Ich will auch mal!

Archiv des urbia-Forums Körper & Fitness.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Körper & Fitness

Sich in seinem Körper wohl zu fühlen und ihn schön zu finden, ist für fast jeden Menschen ein wichtiges Thema. Ob es um die richtige Diät und gemeinsames Abnehmen, Tattoos,  oder auch um Sport und Fitness geht, hier ist der richtige Platz dafür.

Beitrag von valerita 06.04.11 - 20:57 Uhr

Hallo!

Ich les hier immer begeistert mit, und will heute auch mal schreiben:

Ich lebe seit Jänner komplett ohne Zucker (also den Künstlichen), und dafür mit Sis :D Seit einem Monat mach ich 3 mal die Woche eine Stunde Sport (Mo-Mi-Fr) und die Tage dazwischen umgekehrte Situps (also die füße rauf) und etwas Heimgymnastik :D Ich hab seit letztem Herbst 7 Kilo abgenommen, und wieg jetzt bei 1,68 cm zwischen 64 und 65 Kilos !!!!!

Ich freu mich ja so!

Naja - der Bauch ist etwas....gerissen (SChwangerschaftsstreifen), und ich hab am BUSEN abgenommen (grrrrrrrrr******),
aber ich fühl mich GUUUUUUUUUUUUUT!

Ich mag es, wenn andere Leute sehen, dass ich mich verändert habe (naja, nicht am Busen ;D)
und ich fühl mich nach dem Sport GUT (!!!#schock)
ICh, die ich immer Sport gehasst habe"!!!! Naja - LIEBEN tu ich ihn immer noch nicht, aber ich fühl mich danach gut (Radfahren, Schwimmen und Crosstrainer), und wenn ich mal nen Tag nichts machen kann, mag ich das Gefühl gar nicht :D


Also, weiter gehts im Abnehmen :D


euch allen liebe Grüße und nen Schub Motivation #herzlich

lg
babsi

Beitrag von binnurich 06.04.11 - 21:09 Uhr

gratulation!

ich nehme auch immer zuerst am Busen ab, das wäre bei der größe meinen Busens auch nicht schlimm, leider hupft er aber nicht zusammen sonder hängt dadurch und da kann ich Sport machen wie ich will :-(
man kann meine Brustmuskeln sehen....über dem Hängebusen (ich glaub, ich werde mich irgendwann unters Messer legen)

das mit dem Sport kenne ich auch - als ich vor 20 Jahren WW gemacht habe, habe ich mit Sport begonnen - seither kann ich nicht mehr ohne und das obwohl ich im Sport immer schlecht war

Beitrag von salem82 06.04.11 - 22:37 Uhr

hi,

wenn ich mal so ein selbstbewustsein hätte wie du :-( bin 1,67 klein.

ich habe in knapp 7 monaten 12 kg abgenommen, von 69 kg auf 57 kg, schwangt immer so von 57 kg mal auf 58,7 kg

kleidergröße 40 auf 34 runter.

ABER ich fühle mich immer noch zu dick. jeder sagt zu mir das es total auffällt das ich so viel abgenommen habe, und ich einen an der klatsche habe das ich noch sage ich bin zu dick.


trotzdem glückwunsch zu deinen 7 kg :-D

bei mir müssen es noch mind. 2-5 kg runter, aber das wird schwer #schwitz

lg

Beitrag von valerita 06.04.11 - 23:21 Uhr

:) naja - selbstbewusstsein hab ich nicht wirklich.
Ich bewunder meine Freundin, die mit 10 Kilo mehr im Bikini im Schwimmbad sitzt. Ich weiss das, was ich noch zu viel hab, gut zu kaschieren, so lange, bis ich mich wirklich pudelwohl fühle!

größe 40 hab ICH jetzt! 34 bekomm ich wohl nie hin, aber bis zur 38 möcht ich gerne wieder!!
Also würd ich doch sagen, dass tein Gewicht doch top ist

liebe Grüße

Beitrag von maischnuppe 07.04.11 - 09:21 Uhr

Klingt schon nach gestörtem Selbstbild!#nanana

Beitrag von salem82 07.04.11 - 10:41 Uhr

findest? #gruebel

wenn ich in den spiegel gucke, sehe ich doch meine problemzonen ;-)

Beitrag von binnurich 07.04.11 - 10:54 Uhr

die wirst du auch mit 8 kg weniger noch sehen - grundsätzlich bleibt Problemzone meist Problemzone

was du tun kannst ist eher was für Staffung zu machen. Mancher Körper sieht mit ein paar kg mehr besser aus, weil da untern der Haut muskeln sind

Beitrag von peffi 07.04.11 - 11:25 Uhr

Also, Du musst schon super aussehen bei dem Gewicht.
Klar, jeder sieht sich selbst anders als andere.
Ich hab fast Idealgewicht und denke auch ständig, ich wäre noch zu dick. Das kommt aber nur davon, dass ich noch am Bauch Haut zurück behalten habe, die eben aussieht wie Speck.
Da nützt es auch nix, dass ich nach einer Gallen-OP, die nur durch den Bauchnabel sonst nirgends durchgeführt wurde, von den Ärzten erklärt bekam "Diese OP-Methode geht nur, wenn man so wenig Bauch hat wie sie."

Trotz meines gestörten Selbstbildes weiß ich eines: Ich hab 35 kg weniger als nach der Schwangerschaft (2000), habe durch Sport eine enorme Straffung des Körpers erreicht und Muskeln, die ich vorher nie spürte, bekommen. Ich bin fit, mein Blutdruck ist prima, ich bin selten mal krank.
Ich kann sagen, dass ich zufrieden mit meinem jetzigen Gewicht bin....an den meisten Tagen in meinem Leben. Letztes Jahr hatte ich noch 4-5 kg weniger, da wars am allerbesten, aber viele haben mir gesagt, ich sähe krank und eingefallen aus.

Das mein Selbstbild gestört ist, siehste an folgendem Beispiel: Hab Boardshorts für mich und meinen Mann gekauft. Für mich XL. Die passte meinem Mann und er schüttelte nur den Kopf und sagte "Herrje, Du glaubst echt noch, dass Du immer noch dick bist."
Ich kann mich nicht dran gewöhnen, dass ich nicht mehr XL brauche......

Übertreibs nicht !
Manches geht halt einfach nicht weg. Wer ist schon perfekt ?

LEG
Peffi