auf einer skala von 1 bis 10....

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Alles zur Geburtsvorbereitung findest du hier. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme" oder im Club Hebammen-Sprechstunde.

Beitrag von bebianbord 06.04.11 - 19:07 Uhr

...wenn 10 das schlimmste is wie würdet ihr eine geburt bzw die wehen beurteilen???

ohne pda???

eröffnungswehen vs presswehen???

bin gespannt auf eure antworten lg

bebianbord

Beitrag von dani206 06.04.11 - 19:11 Uhr

Hallo!

Bin eingeleited worden. Die Geburt war recht schnell. Würde sagen bei 7.

Lg Dani

Beitrag von babyglueck09 06.04.11 - 19:16 Uhr

hi!
also bei mir wurde 6 tage vor ET wegen einer ss-vergiftung eingeleitet. der mumu war fest verschlossen, keine wehe, nichts... nach der einleitung gings rucki zucki! für mich waren die schmerzen schlimm um ehrlich zu sein, weil sie sich so extrem in die oberschenkel gezogen haben... ich würd echt sagen 8-9!

aber mach dir keine sorgen! jede mutter hält das aus! ich bin froh, keine schmerzmittel bekommen zu haben (war ja auch keine zeit ;-)). so hab ich alles super toll mitbekommen! im nachhinein war ich dann froh, dass alles sooo schnell ging!

lg

Beitrag von repumuck 06.04.11 - 19:14 Uhr

Also bei mir war alles vor den Presswehen ne klare 10 und die Presswehen das selber hmmmm 1? ^^ Ich glaub ausser das aufs Klo müssen hab ich gar nichts gemerkt :-D

Beitrag von babygirlalicia 06.04.11 - 19:17 Uhr

ich wurde eingeleitet und hab gleich hammer wehen bekommen. locker ne 10. aber nach nur einer stunde sagte die hebi es ist so weit sie dürfen pressen und da hatte ich keine schmerzen mehr es war nur antsrengend. and nach ein bischen pressen war er endlich da und alle schmerzen waren vergessen.

also keine angst du wirst egel wie schlimm die schmerzen sind mit dem schönsen unglaublichtsen auf der ganzen weld belohnt.


lg

Beitrag von ladymacbeth82 06.04.11 - 19:18 Uhr

ich will dir ja keine angst machen, aber spontan hätt ich jetzt 50!!!! gesagt, da deine skala aber nur bis 10 geht, nehm ich die! :-)

ne, mal spaß beiseite: das empfindet jeder anders, aber bei mir war es die hölle... war allerdings auch ne höllengeburt (mehrmals einleiten, 37h wehen, wehenhemmer, grünes fruchtwasser---> notkaiserschnitt unter vollnarkose)

Beitrag von gruene-hexe 06.04.11 - 19:22 Uhr

Ich wurde eingeleitet, da ich gestaute Nieren hatte und eine Woche lang an Fieber, Schmerzen und Schlaflosigkeit litt. Die Wehen kamen von 0 auf 100, dass tat weh, die kommen so an die 8-9. Schlimmer waren die Schmerzen von den Nieren. Die Presswehen waren einfach nur anstrengend aber schmerzhaft? Ich erinnere mich nur an die fiesen Tritte meiner Tochter zwischen den Presswehen aber sonst waren sie einfach nur erlösend!

Eine Geburt ist kein Spaziergang, aber hey, hier gibt es genügend Wiederholungstäter! Wäre eine Geburt so furchtbar, gäbe es nur Einzelkinder ;-) Kaum ist das Kind da, tritt der wunderbare Effekt des Vergessens ein und man ist einfach nur Glücklich

Beitrag von bomimi 06.04.11 - 19:29 Uhr

na ja wenn du dir das unbedingt antuen willst in derf 40. schwangerschaftswoche, bitte sehr:

bei mir wurde allerdings auch eingeleitet, von daher sofort wehen ohne pause mit einer klaren 10.
die presswehen fand ich nicht so schlimm, da hatte ich dann allerdings auch endlich die pda.
es ist halt einfach nunmal so, dass eine geburt sehr schmerzhaft ist, da gibt es nichts zu verschönern. die wehenschmerzen sind mit nichts anderem zu vergleichen, aber hey, du wirst es überleben, und vielleicht tust du es dir dann sogar freiwillig nochmal an.#rofl

lg bomimi

Beitrag von peppermind 06.04.11 - 19:35 Uhr

Hey,

also ich hab zwei Jungs spontan, ohne Hilfs- und Schmerzmittel und ohne geschnitten, bzw. gerissen zu sein auf die Welt gebracht.
Die Eröffnung würd ich zu Beginn mit ca 3-4 bewerten.
Kurz vor der Austreibung bei 8 und das Schieben , bzw die PÜausen dazwischen mit 10!
Das war schon echt fies, wenn erst der Kopf zwischen "drinnen" und "draußen" steckt und danach dann nochmal die Schultern! Auaaaaaaa...

ABER: es war nicht schlimm genug damit ich aufhöre Kinder in die Welt zu setzen! ;-)

UND es haben milliarden Frauen dieses Erlebnis super überstanden und hinterher mit einem Lächeln erzählt wie großartig ihre Geburt war. (Mich inbegriffen):-p

Also think positiv!

GlG Pepper 19SSW

Beitrag von derhimmelmusswarten 06.04.11 - 19:46 Uhr

Keine PDA, schnelle Geburt: 10!

Beitrag von stiwi 06.04.11 - 20:06 Uhr

Das ist von Frau zu Frau verschieden, kommt auch auf das Schmerzempfinden an.
Eröffnungswehen konnte ich prima aushalten. Ne 3 würd ich sagen. Aber als die Fruchtblase geplatzt war: Klar 10. Hab schon öfter jetzt gehört, dass die richtigen Schmerzen erst mit platzen der Fruchtblase anfangen.

Presswehen hab ich nicht empfunden, hatte PDA- zum Glück #schwitz

Beitrag von caro1011 06.04.11 - 20:32 Uhr

Hallo

am Anfang 10 Presswehen 5 und am Schluss - Nachgeburt 1.

:-)

Beitrag von lucy121 06.04.11 - 22:04 Uhr

Hatte auch Einleitung.

Von beginn an eine 10!Pda haben die nicht hinbekommen (haben über 1 Stunde lang versucht sie zu setzen!) hat einfach nicht geklappt jedenfalls wirklich stärkste Schmerzen.Die Presswehen dann nicht ganz so schmerzhaft aber immerhin eine gute 8.Wußte gar nicht das ich so schreien kann!