Kindergeburtstagsfrage (Feier)

Archiv des urbia-Forums Kindergartenalter.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kindergartenalter

Ein großer Schritt ins Leben für jedes Kind ist der Start in den Kindergarten. Aus dem Kleinkindalter herausgewachsen, wird euer Sprössling nun zunehmend unabhängiger. Es stellen sich ganz neue Fragen, bei denen euch unser Forum hilfreich zur Seite stehen kann.

Beitrag von haferfloeckchen 06.04.11 - 19:57 Uhr

Hi,

mich beschäftigt grad eine Frage, obwohl noch ein wenig Zeit ist...

Wenn eure Kinder Geburtstag feiern, sind dann die Mamas der Kinder auch alle dabei??? Wir hatten es bisher immer so, dass die Kinder und die Mamas kommen. Aber nun wird meine Tochter im Sommer 4 und ich denke, da kann ich anfangen mit 1-2 kleinen Spielen, so als Kinderbespaßung (sowas wie Sackhüpfen etc.). Das gabs bisher nie, möchte ich aber dann schon, denn an sowas erinnere ich mich total gern zurück, wenn ich an meine Kindheit denke.
Ich finde ja, die Mamas brauchen dann nicht mehr dabei sein, bis auf eine vielleicht, die mir hilft (ne gute Freundin zB).
Wie bringt man das denn rüber? Bei uns siehts im Freundes-und Bekanntenkreis nicht danach aus, als würde das einer in naher Zukunft so handhaben.
Bin ich damit zu früh dran, sind die Kinder da noch zu klein für? Ich muss dazu sagen, wir laden nur 4 Kinder ein, die wir privat alle schon gut kennen.
Mir ist es aber ehrlich gesagt dann auch zuviel, wenn alle Mamas und womöglich noch Geschwisterkinder da sitzen.

Erzählt mal, wie ihr das macht.

Lg

Beitrag von 221170 06.04.11 - 20:02 Uhr

Nee, nie.
Ich kenne das so gar nicht.
Auf jedem Geburtstag auf dem meine Tochter bisher war haben wir Mütter die Kinder abgeliefert und abgeholt und Ende.
Bis auf eine Ausnahme, da meinten die Eltern, die Eltern des Geburtstagskindes können nicht die Verantwortung übernehmen für ihren Goldjungen und blieben den kompletten nachmittag im Indoorspielplatz und wachten mit Argusaugen über ihr Söhnchen.

Auch auf den Geburtstagen meiner Tochter waren die Mütter nie dabei.

Beitrag von haferfloeckchen 06.04.11 - 20:04 Uhr

Also auch in dem Alter schon?
Ich persönlich finde es auch ok, und mich nervt es um ehrlich zu sein etwas, dass ich mich da jedesmal vorrangig um das Kaffeekränzchen kümmere, aber der Geburtstag meiner Tochter ja dann untergeht (auch wenn die Kinder natürlich Spaß haben miteinander, aber eine "Feier" ist ja etwas anderes als nur miteinander spielen).

Beitrag von 221170 06.04.11 - 20:07 Uhr

Ja, auch in dem Alter.

Der Geburtstag dauert ja nicht den ganzen Tag, die Kinder kennen sich untereinander.
Ich hatte jetzt mit meiner Tochter auch noch nie Probleme das sie nicht woanders bleibt (mit 4 wartete sie im Wartezimmer meiner Gynäkologin alleine auf mich, sie wollte weitermalen statt mit mir zu kommen...)

Ich würde es auch lästig finden noch die Mütter zu bespaßen, wo es doch um die Kinder geht.

Beitrag von haferfloeckchen 06.04.11 - 20:09 Uhr

Ja, das seh ich auch so:-D

Beitrag von lillytilly 06.04.11 - 20:03 Uhr

Hallo!

Meine Tochter ist letztes Jahr 4 geworden und da haben wir den ersten Kindergeburtstag ohne Mamas gefeiert. War auch gar nicht so schlimm;-)
Hatte eine Freundin zur Hilfe da und das klappe gut.

Die meiste Zeit haben die Kids frei gespielt, ich hatte alte Tapete und wachsmalstifte da liegen, sie konnten Raus (Trampolin, Kletterturm, Schaukel, Sandkasten) und wir haben kleinere Spiele angeboten (Eierlauf, Topfschlagen).

War prima, die Kids hatten Spaß!

LG;-)

Beitrag von haferfloeckchen 06.04.11 - 20:05 Uhr

So stelle ich mir das auch vor :-)
wie hast du das denn den anderen Mamas vermittelt? Einfach gesagt, oder mit in die Einladung geschrieben? Bei uns ist das halt echt unüblich irgendwie :-(

Beitrag von lillytilly 06.04.11 - 20:08 Uhr

Ich habs einfach gesagt, aber du kannst es doch prima in der Einladung "verpacken" nach dem Motto " Ich bin jetzt Groß;-) ich werd SCHON 4 und dieses Mal feiern wir Kinder ohne Eltern"

Beitrag von haferfloeckchen 06.04.11 - 20:10 Uhr

#rofl#pro so in der Art werd ichs evtl machen. Aber ist ja noch etwas Zeit :-) dank dir für deine Antworten :-) manchmal ist man echt so unsicher bei so Kleinigkeiten...

Beitrag von loonis 06.04.11 - 20:09 Uhr




Kenne ich nicht.
Unsere Kids waren immer ohne uns Eltern auf d.Ki-Geb....
ab 3 Jahre ,funktionierte immer problemlos ...
Habe vorher immer Tel.nummern ausgetauscht damit ich
im Notfall anrufen kann bzw. umgekehrt ...

LG Kerstin

Beitrag von haferfloeckchen 06.04.11 - 20:13 Uhr

Ja, vielleicht lags auch bisher daran, dass wir echt alle untereinander so befreundet sind. Aber ich denk halt echt, es muss nicht sein, dass die Mamas da ihr Kaffeekränzchen haben. Das kann man schließlich wann anders machen und nicht ausgerechnet am Geburtstag. Und ich würd mein Kind ehrlich gesagt auch gern mal bei sowas einfach "abgeben", als jedesmal da "gezwungenermaßen" von 15 bis 18 Uhr zu sitzen.

Beitrag von schwarzesetwas 06.04.11 - 20:24 Uhr

Hm...

Ich hab es dieses Jahr auch ohne Eltern gemacht, ein paar waren trotz dessen da.
Und ich denke, die waren auch froh, dass sie da waren.

Weil: Ich mache immer gern auch was für die Eltern und was für die Kinder. Ich möchte, dass sich beide wohlfühlen.

Darüber nachgedacht hab ich auch - aber letztendlich durfte ich mir mal wieder anhören, wie toll es für beide Parteien war.
Und das ist Sinn der Sache.

*Prost*
SE

Beitrag von cassandracassandra 06.04.11 - 20:39 Uhr

Hallo,

ich stand letztes Jahr zum 4. Geburtstag meiner Tochter vor dem gleichen Problem. Auch bei uns war es üblich, dass die Mamas immer mit dabei waren. Und ich hatte keine Lust darauf, wieder alle einzuladen.

Ich habe dann in die Einladungskarten geschrieben (an den genauen Wortlaut erinnere ich mich nicht mehr): "deine Eltern sind ab 18:00 Uhr zu einem kleinen Snack eingeladen."

Das war eindeutig und trotzdem höflich. Ein bisschen Bammel hatte ich, dass irgendjemand beleidigt wäre, aber letztendlich waren die meisten erleichtert. Es war ein super Geburtstag und ab 18:00 Uhr haben wir dann noch nett mit den Eltern zusammengesessen. Aber eben nur für eine Stunde und es war hauptsächlich ein Kindergeburtstag.

Vielleicht hilft dir das ja weiter.

Viele Grüße.

Beitrag von haferfloeckchen 06.04.11 - 20:41 Uhr

Das ist auch eine nette Idee, danke!! :-)

Beitrag von judith81 06.04.11 - 21:08 Uhr

Hallo
also Johanna wurde im Januar erst 3 - kam kurz davor in deN Kindergarten. Wir feirten nur mit Verwandtschaft. Aber: mit 4 bekommt sie dann ihren Kindergeburtstag und da darf sie 4 Kinder einladen ...ohne Mamas, finde das muss in dem Alter nicht mehr sein. Mit 1-3 Jahren fände ich das aber ok. Ich würde einfach eine Einladung machen und darauf schreiben "lade ich dich ein" ....dann ist es doch klar, oder?
Lg
Judith