Frage zu Maklerprovision

Archiv des urbia-Forums Finanzen & Beruf.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Finanzen & Beruf

Dieses Forum bietet Platz für alle Fragen und Antworten rund ums liebe Geld und die Absicherung der Familie - egal ob ALGII, Haushaltsgeld, Baufinanzierung oder Altersvorsorge. Auch Themen wie ElterngeldKindergeld sowie der Wiedereinstieg in den Beruf sind hier richtig.

Beitrag von lisasimpson 06.04.11 - 19:40 Uhr

Ich habe mal ne spezielle Frage.
Und zwar ist es so weit ich weiß so, daß ein Makler Anspruch auf seien Provision hat, wenn ich durch ihn an das Kaufobjekt gekommen bin.

Nun war es bei unserem haus so, daß ich das haus im Internet gefunden hatte, habe den Makler kontaktiert, der teilte nach einer Rücksprache mit ,daß der Verkäufer nicht mehr bei ihm unter Vertrag ist und er daher die Adresse nicht rausgeben könne, sich aber nochmal drum bemühen wird.

ich fand auf anderem wege die Adresse raus und wendete mich direkt an den Verkäufer- wir machten das Geschäft und alles war paletti- der makler hatte offenbar keine Ansprüche (die Provision solle von Verkäufer gezahlt werden, mußte der aber nicht ,da ßich ja nicht durch den makler mit ihm in Kontakt kam)

Nun stehe ich gerade vor eine ähnlichen Situation.
In meiner nähe steht ein haus zum verkauf. ich hatte mich vor einiger zeit rein Interesse halber dazu den makler kontaktiert- der gab mir auskunft über ein paar Details, gab mir aber nicht die adresse. Ich wollte gerne einen Besichtigungstermin vereinbaren, weil innerhalb dieser zeit die idee heranreifte, daß meine eltern dieses erwerben könnten. der makler teilte mir dann mit, daß es bereits einen Interessenten gäbe, der sich privat an den Verkäufer gewendet hatte und es kurz vor dem vertragsschluß stehe- der verkäufer daher kein interesse an einer besichtigung hätte.

Nun kenne ich das haus und sehe heute, daß es nun (nachdem es aus den üblichen Immobilienportalen draußen war) daß es von mehreren Maklern angeboten wird.
nun meine frage: angenommen ich wende mich an den verkäufer direkt und dieser ist noch immer gewillt zu verkaufen.
Muß ich dem makler seine provision zahlen?

lisasimpson

Beitrag von lelou83 07.04.11 - 06:30 Uhr

wenn du dich an den verkäufer direkt wendest entfallen sämtliche maklerkosten,vorrausgesetzt der verkäufer regelt einen eventuellen kauf selber mit dir.
sowie er dich bittet dich diesbezüglich an den makler zu wenden wirst du um die courtage nicht herumkommen.du unterschreibst ja bei einer besichtigung eine einverständniserklärung das du ihm falle einer gelungenen vermittlung dem makler die provision bezahlst.

gruß

Beitrag von lisasimpson 07.04.11 - 07:37 Uhr

aber auch ohne diese unterschrift gilt schon das zugesendete expose als leistung des maklers, die es mit einer provision zu vergüten gilt.

aber da ich von diesem keine adresse bekommen haben- nur ein paar angeben zum haus (telefonisch)- denke ich nicht, daß wir drunter fallen..

lisasimpson

Beitrag von lelou83 07.04.11 - 08:35 Uhr

aber auch ohne diese unterschrift gilt schon das zugesendete expose als leistung des maklers, die es mit einer provision zu vergüten gilt.

das wäre mir neu...nur weil man ein expose erhalten hat bedeutet das ja keine positive vermittlung einer immobilie.das trifft nur bei abschluß eines vertrages zu!

hab selber mal bei einem makler gearbeitet und es durch persönliche wohnungssuche selber schon so gehabt.

gruß

Beitrag von lisasimpson 07.04.11 - 12:29 Uhr

ja,ja, klar- wenn der kauf zustanden kommt.
der makler muß aber danach nicht mehr zwingend in erscheinung treten- das meinte ich damit

lisasimpson

Beitrag von parzifal 07.04.11 - 20:14 Uhr

Wenn Du den Vertrag direkt mit dem Verkäufer schließt ist bei Deinem Sachverhalt keine Provison zu zahlen.

Du hast keiner Courtage zugestimmt und das Haus wurde nicht vom Makler vermittelt. Dieser hat ja im Gegenteil eine Vermittlung abgelehnt.

parzifal

Beitrag von lisasimpson 07.04.11 - 20:29 Uhr

danke

ja, das sehe ich auch so.
Jedoch habe ich bisher keine guten Erfahrungen mit Maklern gemacht!

lisasimpson