Totales Durcheinander .... brauche HILFE !!!

Archiv des urbia-Forums Kinderwunsch.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kinderwunsch

Du möchtest schwanger werden? Hier kannst du Kontakte knüpfen und mit anderen über den Zeitpunkt deines Eisprungs diskutieren. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen und Expertenantworten. Neu: unser Kinderwunsch-Newsletter!

Beitrag von marie80 06.04.11 - 22:26 Uhr

Hallo !

Achtung, wird wahrscheinlich sehr lang ....#sorry .... es wäre trotzdem sehr lieb, wenn Ihr trotzdem mal lesen würdet und mir vielleicht helfen könnt. #bitte

Ich verstehe die Welt -und meinen Körper- echt nicht mehr. Was gerade passiert, ist total verrückt #kratz#gruebel !

Habe schon einen kleinen Sohn, der in einigen Wochen 2 Jahre alt wird. Damals haben wir ein halbes Jahr bis zur SS geübt. Leider hatte ich eine Blasenmole mit AS und es dauerte insgesamt nochmals ca. 7 Monate, bis ich wieder schwanger war.
Nächsten Monat wollte ich gerne die Pille weg lassen, um an einem Geschwisterchen zu basteln. Derzeit nehme ich noch die Pille.
Genauer gesagt war mein Päckchen am Dienstag zuende und somit müsste morgen gegen Abend bzw. am Freitag auch die Mens eintrudeln.
Deshalb führe ich auch kein ZB !

Nun ist es so, dass ich in der ersten Woche nach Ende der letzten Mens Antibiotika einnehmen musste. Wir hatten einige Tage vor ES #sex ! Wann der ES genau war, kann ich leider auch nicht sagen, aber da ich sehr viel Lust ;-) hatte, muss es wohl kurz vor ES gewesen sein.
Einige Tage um den ES hatte ich auch ein mal meine Pille vergessen #hicks.
Nun habe ich seit letzten Freitag extrem starke PMS-Anzeichen: ein sehr starkes Ziehen in den Leisten, schmerzende Brüste, UL-Schmerzen wie kurz vor Beginn der Mens aber auch ein Zwicken und Druck im gesamten im oberen Bereich des UL. Samstag und Sonntag hatte ich leichte, bräunliche Schmierblutung. Seit Montag ist mir auch sehr übel und schwindlig.
Mein ganzer Verstand sagt mir, dass ich eigentlich nicht #schwanger sein kann !!! Vor allem, da ich auch bei der ersten SS erst in der Hälfte des zweiten Monats SS-Anzeichen hatte. U.a. aber auch starke Übelkeit mit Erbrechen und dieses extreme Ziehen der Mutterbänder ! Vorher war abolut nix zu merken.

Was mich jetzt aber dann doch so stark verunsichert ist, dass ich sonst nie so dermassen PMS habe. Klar, mal UL-Schmerzen und auch Übelkeit habe ich ab und an. Aber immer erst so 3-4 Tage vorher und auch dann mal nur zwei Tage lang. Aber über ´ne Woche #kratz ??? Dazu die Schmierblutung ? Nur kurz nach der FG (und bei einer Blasenmole ist charakteristisch, dass der HCG-Wert sehr hoch ist und auch Wochen braucht, um wieder abzusinken) waren die PMS so stark - und da auch mit dem Ziehen in den Leisten und stark empfindlichen Brüsten. Aber damals lag das wohl an den starken hormonellen Schwankungen !

Kann es sein, dass ich dieses Hormondurcheinander vielleicht auch habe, weil ich die Pille einen Tag nicht genommen habe ?
Oder spielt mir mein Kopf einen Streich #klatsch ??? Habe nämlich kurz nach dem #sex und nach Vergessen der Pille gedacht, oh oh, nicht dass es einen kleinen "Unfall" gibt ;-) !
Damit wäre dann nämlich das Hibbeln und Warten einfach schon erledigt, welches ja mit Absetzen der Pille sofort beginnt !

Oh mann !!! Jetzt mache ich mich schon verrück mit irgendwelchen obligatorischen SS-Anzeichen, bevor wir überhaupt in die Übungsphase gekommen sind #klatsch#nanana ! Wie schlimm wird es denn dann erst werden, wenn mal die ersten ÜZ vorbei sind und nix passiert ;-) ?!?

War damals, vor der ersten SS auch immer ganz verrückt und ungedulig und habe Unmengen von Geld in SST verpulvert #rofl#rofl#rofl !

Kann mir jemand mal den Kopf waschen, dass ich einfach nur starke PMS habe ! Oder was meint Ihr dazu ???
Die Tage bis zum erwarteten Beginn der Mens sind schrecklich !

Sorry fürs viele #bla ! Bin gespannt auf Eure Antworten !

Marie

Beitrag von mimienlya87 06.04.11 - 22:36 Uhr

Ich wasch dir den kopf ;-)
Also während der pilleneinahme hast du eigendlcih gar keinen ES weil die pille ja verhindert das ein Ei reift.
Ein "unfall" kann eigendlich nur passieren wenn du in den ersten tagen des Zyklus die pille vergisst aber ab der hälfte eigendlich nicht mehr...

Bestimmt spielt dir dein verstand einen streich weil du einfach die tatsachen zusammenzählst, Pille vergessen, ES...

Also gut ich kann nicht in dein körper guggen...
Ich wünsch mal alles gute das das glück einfach auf deiner seite war #klee
Mein großer kam mit pille und Johanniskraut ;-)

Aber trotzdem würde ich dir raten, dir nicht zu viele hoffnungen zu machen, umso größer ist die enttäuschung :-(

#winke Mimi

Beitrag von kleinehexe74 06.04.11 - 22:40 Uhr

Also dass die eine vergessene Pille das ausmacht, kann ich mir nicht vorstellen, das ist mir früher auch passiert und da hatte ich keine Symptome.
Es könnte allenfalls durch das Antibiotika gekommen sein. Hast du denn nach dem Antibioika bis zum vermutlichen Eisprung scho wieder 7 Pillen genommen gehabt?
Habe da nämlich vor einiger Zeit mal nach Infos gesucht und da hieß es, dass nach Antibiotikaeinnahme der Pillenschutz wieder da ist, wenn man diese 7 Tage genommen hat.

LG
Bianca

Beitrag von marie80 06.04.11 - 22:44 Uhr

Ich bin nicht ganz sicher .... aber vom Gefühl her waren es eher weniger als sieben Tage !

LG und vielen Dank Euch schon mal, für die Geduld beim Lesen und Eure Antworten !!!

Marie

Beitrag von kleinehexe74 06.04.11 - 22:47 Uhr

Hm- also wenn übermorgen die Mens noch nicht eintrudelt würde ich einen Test wagen.

Wünsch dir viel Glück!

Beitrag von -kewi- 06.04.11 - 23:26 Uhr

Hallo Marie,

mein Großer wird im Juli auch 2 Jahre alt und ich habe jetzt die Pille abgesetzt :-)

ich kann dir nur aus meiner Erfahrung sagen das ich die 4 Wochen vor meiner SS mehr Anzeichen hatte als wie es dann soweit war... Da war nämlich dann gar nix mehr!

Ich wünsch dir aber viel Glück!

SG
Kerstin