ctg geburtswehen?????wie hoch?

Archiv des urbia-Forums Geburt & Wochenbett.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Geburt & Wochenbett

Die Geburt deines Kindes rückt näher und es tauchen immer noch neue Fragen auf? Du hast gerade entbunden und ganz spezielle Fragen in dieser besonderen Situation? Hier ist der Ort für alle Fragen rund um Geburt und Wochenbett.

Beitrag von ernie23 06.04.11 - 21:24 Uhr

hallo.
wisst ihr zufällig wie hoch die wehen sind wenn die geburt losgeht??
hab immer einen ausschlag von etwa 60-80 und das regelmäßig am ctg
lg sandra

Beitrag von blumella 06.04.11 - 22:02 Uhr

Die Höhe sagt nicht wirklich was über die Wehen aus, es geht viel mehr um die Kurvenverläufe...

Beitrag von akki84 06.04.11 - 22:02 Uhr

Hi Sandra! #winke

Bei der Frauenärztin hatte ich aufm CTG keine einzige Wehe.

Als es dann richtig dolle losging im KH, war die Zahl aber höchstens 27, obwohl ich sterben wollte, so weh hat es getan.

Ich denke, es kommt auch darauf an, wie das Gerät eingestellt ist.

LG Antje mit Joris(20.01.2011)#winke

Beitrag von dorii79 06.04.11 - 23:06 Uhr

#winke Huhu,

bei mir war es genauso #augen

Glg, Dori + Lia (13.02.2011)

Beitrag von 2911evelyn 06.04.11 - 22:03 Uhr

bei mir gings mal bei einer fa-kontrolluntersuchung bis ca. 80 hoch, als ich dann geburtswehen bekam, schlug das teil bis 140 (höllenschmerzen) aus....

lg laura
(mit schlafendem goldschatz,7monate)#verliebt

Beitrag von zwei-erdmaennchen 06.04.11 - 22:30 Uhr

Hi Sandra,

das kann man überhaupt nicht sagen.

Es kommt drauf an wie das Gerät eingestellt ist. Die Hebammen drücken den Knopf für die Null-Linie - ab da zählt es dann hoch. Drücken die also den Knopf bei 60 hast du einen anderen Ausschlag als wenn sie ihn bei 20 drücken.

Dann kommt es noch drauf an wo deine Wehen sitzen. Ich hatte die Wehen stundenlang ausschließlich im Rücken und die taten genauso höllisch weh wie die "Bauchwehen" später - auf dem CTG war aber kaum was zu sehen. Als sie dann vorne spürbar wurden kletterte die Zahl über 180.

Liebe Grüße
Ina #winke

Beitrag von josili0208 06.04.11 - 23:53 Uhr

Als ich regelmässig Auschläge um 140-160 #schock hatte, glaubten sie mir endlich dass ich nicht simuliere und schoben mich in den OP zum geplanten 3.KS. Aber wie schon geschrieben, das ist bei jedem anders, kommt sehr auf die Frau an, ich hätte bei 5o schon sterben können...

Beitrag von hebigabi 07.04.11 - 07:57 Uhr

http://www.urbia.de/forum/index.html?area=thread&bid=2&id=417024&pid=2770141

Wichtig ist immer dabei, was du empfindest, was da steht ist dagegen eher wurscht, weil nicht aussagekräftig.

LG

Gabi

Beitrag von svala 07.04.11 - 13:26 Uhr

Hallo,

ich war damals im KH so stolz als das CTG alle drei Minuten Ausschlage zwischen 140 und 160 angezeigt hat.

Und was sagt die Hebamme zu mir: "Sie können noch lachen, das sind keine Geburtswehen, das kann noch ewig dauern!"#schock

Als ich sie fassungslos wieder angeschaut habe, hat sie gemeint ich könne gerne noch mal nach Hause gehen, ich solle kommen, wenn ich die Wehen nicht mehr aushalten kann #schock.

Auf meinen Hinweis auf die Ausschläge meinte sie nur: "Sie sind halt sehr schlank und es ist ihr erstes Kind, da zeigt das CTG halt höhere Ausschläge an, das sagt aber nichts. Geburtswehen sieht man der Frau an."

Der Oberarzt hat dann aber sein Veto eingelegt, da im die Wehenabstände zu gering waren. Ich habe übrigend keine Ahnung mehr wie die Ausschläge dann waren, als die Wehen richtig weh getan haben. Da war mir das relativ egal #schwitz.

Sprich: Du merkst, wenn es richtige Wehen sind, undabhängig davon, wie der Ausschlag ist.

Viele liebe Grüße
Svala

Beitrag von janimausi 07.04.11 - 15:35 Uhr

Hmm, laut CTG hatte ich, als die Geburt so richtig los ging keine Wehen gehabt...
Evtl. mal son ganz kleinen Hüpper und das wars...
Letzendlich hat meine Hebi mir das Ding dann abgelassen und sich auf mich konzentriert...

Sie meinte auch, bei manchen misst das Gerät einfach nicht...

Tja ich war eine davon.

Im Krankenhaus hatte ich dann so eine Habamme, die kam rein, schaute auf das Teil und sagte, na von richtigen Wehen sind sie aber weit entfernt, bis ihr die Ärztin dann sagte, wir sind schon bei 8cm. und sie liegt hier schon Stunden.
Und es sind richtig Wehen.

Zum Glück kam dann aber die Hebamme wieder, die mich die ganze Zeit betreute und schickte den Drachen zu ner anderen Frau.

LG

Beitrag von lona27 07.04.11 - 21:42 Uhr

oja, das kenn ich. Mir wurde gesagt, ich solle mich nicht so haben - es seien Pille-Palle-Wehen und das kind käme nicht auf dem Silbertablett. Das CTG hat nix aufgezeichnet...