das Fieber runter. Aber geschlafen hat er so gut wie gar nicht.
Morgens hatte er wieder höher Fieber - wieder ein Zäpfchen. Dann schlief er den ganzen Morgen bis mittags um zwei.
Gestern hatte er auf jeden Fall trotz der Zäpfchen immer um 38,5°C erhöhte Temperatur und war total fertig.

Letzte Nacht war dann besser. Er wurde zwar öfter wach zum Stillen, aber schlief gleich wieder ein. Normal schläft er schon lange nachts durch.

Heute ging es ihm dann wieder gut. Fieber war weg und er ist wieder fit. Aber dass er so hoch fieberte - Wahnsinn! Habe jetzt schon Schiß vor der nächsten Impfung in 6 Wochen........

Wie war es bei euch?

Beitrag von capua1105 06.04.11 - 18:16 Uhr

Hi..

wir hatten gestern die 3. 6-fach Impfung und ich hab wieder gar nix gemerkt an Ihm..Bei den ersten 2 hate er viel geschlafen aber das war dieses mal nicht der Fall daqs war das einzigste..Gott sei Dank.
Ich hab auch immer bedenken wenn die nächste Impfung ansteht :)
Geht alles vorbei...

grüßle Michi

Beitrag von miri83 06.04.11 - 18:40 Uhr

Wir hatten heute morgen unsere 6-fach Impfung. Ich hab unseren Sohn noch nie so weinen hören als heute beim Stechen. Danach war er minimal quengelig, aber nach 6 Stunden hat er über eine Stunde hysterisch geschrien, hab ich noch nie erlebt. Ich musste heulen, weil ich nicht wusste wie ich ihn beruhigen kann, er tat mir so leid. Eben hat dann die Hebamme zurück gerufen...nach 5-6 Stunden gelangt der Wirkstoff in die Blutbahn, daher das Brüllen wie am Spieß! Jetzt schläft er und schlummert brav vor sich hin...

Hab schon richtig Angst vor den kommenden zwei Impfungen! #zitter

Beitrag von kanojak2011 06.04.11 - 18:44 Uhr

Wir ware nur die erste hinter uns. Extrem unruhig. Temperatur habe ich bei 38,0 mit fieberzäpchen bekämpft, wie mir es unsere Hausärztin sagte...

die 6-fach war aber auch bei meiner Tochter nicht ohne..

Beitrag von connie36 06.04.11 - 21:29 Uhr

wir hatten sie heute, die 1. 6-fach impfung. er weinte währenddessen jämmerlich. und beim einschlafen vorhin auch nochmal. aber seitdem ist ruhe. haben vorsorglich auch fieberzäpfchen mitbekommen.
hoffe die nächste impfung in 4 wochen geht auch einigermassen glimpflich über die bühne.
werde nachher nohc nach ihm schauen.
lg conny mit yann, 10 wochen alt

Beitrag von maylin84 07.04.11 - 07:48 Uhr

Hallo!

Lukas hat Dienstag seine erste 6-fach + Pneumokokken bekommen. Nach ca. 5 Stunden wurde er wach und fing auch hysterisch an zu weinen ne ganze Stunde lang. Es war sooooo sünde. Erst haben wir es mit Viburcol Supp. versucht, da wurde er dann ruhiger und ist erstmal wieder eingeschlafen. Als er dann wach wurde weinte er wieder und hatte ne Temperatur von 38,6. Ich habe ihm dann ein Paracetamol 75mg Supp. gegeben und er hat schnell wieder geschlafen als das wirkte. Nächsten Tag hatte er noch etwas Temperatur und heute ist wieder alles okay.
Echt grausam! Mir grauts schon vor der nächsten Impfung #schmoll....mein armer Muckel!

L.G. aNika und Lukas (9 Wochen alt)