Mirena-Spirale - andere Erfahungen gesucht...

Archiv des urbia-Forums Verhütung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Verhütung

Pille, Kondom oder doch Spirale? Im Laufe der Jahre probieren die meisten Frauen verschiedene Methoden der Verhütung aus. Da tauchen eine Menge Fragen auf, für die hier der Raum ist. Übrigens: Medikamente und Verhütungsmittel dürfen bei uns nicht weitergegeben werden.

Beitrag von mrs.sunshine2010 06.04.11 - 20:32 Uhr

Hallo#winke...

Ich wollte euch mal von meinen Erfahrungen mit der Mirena berichten und fragen ob ihr Ähnliche gemacht habt?

Ich bin sooo sauer:-[. Ich habe mir vor 4 1/2 Monaten die Spirale einsetzen lassen. Wir haben 2 gesunde Kinder und unsere Familienplanung ist definitiv abgeschlossen. Daher haben wir uns für die Mirena entschieden. Kostet ein Schweinegeld (324 Euro bezahlt), bleibt aber dafür 5 Jahre drin und soll die Regelblutung abschwächen bzw. ganz aussetzen lassen.

Das Einsetzen war wirklich schmerzhaft#schwitz, da der Muttermund kurz aufgedehnt wird. Der Schmerz war dann aber auch nur von kurzer Dauer und hörte nach wenigen Stunden wieder auf.
In den ersten 4 Wochen bekam ich immer wieder starke Zwischenblutungen.#augen (Arzt: Ist ganz normal das pendelt sich ein)
Doch es hörte nicht auf und Woche für Woche kamen neue Beschwerden hinzu:

- mein ganzes Gesicht ist voller Pickel #schock(hatte sonst nur ganz selten welche)
- meine Haut juckt am ganzen Körper ( Arzt sieht sich meine Aufschürfungen an und sagt: Ist normal kommt durch die Hormonausschüttung#kratz)
- mir immer wiedermal soo übel teilweise mit Erbrechen...
- meine Monatsblutung dauert jetzt 13 Tage (!!!) NIX mit "Liebe machen"#nanana
- Wassereinlagerungen in den Beinen
- Müdigkeit & Lustlosigkeit
- Kopfschmerzen
- und seit neustem bergüße ich eine 7 cm große Zyste an meinem rechten Eierstock gegen die ich jetzt zusätzlich Hormone nehmen muss#heul

Und das alles innerhalt von 4 1/2 Monaten!!! Wenn meine Zyste weg ist werde ich sie mir ziehen lassen!!! Ich habe es sooo satt#aerger meine Beine schmerzen und ich fühle mich so antriebslos und müde. Das hatte ich vorher nie! FAZIT: NIE WIEDER! Schade um das viele Geld, aber das ist es nicht Wert!

Hat jemand hier ähnliche Erfahrungen? Kann mir jemand sagen wie lange es nach dem "Ziehen" dauert bis sich alles wieder normalisiert?#schmoll

Liebe Grüße,
Juliane#herzlich

Beitrag von caislamali 06.04.11 - 20:36 Uhr

hallo habe anscheinend paralell zu dir meinen beitrag geschrieben.
meine kommt definitiv morgen raus hab die schnauze voll.
nur schlechte erfahrung mal gespannt ob ich auch ne zyste zu bieten habe morgen werd ich es wissen.
mensch wenn ich gewußt hätte was ich da tue wäre mir das teil nicht rein gekommen.
gruß isabel

Beitrag von kleineblonde 06.04.11 - 21:04 Uhr

hallo
ich hatte sie auch und sage auch nie wieder... ich hatte sie knapp 1,5 jahre liegen nach ca.4 monaten bekam ich pickel,kopfschmerzen und kreißlaufprobleme und eine entzündung nach der anderen und das soo heftig das mein bauch so angeschwollen war als wäre ich im 5 monat schwanger.und als ich die entzündungen dann so alle 3 wochen hatte habe ich sie mir ziehen lassen.es tut nicht wirklich weh es zieht einmal kurz und das war es.das einsetzen ist unangenehmer.ich verstehe gar nicht wenn hier so viele sind mit solchen beschwerden das die ärzte sie immer noch weiter einsetzen???#kratz das kann es ja nicht sein vorallem bei dem geld was sie kostet...
wünsche euch morgen viel gelingen beim ziehen lassen.lg kathrin

Beitrag von mrs.sunshine2010 06.04.11 - 21:10 Uhr

hallo kathrin...

Danke für deine Antwort. Den aufgeblähten Bauch habe ich auch.#aerger
Waren deine Beschwerden nach dem Ziehen gleich weg oder hat es lange gedauert?

lg

Beitrag von kleineblonde 06.04.11 - 21:13 Uhr

huhu
das hat nen paar tage gedauert.nach dem ziehen merkste es ja nicht sofort weil die hormone erst verschwinden müssen das geht aber fix.für mich steht fest ich werde mir sowas nie wieder einsetzen lassen.
da meine kinderplanung abgeschlossen ist überlege ich jetzt die 3 monatsspritze
na ja mal sehen.haste die symthome denn schon länger??
lg

Beitrag von mrs.sunshine2010 06.04.11 - 21:19 Uhr

hallo

naja anfangs dachte ich das sich der körper auch erst an das ding gewöhnen muss und habe die nebenwirkungen so hingenommen. aber es wird immer schlimmer anstatt besser. jetzt nehme ich ja zusätzlich hormone und genau das ist es was ich absolut nicht wollte, darum die spirale!
kann man sie denn einfach so ziehen lassen, oder muss ich dafür meine tage haben?
lg#winke

Beitrag von kleineblonde 06.04.11 - 21:28 Uhr

huhu
nee ich meine da brauchste deine tage nicht für haben
ist bei mir allerdings auch schon fast 7 jahre her.
ruf doch einfach mal bei deinem frauenarzt an
lg;-)

Beitrag von mrs.sunshine2010 06.04.11 - 21:07 Uhr

Hallo...

Es ist "schön" nicht die Einzige zu sein die so vor sich her leidet...
Ja, ich finde auch das Ärzte das Ding nicht so in den Himmel loben sollten sondern vielmehr über die Nebenwirkungen aufklären sollten. Es reicht eben nicht aus einfach nur zu sagen: "es kann zu zwischenblutungen kommen...", immerhin investiert man eine menge Geld...
Ich bin erst 24 und fühle mich wie 60! ...

liebe Grüße;-)

Beitrag von stefannette 07.04.11 - 11:44 Uhr

Ich hab sie mir damals nach 9 monaten wieder ziehen lassen! Danach ging es relativ schnell wieder besser!!
Es gibt so viele,die Sagen,das es nur wenig Hormone sind und die kaum Nebenwirkungen machen#bla
DAs stimmt definitiv nicht!!!!!!:-[

Beitrag von mrs.sunshine2010 07.04.11 - 14:57 Uhr

Huhu;-)

Ich bin gerade sowas von happy!!!:-) Bin heute früh zum Frauenarzt und habe ihn gebeten die Mirena zu entfernen. Er war nicht begeistert und wollte mich überreden es noch etwas länger zu probieren, aber NIX da, meine Gesundheit, mein Körper! Und so musste er sich fügen...#cool

Das Ziehen war nicht schlimm, habe fast nichts gemerkt! Und jetzt 7 Stunden später fühle ich mich total erleichtert! Meine Kopfschmerzen sind weg und auch meine Krampfadern haben sich beruhigt. Es soll noch etwas dauern bis die Akne und die Übelkeit verschwindet, aber immerhin es scheint aufwärts zu gehen#pro!!!

Nicht das alle Leserinnen jetzt denken das die Mirena von grundauf schlecht ist. Meine beste Freundin hat sie auch und kommt seit 3 Jahren super mit ihr aus. Ich bin froh das ich diese Erfahrung gemacht habe und weiß nun das die Spirale bei mir eben nicht so gut funktioniert wie bei anderen.

Ganz liebe Grüße#klee
Juliane

Beitrag von luneo 10.04.11 - 19:27 Uhr

hallo.

ich habe die mirena jetzt knappe 5 jahr und in 2 wochen kommt sie auch endgültig raus.
bin nach div. arztbesuchen (bei denen einfach nichts gefunden wurde) auch zum schluss gekommen, dass meine schwindelanfälle , schlechte laune und va meine akne von der mirena kommt.

kann mir jemand berichten, wie lange es in etwa dauert bis sich die haut wieder normalisiert hat? bin in den letzten monaten schon so verzweifelt, weil ich einfach furchbar aussehe. :(

lg birgit

Beitrag von pumagirl101 12.04.11 - 15:43 Uhr

jaja also die hab ich auch
und nun bin ich in der 15ssw und hab es erst gestern
erfahren bei einer rontine untersuchung