Ich mag nicht mehr :-(

Archiv des urbia-Forums Familienleben.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Familienleben

Die Oma füttert die Kinder übermäßig mit Süßigkeiten, Probleme mit der Schwiegermutter, Tipps zum Feiern der Taufe: Hier ist Platz für alle Themen rund um die Familie.

Beitrag von gokulino 06.04.11 - 19:19 Uhr

Hallo, ich bin mitlerweile in der 16. Ssw. Gerade kam mein Bruder zu mir, wegen dem Urlaub in den Osterferien. Und zwar sollen meine beiden Mädels, 10 und 8, mit meinem Onkel und meiner Tante in die Schweiz fahren. Jetzt allerdings schon 2 Tage früher, wenn noch Schule ist. Ich habe gesagt, dass ich das nicht möchte und die Mädels zur Schule gehen werden. Da macht der mich mitten auf der Strasse an. Mein Freund gerade im Vorgarten am arbeiten. Ich müsste doch mal etwas nachdenken, schließlich würden die Kinder umsonst mitfahren, ich bräuchte ja nicht zu bezahlen usw. Habe darauf nur gesagt, dass die Kinder ja nicht unbedingt mit müssten, wäre ja die Entscheidung meiner Tante.
Dann fing er mit meinem Garten an...dazu muss ich sagen, er hat mein Haus mitgebaut, dass seit 4 Jahren komplett nass im Keller ist, und die Feuchtigkeit schon im ganzen Haus steckt. Keine Ahnung, wie ich das je fertig bekommen soll. Na ja, jedenfalls hat er mit zusammen mit meinem Vater und meinem Freund einen neuen höheren Zaun aufgestellt. Und macht mich dann schon wieder an, ich hätte meinen Vater ja noch nicht einmal gefragt, wieviel Geld er dafür bekommen würde. Ich könnte ausflippen.
Dann fällt mein Freund mir noch in den Rücken und meint, demnächst hätte er ja sein eigenes Kind. Hallo? Der meinte letztes mal schon, mir einen blöden Spruch reindrücken zu müssen. "Wenn wir uns mal trennen, nehme ich mein Kind mit" Das Krümelchen ist noch nicht mal auf der Welt.
Zudem gibt es bei uns auch des öfteren mal Krach, auch wegen des lieben Geldes. Er meint immer, er würde mir sein ganzes Geld geben. Er bezahlt lediglich die Hälfte fürs Haus und für die Versicherungen, geht ab und an mal ein wenig einkaufen und das war es schon.
Ich weiß gerade echt nicht mehr weiter. Andauernd gibt es hier nur Stress.

Beitrag von elsa345 06.04.11 - 22:08 Uhr

#kratz

Beitrag von frau-pepsi 06.04.11 - 22:28 Uhr

Also Bruder hilft, Papa hilft und kauft, Tante will die Kinder nehmen. Dein Freund zahlt die hälfte fürs Haus was ihm wahrscheinlich nicht mal mit gehört. Wir wäre es mit einem Dankeschön an diese Personen?

Beitrag von gokulino 07.04.11 - 07:09 Uhr

hallo frau-pepsi, es ist ja nicht so, als hätte ich mich nie bedankt. natürlich bedanke ich mich jedes mal bei ihnen, wenn sie etwas machen. und soll ich meinen freund hier umsonst wohnen lassen? ich denke nicht! vielleicht sehen das einige ja etwas anders.

Beitrag von mama-sein-ist-toll 06.04.11 - 22:45 Uhr

Er hat MEIN Haus mitgebaut und ICH weiss nicht, wie ICH die Feuchtigkeit in den Griff kriegen soll? Wo ist das WIR-Gefühl, es ist doch EUER Haus! Ich tippe mal auf Schwanagerschafts-Hormone #nanana
Ich musste Deinen Text 3 mal lesen um ihn zu verstehen.
Was ist denn los bei euch? Worüber regst Du Dich konkret auf?
Schlaf mal ne Nacht drüber.
Nicht böse gemeint!

Beitrag von gokulino 07.04.11 - 07:25 Uhr

hallo mama-sein-ist-toll, wie du schon richtig erkannt hast, gibt es bei meiner familie kein wirkliches wir gefühl. es ist ein wunder, dass sie mir überhaupt den zaun aufgestellt haben, worüber ich mich natürlich sehr freue, denn ich warte da jetzt schon 6 jahre drauf. zu dem haus, was tatsächlich mir gehört...mein bruder und mein vater, die tollen bauprofis, haben totalen mist beim bau des hauses gemacht. mein keller ist nass, sogar die bodenplatte, der putz fällt von den gesamten wänden ab. meine ganze einrichtung ist wegen totalem schimmelbefall einmal in den müll gewandert. so, wie geschrieben ist mitlerweile mein ganzes haus befallen. von ihnen ist aber keiner schuld. ein gutachter würde mich mal eben 500 € kosten. habe ich aber kein geld für, also bleibt alles so wie es ist, bis wir alle krank werden, oder das haus zusammen fällt. vor kurzem war jemand hier, sich die kellerisolierung angucken, er war sich auch nicht sicher, woher das wasser genau kommt. die hälfte des hauses sollte dann ausgehoben werden, kostenpunkt: etwa 18.000€. :-( es kann shcon möglich sein, dass es meine hormone sind, die sich da einmischen. aber ich fühle mich einfach ungerecht behandelt. schließlich ist es nicht meine schuld, dass das haus nass ist, und wieso sollte ich dann die kosten alleine tragen, wenn es ihr fehler ist?

ich denke mal, dass ich alt genug bin, um meine entscheidungen selber zu treffen. dass mir meine familie da nichts vorschreiben braucht.

auch was meine kinder angeht, da sie beide schulpflichtig sind, werden sie auch zur schule gehen, bis das offiziell ferien sind.
und natürlich finde ich es total lieb, wenn meine kinder mit in urlaub genommen werden, aber es ist ja nicht so, dass ich irgendwen zwinge, sie mitzunehmen. es ist doch dann die entscheidung der anderen. natürlich bin ich dankbar dafür. aber ich brauche doch keinen anbetteln, dass er meine kinder mitnimmt. und wieso sollte ich dann, am besten noch auf knien rutschend, mich immer wieder für einen urlaub bedanken? ich denke, wenn ich mich einmal bedanke, reicht das vollkommen aus.

Beitrag von stormkite 07.04.11 - 07:59 Uhr

Tja, das ist eben der Unterschied zwischen:

- Meine Familie baut mir schwarz und gratis und mit billigstem Material meine Hütte,

und

- ich beauftrage einen Architekten und eine kompetente Bauleitung.

In dem einen Fall hast du Pech gehabt, wenn dir deine Hütte nachher zusammen fällt - in dem anderen hast du Regressansprüche - wirst aber vermutlich eh keinen Ärger haben, weil dein Heim warm, trocken und stabil ist.
---

Was den Urlaub betrifft: Schule ist Schule, notfalls musst du die Kinder halt in den Zug setzen, wenn dann Ferien sind.

Kite

Beitrag von gokulino 07.04.11 - 10:41 Uhr

erst einmal haben die nicht schwarz gearbeitet, sondern wurden bei der bg gemeldet, habe dafür auch bezahlt. gratis hat meine familie auch nicht gearbeitet. und billiges material habe ich auch nicht gekauft. und pech habe ich im wahrsten sinne des wortes

Beitrag von oma.2009 07.04.11 - 09:24 Uhr

Hallo,

genau DAS ist der Grund, warum ich mir am Liebsten NICHT von irgendwelchen Bekannten oder Verwandten helfen lasse: ich sage so ungern DANKE.

Außerdem, wenn ich reguläre Handwerker habe kann ich meine Schäden melden und auf Nachbeserung hoffen bzw. klagen..... bei der eigenen Familie ist das eben nicht so möglich.
Und auch mit dem Urlaub der Kinder..... laß sie zu Hause, fahre selber mit Ihnen oder zahle einen gewissen Betrag X zu.

Aber das du trotzem sehr undankbar bist, braucht man dir wohl nicht extra zu sagen, oder?
Ein Haus bauen lassen und dann noch von "Schwarzarbeitern" die Hälfte an Geld für die Beseitigung der BAuschäden verlangen ist ja wohl das hinterletzte!!!!!


Ohne weitere Worte

Beitrag von gokulino 07.04.11 - 10:38 Uhr

erst einmal habe ich es nicht von ihnen alleine bauen lassen, sondern habe mit meinem mann zusammen gebaut. und mir wurden irgendwann die diskussionen mit meiner familie zu blöd und habe sie machen lassen. natürlich war das mein fehler! zudem bin ich davon ausgegangen, dass sie wissen, was sie machen. und sie sollen jetzt auch nicht die hälfte dazu zahlen, davon war nicht die rede.

Beitrag von elsa345 07.04.11 - 19:19 Uhr

Ach JETZT habe ich es auch verstanden.

Ich sage es Dir als Frau eines selbständigen Handwerkmeisters mal ganz offen, es geschieht Dir recht. Hättest Du eine Baufirma beauftragt, dann hättest Du heute diese Probleme nicht und wenn doch, könntest Du Nachbesserung und Mängelbeseitigung verlangen. Aber schön billig sollte es ja sein, nicht wahr? Und was für ein Unsinn, Du hast der BG WAS gemeldet und WAS bezahlt bitte? Wen willst Du hier veralbern? Der halbe Bau ist wahrscheinlich schwarz gelaufen, Glückwunsch zum Schrott!

Du bist ein undankbarer Mensch, fertig. Deine Familie hat Dir erst nach 6Jahren den Zaun aufgebaut? Ja himmelarschundzwirn, warum lässt Du es nicht von einer Firma machen? Der Hausbau war wohl doch nicht genug Pfuscherei, muß die Aussenanlage auch noch versaut werden?!

Viel Spaß und wenn Ihr alle krank seit, hoffe ich, daß auch alle wissen, wem sie es zu verdanken haben.

Gruß
P.S. Übrigens wenn man ein Eigenheim baut, sollte man 500€ auf der Kante haben für ev. Gutachter.#aha

Beitrag von imzadi 07.04.11 - 00:58 Uhr

Wo war nochmal das Problem. Kümmert man sich nicht ausreichend um DEIN Haus, DEINE Kinder, DEINEN Garten? Zahlt man dir zu wenig um bei DEINEN Sachen helfen zu dürfen?

Beitrag von metapher77 07.04.11 - 14:10 Uhr

Zitat: Der meinte letztes mal schon, mir einen blöden Spruch reindrücken zu müssen. "Wenn wir uns mal trennen, nehme ich mein Kind mit" Das Krümelchen ist noch nicht mal auf der Welt.

Ähm, das klingt nicht unbedingt nach den besten Voraussetzungen zum Eltern-Werden, wenn bereits vor der Geburt das Wort Trennung auch nur angedacht wird! Nee, irgendwas läuft da bei Euch wohl falsch. Überhaupt, wenn man von seinem Partner und zukünftigen Vater seinens Kindes von "DER" (ich finde das eine fürchterliche Angewohnheit, jder Mensch ist mit einem Namen auf die Welt gekommen, und wenn es sich um einen liebevollen Partner handelt, redet man doch zumindest von "meinem Freund", oder "mein Partner" - aber doch nicht "Der". Redet ihr zu Hause auch so miteinander?) spricht, klingt das gerade nicht nach Harmonie und Frieden. Ist das Kind denn geplant? Sind die anderen beiden Kinder von einem anderen Mann, sehe ich das richtig? Nur rein informativ.

Mir erschließt sich auch noch nicht so richtig, WO genau jetzt Dein Problem liegt - weil Du Stress mit Deinem Freund oder Deinem Bruder hast, oder allgemein? Überfordert? Burn-Out?

Aber wenn die Bedingungen des Hauses tatsächlich so miserabel sind, wie Du es schilderst, solltest Du darüber nachdenken, da Abhilfe zu schaffen. Notfalls nehmt einen Kredit auf oder fragt Eure Verwandten, die ja scheinbar recht hilfsbereit sind, nach einem zinsloses Darlehen oder was auch immer. Aber Kinder in einem Schimmelhaus leben zu lassen, finde ich unverantwortlich.