Streit zwischen 15 Jähriger und 4 Jährigem. Wem glauben?

Archiv des urbia-Forums Kindergartenalter.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kindergartenalter

Ein großer Schritt ins Leben für jedes Kind ist der Start in den Kindergarten. Aus dem Kleinkindalter herausgewachsen, wird euer Sprössling nun zunehmend unabhängiger. Es stellen sich ganz neue Fragen, bei denen euch unser Forum hilfreich zur Seite stehen kann.

Beitrag von darkangel70 06.04.11 - 19:53 Uhr

Hallo!

eben brannte gerade wieder die Luft bei uns. Mein Kleiner schrie mit einem mal auf weil die Große ihm einen Aufkleber ans Bein klebte und er ihn abzog und dies weh tat. Sie streitet es aber ab, sie hätte ihn nur an den Tisch geklebt..Aber er schreit und weinte noch im Bett, als ich ihn nochmal danach fragte. Sie aber streitet es immer noch ab.

Da ich sie etwas kenne und ihn auch, weiß ich nicht wem ich glauben soll. Da meine Tochter desöftern mal lügt und es auch oft bis zum Ende abstreitet, glaube ich ihr natürlich nicht. Aber mein Sohn, hängt ihr auch oft was an damit sie Ärger bekommt.

Es ist jetzt nichts Wildes, aber beim Lügen hört bei mir der Spaß echt auf.

Mir tut er so leid weil ich ihn sofort ins Bett gebracht habe als er so laut geweint hat und ich ihm nicht geklaubt habe. Weil ich eben dachte, er will seiner Schwester wieder was anhängen, weil er vorher schon Ärger bekommen hat als er etwas böses zu ihr sagte. Da dachte ich, er hängt ihr das mit dem Aufkleber an, damit sie halt auch Ärger bekommt.

Aber er weinte so bitterlich und im Bett auch noch als ich ihn nochmal nach der Wahrheit frug.

Die Wahrheit werde ich wohl nie rausfinden, was.....

Beitrag von nana141080 06.04.11 - 19:58 Uhr

Hallo,

also rein vom Ablauf her würd ich sagen das die Schwester sich nen Scherz erlaubt hat....so what. Klar hat sie nun schiss vor deiner Reaktion!

Hätte sie keine Angst vor dir, dann hätte sie wohl einfach gesagt: ja mensch, das war doch nur nen Joke. Komm her, ich mach nen Kühlpack drauf...oder so.

Ich meine, du reagierst mit "schlafen" als Strafe weil du beim 4 Jährigen glaubst er lügt....was machst du dann bei der 15 Jährigen?

ICH hätte gesagt: klärt das unter euch! Und den Kleinen getröstet. Punkt.

Ich finde Strafen eh nicht gut. Vorallem nicht so kurz vorm schlafen und auch nicht das Schlafen als Strafe!

Gruß
nana

Beitrag von darkangel70 06.04.11 - 20:20 Uhr

ja. es war sowieso bettzeit, von daher..es ging dann halt sehr schnell ins bett weil ich genervt war. aber seine gutenachtgeschichte und seine streicheleinheiten hat er bekommen, wie immer. das kann ich dann auch nicht übers herz bringen ihn traurig zurückzulassen.

Beitrag von nana141080 06.04.11 - 20:26 Uhr

Ach so, es las sich anders ;-)

Beitrag von schwarzesetwas 06.04.11 - 20:00 Uhr

Du weisst doch selbst nicht, wem Du glauben kannst.

Kehre es unter den Tisch.
Werte beide Kinder gleich, egal ob nun 15 oder 4.

Steck Dich da nicht zwischen.
Wahrscheinlich tuscheln sie über Dich grad unter der Bettdecke. ;-)

Geschwisterstreit ist Streit. Da darfst Du nicht zwischengehen.

Lg
SE

Beitrag von jeanie25 06.04.11 - 20:14 Uhr

Du stellst nicht wirklich deine 15 Jährige mit dem 4 Jährigen gleich oder?

das es da dann ständig Kracht ist ja wohl logisch! Der Steit ( Aufkleber aufs Bein, ihm tats weh, ist doch total albern) aber deine Kinder steigern sich rein, weil sie wissen damit bewirken sie was bei dir, du ergreifst Partei bei einem.

Schlafen legen als Bestrafung, dazu braucht man ja nun wohl nix sagen,,,

Beitrag von twins 06.04.11 - 20:30 Uhr

HI,
wenn das so weh getan hat, dann muss doch etwas zu sehen sein, eine Rötung, etc.

Unsere Zwillis streiten sich auch öfters und im Endeffekt haben sie sich beide gleich geärgert...nur einer hat angefangen#schwitz

Wenn ich nicht weiß was war, dann müssen die beiden das untereinander regeln. Nur wenn einer richtig gehauen hat, so dass es schmerzhaft war, wird der Übeltäter bestraft, egal was war. Hauen das es weh tut geht gar nicht!!!!

Naja, aber hier gibt es auch Abstufungen, denn Madam braucht man nur anticken und schon kann sie losbrüllen wie ein abgestochener Stier....also auch nicht sooo einfach....

Meistens alleine aufs Zimmer.....die Strafe oder auch mal kein Sandmännchen

Grüße
Lisa

Beitrag von cori0815 06.04.11 - 20:41 Uhr

Ach, über so etwas regst du dich noch auf?

Diese Peanuts laufen bei uns den ganzen Tag. Einer ist fies zum anderen, der andere rächt sich auf irgendeine billige Art und Weise, zum Schluss brüllen beide (3,5 und 5). Ich sage dann immer nur, dass sie ja nun sehen, wie blöd das ist, wenn man sich gegenseitig ärgert und dass es hinterher immer nur Tränen gibt und sie es deshalb bitte besser bleiben lassen.

Wenn ich dann wirklich versuche heraus zu bekommen, was gelaufen ist, erzählt eh nur jeder irgendeine Geschichte und wem ich dann mehr Glauben schenken würde, möchte ich echt besser nicht festlegen. Also frage ich besser erst gar nicht, weil die Gefahr, hinterher den falschen zu bestrafen, einfach zu groß ist.

Wenn aber zwei so unterschiedlich alte Geschwister sich auf eine so "niedere" Art und Weise streiten, dann würde ich echt an die Größere appellieren, dass sie ihren kleinen Bruder doch einfach in Frieden lässt und ihn auch mal abblitzen lässt, wenn er sie provoziert.

Lg
cori

Beitrag von siomi 06.04.11 - 20:45 Uhr


Ist das ernsthaft so wichtig? Du steigerst dich in eine Kleinigkeit rein!

Den Kleinen deshalb ins Bett legen, finde ich stark übertrieben!


Gruß Siomi

Beitrag von josili0208 06.04.11 - 20:47 Uhr

Fliesst Blut? Nein? Dann lass die 2 das unter sich klären. Bist Du die Mutter oder der Schiedsrichter? Vielleicht weint er ja auch absichtlich?
lg jo

Beitrag von misscatwalk 06.04.11 - 23:14 Uhr

ehrlich gesagt wäre ich da gar nicht groß drauf eingestiegen . Du warst nicht dabei und hast es nicht gesehen beide behaupten was anders und du weiß nicht wer nun letztendlich Recht hat . Vielleicht haben sie sogar beide Recht sprich deine große hat den Aufkleber wie sie sagt wirklich an den Tisch geklebt und dein kleiner ist mit dem Bein dran her und hatte ihn dann am Bein folglich hat sie für ihn ihm den Aufkleber ans Bein geklebt .
Bei meinen merke / weiß ich in der Regel meist recht schnell wer was gemacht hat auch wenns keiner gewesen sein will aber wenn ich mir doch unsicher bin halte ich mich wenns wirklich harmlos ist generell raus oder je nachdem z. B. wenns darum geht wer mit was gespielt hat und vorallem was aufräumen muß dann müssen sie halt alle zusammen ran . Ist dann halt so mit gehangen mit gefangen .

Beitrag von juniorette 07.04.11 - 08:11 Uhr

Guten Morgen,

wo ist das Problem?

Selbst WENN deine Tochter deinem Sohn einen Aufkleber auf den Arm geklebt hätte und wieder abgezogen hätte, so ist das noch lange kein Grund, dass dein Sohn so ein Affentheater deswegen macht. Körperbehaarung und deswegen ziepende Haare wird dein Sohn ja noch nicht haben.

Insofern gebe ich deiner Vermutung "dein Sohn wollte deiner Tochter was anhängen" durchaus Recht.

Wenn du immer so einen Aufstand wegen eines kleinen Geschwisterstreits machst, wundert mich das Ableugnen deiner Tochter nicht.

Deinem Sohn hätte ich ganz klar gesagt "wer wegen so einer Kleinigkeit so übertrieben schreit, wird wohl auch nicht die Wahrheit sagen, was den 'Tathergang' betrifft"

Wer die Wahrheit gesagt hat, wird dir hier keiner beantworten können.
Fakt ist aber, dass das Abziehen eines normalen Aufklebers von normaler Haut nicht so sehr weh tut, dass man deswegen minutenlang schreien/weinen muss.
Alleine deswegen schon würde ich deine Tochter nicht bestrafen, weil dann Sohn sonst denkt, dass er mit übertriebener Schreierei das bekommt, was er will (Ärger für seine Schwester).

LG,
J.

Beitrag von kathrincat 07.04.11 - 09:35 Uhr

raushalten, du hast es nicht gesehen.