Erfahrungen mit Clomifen

Archiv des urbia-Forums Kinderwunsch.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kinderwunsch

Du möchtest schwanger werden? Hier kannst du Kontakte knüpfen und mit anderen über den Zeitpunkt deines Eisprungs diskutieren. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen und Expertenantworten. Neu: unser Kinderwunsch-Newsletter!

Beitrag von imperia79 06.04.11 - 21:06 Uhr

Hallo zusammen,

ich versuche seit fast einem Jahr schwanger zu werden - leider erfolglos. Heute war ich beim Frauenarzt. Die Follikel waren für Zyklustag 12 zu klein und er meinte, es sei wohl ein anovulatorischer Zyklus. In den vergangenen 2 Zyklen habe ich eine Zyklusblatt geführt und jeweils einen Temperaturanstieg um den 18./19. Zyklustag gehabt bei einer Zykluslänge von 31 bzw. 33 Tagen.
Jedenfalls riet mir mein Frauenarzt am besten im nächsten Zyklus mit Clomifen nachzuhelfen und Temperatur messen / Zyklusblätter zu vergessen. Meine Frage: Welche Erfahrungen habt Ihr mit Clomifen? Wurde jemand damit schnell schwanger? Welche Nebenwirkungen hattet Ihr?

Grüsse

Beitrag von ini69 06.04.11 - 21:22 Uhr

Also ich hab es auch einmal bekommen wg. einer GKS mit Eizellreifestörung. Das Ergebnis war, das ich 10!! Follikel hatte von denen nicht einer gesprungen ist und ich erst nach 6 Monaten wieder einen normalen Zyklus mit ES hatte.
An Nebenwirkungen hatte ich halt ziemliche Bauchschmerzen aber das hätte ich gerne in Kauf genommen wenn es denn was gebracht hätte.
Übringens bin ich dann 9 Monate nach Clomifen Einnahme ganz normal ohne Hilfsmittel schwanger geworden.
Ich werde es nicht mehr nehmen.

Beitrag von gothic- 06.04.11 - 21:53 Uhr

hallo.

nach 4 jahren kiwu bekam ich für 3 monate clomifen.die einzige nebenwirkung die ich hatte kann vor aufregung nicht schlafen,weil sie morgen ihren 6.geburtstag feiern.im doppelpack :-).

geklappt im 3.einnahmezyklus.

lg und alles gute.