Muss mich mal ausheulen!!! Sorry

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von susi321 06.04.11 - 19:40 Uhr

Hallo ihr Lieben!!

Mein Beitrag gehört zwar nicht grad hierher, dennoch fühl ich mich hier mit meinen Sorgen immer gut aufgehoben!#schein

Nun zu meiner Situation zurzeit:

Mein Mann hat eine Tochter aus lang vorheriger Beziehung!
Ist auch so kein Problem.. Darum gehts auch gar nicht!

Die Mutter verwendet die Alimente leider nicht fürs Kind, sondern um ihren Ausgeh- Wahn zu finanzieren, ihr neues Auto ab zu bezahlen usw.

Ich weiss, es ist ihr Ding was sie mit dem Geld macht, obwohl ichs nicht fair finde..:-(

Nun ist sie nach nich allzu langer Zeit wieder mal aufs JA gegangen um berechnen zu lassen!!

Und nun bin ich total fertig!#schmoll
Wir haben uns ein Haus gekauft, und dem entsprechend abzubezahlen..
Nun ists aber so, das MEIN Kinderbetreuungsgeld in die Alimentenrechnung mit ein gerechnet wird!!#schock (neu seit 2010)

Nun heisst für uns, dass wir knapp 100 Euro im Monat mehr bezahlen müssen!!

Ich bin total fertig, und hab unendliche Angst dass wir es am Ende nicht mehr schaffen!!#zitter#zitter#schmoll
Immerhin müssen wir monatlich ansparen für HeizÖl, Hausversicherung, Autoversicherung usw..

Ich bin in der 15ten Woche schwanger.. und es belastet mich wahnsinnig, dass ich nicht weiss, wie sich dieser finanzielle schock auswirken wird:-(
Ich hab ständig Bauchschmerzen, und fühle mich mit allem überfordert und bin mit den Nerven total runter..

Oder kommt mir alles nur so schwarz vor?#schmoll

Sorry fürs #bla (verschiebt mich ruhig wenn ich bei euch nicht reinpasse)
lg Sarah

Beitrag von ilva08 06.04.11 - 19:56 Uhr

Hallo,

ich kann dir leider überhaupt nicht mit Rechtsberatung weiterhelfen. Kann mir aber gut vorstellen, wie ätzend diese Situation für dich ist.

Habt ihr denn wirklich mit so knappem Budget gebaut, dass euch 100 Euro mehr oder weniger den Hals brechen können? #kratz

Vielleicht malst du da doch zu schwarz? Man kann notfalls wesentlich mehr sparen, als man zuvor geglaubt hat.

LG #liebdrueck

Beitrag von susi321 06.04.11 - 20:10 Uhr

Nein.. knapp bemessen war eigentlich gar nichts.. obwohl ich schon sagen muss, dass viele Kosten kamen, die man im Vorhinein nicht gesehen hat... oder irgendwie untergegangen sind..

Naja.. wir müssen eben mehr zusammenhalten..

Ärgern tut mich einfach nur die Tatsache, dass wir wissen, dass wir ihren Lebensstandard finanzieren, was bei IHR (nicht bei allen Frauen) definitiv der Fall ist, und dass das Geld was ich güt die Betreuung MEINER Kinder bekomme voll gerechnet wird...

Danke#liebdrueck

Beitrag von ilva08 06.04.11 - 20:20 Uhr

Hallo,

DEN Ärger kann ich verstehen.

LG

Beitrag von dine1975 06.04.11 - 19:57 Uhr

Ich finde es sooooo schade,dass den (EXFRAUEN) immer unterstellt wird sie würden den unterh. nivht für die kinder verwenden!!!!#nanana

Naja evtl. kommen solche damen ja auch mal in die situation!!!!#huepf

kinder kosten ja nichts!!!#kratz

Beitrag von susi321 06.04.11 - 20:06 Uhr

Kinder kosten wohl was.. ich weiss es selbst..

Aber ich kann mit dem Geld umgehen.. was manche nicht können!!

Denn.. wenn sichs Frau leisten kann Freitags und Samstags den Bienenkorb zu besuchen oder, täglich wenn sie um 12 ausm Bett kriecht, mit den anderen Damen in der Stadt nen Kaffeeklatsch zu veranstalten, oder sich selbst mit Markenklamotten eindeckt: Ich betone sie ist arbeitslos und macht auch keinen Anstand sich welche zu suchen...
dem Kind aber NUR die gebrauchte Kleidung der Cousinen und Cousins abgibt.. dann hakts bei mir irgendwo!!#kratz

Und ich betone: Es sind gewiss nicht alles Frauen so!! Ich kenne durchaus Mütter, die wissen wie sie mit den Alimenten umgehen.. und wenn was bleibt, sind sie meistens auch so klug und legen dem Kind was an für später!

Ich kann gewiss in eine solche Situation kommen, kann jeder.. Zeiten ändern sich, Menschen auch, aber bei mir würden meine Kinder an erster Stelle stehen!

Beitrag von greeneyes 06.04.11 - 20:19 Uhr

Solche Frauen kenne ich auch! Das Geld geben die für sich selber aus und die Kinder rennen mit alten Sachen rum, wo auch noch zu klein sind! :-[

Ich bekomme auch Unterhalt, aber das geht voll für beide Kids drauf, denn es ist für SIE und nicht für mich gedacht!!! Meine Kids haben immer was schönes zum anziehen sowie genug zu essen und Taschengeld, um sich kleine Wünsche zu erfüllen!

Achja ich lasse mein EX nicht bluten und nehme nicht den vollen Unterhaltsatz, damit mein Ex auch noch genug zum leben hat! Ist heutzutage schon heftig, was die Männer blechen müssen, da müssen wir net auch noch nachlangen!

Lg

Beitrag von susi321 06.04.11 - 20:25 Uhr

Vielen Dank!!

Ich denke, es muss ja nicht alles fürs Kind drauf gehen, immerhin ist die Mutter die Hauptperson die sich um das Kind kümmert.. und die die ganze Verantwortung hat!!!! Wenn sie da mal von den Alimenten essen geht.. nur mal als Beispiel, sagt ja keiner was..;-)

Aber der Hauptteil sollte dennoch entweder dem Kind zustehen, sprich gleich für das Kind verwendet werden, oder angelegt werden!!

Ich finde deine Einstellung echt TOP, und deine Kinder werdens dir auch mal danken!! Ich denke so eine Einstellung oder ein Tun wie du es an den Tag legst, zeit wirklich von Erfahrung und verdient Respekt!#pro

Danke#liebdrueck

Beitrag von dine1975 06.04.11 - 20:14 Uhr

ZWEI GESCHICHTEN EINE WAHREIT......

Beitrag von heisil 06.04.11 - 21:19 Uhr

Ja und du kennst die Geschichte und Personen um die es geht? Du kannst dir jetzt eine solche Meinung bilden?

Ich kenne auch einen solchen Fall? Die Frau macht den Mann links bis aufs letzte, und das mein ich wie ich es sag. Desweiteren lässt diese Frau den armen kerl seine Kinder noch nicht einmal regelmäßig sehen, zwischenzeitig waren es mal 1 1/2 Jahre, in denen er total darunter gelitten hat. Als er merkte, dass er mit seiner netten Art nicht weiter gekommen ist, hat er sein recht eingeklagt. Jetzt bekommt er sie wenigstens alle paar Wochen mal zu sehen.

So, dann kommen die Kinder mit Schuhen an, die zwei Nummern zu klein sind und da frag ich dich allen ernstes, wieso muss so etwas sein, wenn man so viel Geld bekommt? Hab es von meinem Bekannten nicht nur erzählt bekommen, hab es auch letzten Sommer auf dem Spielplatz gesehen, als die Zehen der Kinder vorne aus den sandalen rausgehangen haben.

Da hab ich kein Verständnis für, zumal die Mutter immer rumläuft, wie aus dem Ei gepellt. Ich habe gehört, was die ein geld zur Verfügung hat. So viel habe ich nicht NUR für meine Kinder, aber denen fehlt es an nichts.
Also irgendwas läuft doch dann schief.

Aber bei uns skind eben die Männer oft einfach noch die Gearschten. Natürlich gibt es auch Männer die sich drücken wollen und ihre Kinder gar nicht sehen wollen, aber es gibt auch andere Fälle, in denen die Frau das Biest ist und dem Mann das Leben dann zur Hölle macht.

Deine Vorurteile find ich nicht gut. Du kennst diese Menschen nicht. Du weißt nicht, was hier die Wahrheit ist. Das weiß ich im Übrigen auch nicht, aber ich weiß, dass eben die Männer AUCH manchmal arm dran sind.

LG
Silke

Beitrag von susi321 06.04.11 - 21:36 Uhr

Danke für deine wahren Worte!!#pro

Es sind nicht immer die Ex-Frauen die Armen, genauso wenig die Männer immer die A****löcher sind, oder die "neue" Frau nicht immer die Böse ist!!

Es gibt überall von jeder Sorte etwas!

Gut sind die dran, die sich in solchen Situationen zum Wohle des Kindes ergänzen!

Danke!!#pro lg Sarah